Stöhnen? Kommen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wichtig ist zunächst einmal mit offenen Karten zu spielen und Deinen Partner auch wissen zu lassen, dass Du (noch) nicht gekommen bist! Beim "guten alten Rein-Raus.-Spiel" kommen die wenigsten Frauen regelmäßig zum Höhepunkt. Viele Frauen heucheln trotzdem Begeisterung über sein Tun (sag' nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...), da sie ihm schmeicheln wollen - und er sieht dann natürlich beim nächsten Mal keinerlei Veranlassung etwas zu ändern - ein Teufelskreis beginnt... 

Wenn Du in diese Falle bereits getappt bist, dann ist es natürlich schwierig nach Monaten oder Jahren plötzlich damit herauszurücken, dass Du noch nie gekommen bist. Ein "Lass uns heute mal etwas Anderes probieren..." ist da diplomatischer... . 

 

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... . 

Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr: 

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... . 

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist! Ob Du nun stöhnst oder nicht ist Deine Sache - Du solltest Dich hierbei nicht an irgendwelchen Pornofilmen orientieren. Ein tiefer Atemzug oder das Anhalten des Atems sagt einem erfahrenen Liebhaber oft mehr über Deinen Erregungszustand, als eine Pornofilm-Tonspur! Wichtig ist Dich auf Deinen Partner einzulassen und Dich gehen zu lassen - verkrampft zu versuchen keine "unpassenden" Laute von Dir zu geben, kann das Ganze sabotieren!

Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... . 

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. 
Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix.. 

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...
 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tabeares, 

du solltest nicht sagen, aus welcher Stadt oder aus welchem Dorf du kommst. Das interessiert hier niemanden und spielt auch keine Rolle bei der Beantwortung deiner Frage. Höchstens werden sich jetzt paar Kerle melden, die dich um den Finger wickeln wollen und meinen, sie können dich zum Orgasmus bringen, aber das werden sie nicht schaffen, denn: 

Du entspannst nicht dabei. Wenn du schon beim Sex dein Stöhnen unterdrückst, weil du dir Gedanken darüber machst, wie das rüberkommen könnte, dann entspannst du dich einfach nicht. Ich glaube kaum, dass viele Menschen auf der Welt ein Stöhnen haben, welches den Partner abturned. Immerhin zeigt stöhnen die Geilheit einer Person selbst.. und das macht den anderen wiederum auch an. :) 

Das mit dem Orgasmus der Frau ist sowieso eine Sache. Du kannst mal im Internet schauen nach einer Statistik die zeigt, wie viele Frauen tatsächlich beim Geschlechtsverkehr kommen und dann wirst du sehen, dass sehr sehr viele Frauen den Orgasmus nur vortäuschen und eigentlich nie wirklich einen beim Sex hatten. 

Es kommt halt drauf an, was du magst, was dich an macht. Sowas kann man eigentlich sehr gut mit einem Partner oder eben einem Sex-Partner herausfinden.. in dem man übt und ausprobiert. Wichtig ist dabei natürlich, dass du der Person vertraust, dich bei ihr wohlfühlst und dich bei ihr fallen lassen kannst und eben dich nicht verstecken brauchst. Somit dich also traust auch zu stöhnen, zu schwitzen und willig zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Frauen kommen beim Sex nicht.  Es gibt sogar Berichte von Frauen, dass sie erst mit Mitte 40 ihre sexuelle Erfüllung erfahren haben. 

Mit 16 hat man auch noch nicht die Erfahrung um sagen zu können, was man wirklich mag. Auch nicht wenn man schon viele im Bett hatte... vielleicht sogar dann erst recht nicht.  Man muss ja immer wieder bei 0 anfangen bei jedem Kerl. 

Wenn du eine längere Beziehung hast, kannst du mit deinen Partnerschaft gemeinsam herausfinden, wie du es am liebsten hat. Dazu sollte man völlig gelöst und entspannt sein und nicht zu viel nachdenken. Das kann man meist erst mit einem, dem man zu 100% vertraut.

Lass Stöhnen ruhig zu, auch einfach um zu zeigen, dass du das magst, was dein Partnerschaft gerade macht.  Das ist das was ein Mann möchte. Kein Mann (zunindeSt wüsste ich keinen) freut sich drüber, wenn die Partnerin still daliegt.

Man muss auch nichts vortäuschen, genieße das was passiert.

Es gibt auch Ausnahmen in allem was ich geschrieben habe, dass will ich auf keinen Fall ausschließen. Nur falls wieder Einwände kommen und man jeden Fall einzeln behandeln muss ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss beim Sex nicht stöhnen. Und dass du nicht kommen kannst, liegt wahrscheinlich daran, dass du ungeachtet der Quantität sexuell unerfahren bist. Soll heißen du kennst deine eigene Sexualität und deinen Körper nicht gut genug, um zu wissen was du erregend findest. In der Regel mangelt es Frauen am bewussten Wahrnehmen ihrer Geschlechtsorgane, Männer können das schlechter ignorieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht schlecht, läuft bei dir :P

Entweder du hast ne eher schwer  stimulierbare Vagina (dann solltest du erstmal verschiedenes an dir selbst ausprobieren und wenn du was gutes hast einfach mit den Jungs darüber reden)...oder die Jungs waren einfach nur zu schlecht 🙃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem eigentlichen Geschlechtsverkehr kommen die wenigsten Frauen.

Stöhne doch einfach, solange es nicht gekünzelt ist, findet er es bestimmt gut.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustinBieber02
30.09.2016, 21:42

Aha, in den Ponos wirkt das aber anders.

0

Vielleicht weil du die ganze Zeit das Stöhnen unterdrückst..

Beim Sex muss man sich wohlfühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab Mut! Lass die Sau raus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung