Frage von xxxveganxxx, 55

Stockente efriert, was tun?

Bei uns am Fluss hockt jetzt schon den ganzen Tag eine männliche Stockente rum. Er bewegt sich kaum und ich habe Angst dass er erfriert. Ich hatte versucht ihn mit Obst und Haferflocken zu füttern, er hat auch kurz dran "gerochen" und dann hat er sich wieder so zusammen gekauert. Was soll ich jetzt tun?

Antwort
von steffenOREO, 30

Ist der Fluss zugefroren? Wenn nein, lass die Ente einfach in Ruhe. Sie kann nicht erfrieren, wenn nicht alles um sie herum zugefroren ist. Nur kranke Tiere erfrieren in dickem Eis. Die Ente ist ein wechselwarmes Tier und passt ihre Temperatur der Umgebung an. Sie wird einfach nur ruhig da sitzen, um Energie zu sparen. Das ist eine Überlebenstaktik. Wenn nicht wochenlang alles zugefroren ist, hat die Ente kein Problem mit der Kälte und wird auch Nahrung finden.

Antwort
von LeylaU, 7

Also Haferflocken würde ich nicht unbedingt geben. Aber ganz klein gebröckelte Brot Stückchen (oder Mais wenn du das zufälligerweise da hast ;)) kannst du ihr geben, als würde ich in ihre Nähe werfen. Wenn sie dann Hunger hat, kann sie sich das ja nehmen.

Antwort
von gregor443,

Gar nichts !!

Antwort
von FeeGoToCof, 36

Nichts. Das ist die Natur. Du weisst ja nicht, was los ist. Deshalb - nicht eingreifen.

Kommentar von LeylaU ,

Auch in der Natur gibt es das hundertfach, dass Tiere sich untereinander helfen. Und ja, auch Tiere die nicht artverwandt sind. Also ruhig helfen :) 

Kommentar von FeeGoToCof ,

"Hilfe" impliziert IMMER, dass der Zustand verbessert wird. In diesem Falle ist es ein EINGREIFEN. Das hat nichts mit Hilfe zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten