Frage von Alexax33, 61

Stoffwechsel am Arsc*?

Ehm ja.. Es geht darum, dass ich die Befuerchtung habe, dass mein Stoffwechsel am Eimer ist. Ich esse momentan sehr wenig, trainiere zwar 15 Minuten am Abend, manchmal gehe ich joggen und mindestens 2x in der Woche zum Judo, doch ich nehme am Bauch eher zu.. Was dazu fuehrt, dass ich Abends kein Bock mehr auf die 15 Minuten habe und es eher sein lasse. Danach habe ich Gruentee-Kapseln genommen, die zwar anfangs etwas geholfen haben, mich besser zu fuehlen, doch mit abnehmen ist nix mehr.. Und dass obwohl ich jetzt regelmaeßiger die 15 Minuten mache.. Koennt ihr mir helfen? LG Lexa.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShimizuChan, 35

Klar, du isst zu wenig - dein Stoffwechsel denkt er ist in einer Hungersphase und will dein Überleben retten indem er alle "unwichtigen" Funktionen runter fährt und fettreserven anlegt - abnehmen wird dadurch erschwert/verhindert.

Das kannst du nur begradigen wenn du mehr isst, viel mehr, sprich deinen Gesamtumsatz, und das am besten über mehrere Wochen/Monate. Dadurch wirst du ein bisschen (oder auch viel) zunehmen, nur anders geht's eben nicht. Weer Fehler macht muss auch mit den Konsequenzen leben c:

Kommentar von Alexax33 ,

Also sollte ich trotzdem dann noch trainieren, wenn moeglich sogar laenger als die 15 Min.?

Kommentar von ShimizuChan ,

Sport ist immer gut, aber du solltest lieber 3 - 5 Tage die Woche länger Sport machen, und dafür Pause-Tage einlegen, das ist um einiges besser.

Antwort
von Hoegaard, 30

Wenn du zunimmst, isst du zuviel. Der Stoffwechsel funktioniert also ganz normal. Schreib das doch einfach eine Woche mal auf, was du isst. Und 15 Minuten "trainieren" dürfte ungefähr 150 kcal kosten, soviel wie ein kleiner Joghurt

Kommentar von ShimizuChan ,

Wenn der Stoffwechsel komplett im Eimer ist kann man auch mit sehr wenig essen zunehmen. 

Kommentar von Hoegaard ,

Ein altes Ammenmärchen, das durch ständige Wiederholung nicht richtiger wird.

Kommentar von ShimizuChan ,

Schwachsinn, warum sonst nehmen z.B. Magersüchtige von kleinen (für sie große) Mengen essen zu? Von Zauberhand?

Kommentar von Hoegaard ,

Bitte belegen und nicht behaupten.

Kommentar von ShimizuChan ,

Es ist ein Fakt dass dies so ist. Ich kenne unmengen an Personen mit Magersucht, dort ist es ganz normal dass man mit z.B 500 kcal oder weniger schon zunimmt (ja nach schwere der Essstörung).

Kommentar von Hoegaard ,

Und du weißt, dass das Körperfett ist und keine zyklusbedingten Wassereinlagerungen?

Kommentar von ShimizuChan ,

Natürlich. Würde eine Magersüchtige die sonst 200 kcal isst, auf einmal 600 essen über mehrere Tage, würde sie an Fett zunehmen.

Kommentar von Alexax33 ,

Danke, werd' ich mal machen. Also sollte ich laenger trainieren, wie z.B. 3/4 Stunde oder wie lange?

Kommentar von Hoegaard ,

Kannst du machen, wenn du die Willenskraft aufbringst, dich nach dem Training nicht zu "belohnen". Ich empfehle dazu immer das Buch "Fettlogik" von Nadja Herrmann, die mit den Legenden vom "kaputten Stoffwechsel" und "mehr essen, damit man abnimmt" aufräumt. Und damit von 150 auf 60 kg abgenommen hat.

www.fettlogik.wordpress.com.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community