Frage von feximan, 44

Stirbt mein Kaktus?

Mein Austauschpartner hat das Wasser, welches er noch in seinen Flaschen hatte, gestern ungefragt in meinen Kaktus gekippt. Als ich es abends nach seiner Abreise gesehen habe, bin ich aus allen Wolken gefallen und habe den Kaktus sofort knapp 24 Stunden in einen Topf voll Reis gestellt. Die Erde ist mittlerweile wieder halbwegs trocken, doch ich bin trotzdem verunsichert, ob er durchkommt.

Antwort
von Sisalka, 30

Kein Problem. Dein Kaktus wird's überleben - übrigens auch ohne Reiskur. Selbst ein Stacheltier braucht ab und zu ein wenig Nass ;) Auch in seiner Wüste regnet es gelegentlich.

Kommentar von feximan ,

Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich wollte lieber noch einmal fragen, da er einen richtigen Lake Michigan im Topf hatte. :D 

Kommentar von Sisalka ,

So lange er nicht für Wochen im Fußbad steht ist alles paletti und deiner stacheliger Freund ganz sicher gesund :)

Antwort
von bonsaiblogger, 4

Auch in der Heimat der meisten Kakteen regnet es. Diese Pflanzen brauchen auch Wasser zum wachsen.

Ich habe über 100 verschiedene Kakteen und die stehen den Sommer über auf dem Balkon. Auch bei Dauerregen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten