Frage von anna76570, 603

Stirbt man wenn man eine Gabel in die Steckdose steckt?

Ehrliche Antworten Bitte.

Antwort
von Eselspur, 413

Angeblch nicht. 

Probier es bitte trotzdem nicht aus!

Antwort
von daCypher, 405

Ich will mal wissen, wie du ne Gabel in die Steckdose kriegen willst. Die blank liegenden Kontakte an der Seite von der Steckdose sind Schutzleiter. Da ist kein Strom drauf.

Als gesunder Mensch passiert dir normalerweise nicht viel, wenn du mal eine von der Steckdose gefeuert kriegst. Du kriegst nen Stromschlag, verkrampfst schlagartig am ganzen Körper, kriegst Herzrasen und zitterst ein paar Minuten lang. Dadurch, dass du verkrampfst, ziehst du das Gerät deiner Wahl sofort wieder aus der Steckdose raus. Außerdem fliegt der FI-Schutzschalter raus. Ich würde dir nicht empfehlen, das absichtlich auszuprobieren.

Wenn natürlich besondere Gegebenheiten vorhanden sind oder wenn du ein schwaches/kaputtes Herz hast, kannst du durchaus von so einem Stromschlag sterben.

Kommentar von wollyuno ,

gibt auch altanlagen ohne Fi und wie oft bei solchen unfällen kann es sein das man nicht mehr wegkann auch wenn man möchte

Kommentar von daCypher ,

Stimmt, Altanlagen sind gefährlich. Dass man nicht mehr weg kann, obwohl man möchte, schafft man aber wahrscheinlich nur mit Absicht. Ich hab bisher zweimal eine gewischt gekriegt. Einmal als kleines Kind, weil ich nen Schraubenzieher in die Steckdose gesteckt hab und einmal vor ein paar Jahren bei ner Freundin, weil ich eine zerplatzte Glühbirne wechseln wollte und nicht wusste in welcher Stellung der Schalter auf Aus steht. Beide Male bin ich mir aber sicher, dass ich durch den Krampf die Blende der Steckdose abgerissen hätte, wenn da irgendwas geklemmt hätte. Bei der Glühbirne hätte ich mich erst garnicht festhalten können, da bin ich nur gegen die offen liegende Wendel gekommen.

Kommentar von wollyuno ,

da hätte schon phasenprüfer gereicht auch wenn ich von den dingern nicht viel halte

Antwort
von Herb3472, 331

Die Möglichkeit besteht. Aber das lässt sich nicht abschätzen, ob man durch den Stromschlag getötet wird, oder lediglich sein Leben lang behindert bleibt, oder ob man ohne bleibenden Schaden davon kommt. Sollte es auf einen Selbstmord hinauslaufen, wäre das so ziemlich die dümmste und schmerzhafteste Methode, es zu versuchen.

Antwort
von wollyuno, 242

erstmal bringst eine gabel schon nicht rein mal praktisch gesehn.kannst aber auch einen nagel nehmen.es hängt von vielen umständen ab wie der stromschlag ausfällt,kann tödlich enden oder auch nicht

Antwort
von bartman76, 204

Wenn du dir ein wenig Mühe gibst, bekommst du wahrscheinlich eine Gabel in die Steckdose.

Was dann passiert, hängt auch von der verbauten Elektrik ab. Was für eine Sicherung? Ist ein FI verbaut?

So oder so ist das eine Glückssache. Wahrscheinlich stirbst du nicht. Ausschließen kann man das aber keinesfalls.

Antwort
von Kamatoro, 199

Du kannst Glück oder Pech haben....
Ich würde es auf jeden Fall trotzdem sein lassen!

Antwort
von FailOverflow, 250

In den meisten Fällen. Es gibt aber welche die sowas schon überlebt haben. Lass die Steckdose einfach in Ruhe 

Kommentar von YJKnolle ,

Meine Schwester hat das gemacht mit einer Stricknadel ist daran nicht gestorben 

Kommentar von FailOverflow ,

Dann hat sie zum Glück in das falsche Loch gestochen. Hätte si das andere genommen wäre deine Schwester Tod. ;) 

Kommentar von wollyuno ,

hat nur damit zu tun wieviel strom über den körper fließt,kunststoffboden,neue schuhe mit gummisohle und solche dinge.barfuß auf nassen fließen fällt es schlimmer aus

Antwort
von voayager, 135

Kein normaler Mensch steckt eine Gabel in eine Steckdose, von Kleinkindern mal abgesehen.

Antwort
von Kindred, 206

Kommt auf die Umstände und die Person an.

Antwort
von BLABLAlolo, 142

Versuch es einfach nicht,wenn dein Leben dir etwas bedeutet.

Antwort
von YJKnolle, 156

Du wirst einen Stromschlag bekommen so 230 Volt ob du daran stirbst kann man nicht sagen 

Antwort
von Branko1000, 144

Im schlimmsten Fall, ja!

Antwort
von danitom, 174

Wenn du einen Stromschlag bekommst, kannst du selbstverständlich sterben. Es kommt darauf an, wie stark er ist.

Kommentar von FailOverflow ,

Den Stromschlag den man da bekommt ist zu stark. Es ist ja kein leichter Schlag. 

Kommentar von wollyuno ,

wie stark er ausfällt hängt von den umständen ab

Antwort
von stertz, 132

Mal davon abgesehen das man metallische Gegenstände besser nicht in eine Steckdose steckt passen in meine Steckdosen keine Gabeln rein. Und ja, wenn man Pech hat und es übel läuft liegt man tot vor der Steckdose.

Antwort
von sandkuchen11, 149

Ja, höchst wahrscheinlich schon!

Kommentar von germi031982 ,

Bei einer modernen Elektroinstallation fliegt der Fehlerstromschutzschalter (FI oder RCD genannt) raus. Das Teil vergleicht ob der Strom der über die Phase in den Stromkreis reinfließt auch über den Neutralleiter wieder zurückfließt. Kann man sich von der Theorie her wie eine Balkenwaage vorstellen, solange beide Seiten im Gleichgewicht sind ist alles ok. Die meisten FI für Personenschutz lösen bei einem Fehlerstrom von 30 mA aus, da merkt man einen Schlag, aber gefährlich ist der nicht mehr. Vor allen Dingen da der FI innerhalb von Milisekunden abschaltet.

Bei elektrischen Anlagen die nach 2006, mit Übergangsfrist 2009, errichtet wurden muss jede dem elektrotechnischen Laien zugängliche Steckdose mit einem FI abgesichert sein. Bei Räumen die eine Badewanne und oder Dusche enthalten ist es seit 1984 Pflicht den Raum mit so einem FI zu sichern. Eine Nachrüstpflicht für alte Elektroinstallationen besteht nur bei größeren Änderungen, oder wenn ein Raum in dem vorher was anderes war zu einem Bad mit Wanne und/oder Dusche umgewidmet wird.

Abgesehen davon passt eine Gabel nicht in die Steckdose...zu breit für die kleinen Löcher. Außer man montiert die Abdeckung ab. Aber da ist die Wahrscheinlichkeit hoch das man mit der Gabel einen Kurzschluss verursacht und der Leitungsschutzschalter (Sicherungsautomat) fliegt.

Antwort
von FinkKL, 89

Soll das n Selbstmord Versuch werden?!

Antwort
von sandkuchen11, 111

Aber nachdem ich deine anderen fragen zu dem Thema Suizid gelesen habe möchte ich dir erstens sagen, das ist so ziemlich der schmerzhafteste Tod den es gibt und 2. solltest du dringen einen Psychiater suchen !!

Antwort
von Silverhead2010, 122

Nein.

Wie sollte eine Gabel auch in beide Phasen passen?

Kommentar von gadus ,

Erstens ist in der Steckdose nur eine Phase,zweitens reicht das,wenn er die andere Hand z.B. an der Heizung hat.  LG  gadus

Kommentar von daCypher ,

Wenn man es schaffen sollte, eine Gabel in beide Löcher rein zu kriegen, passiert erst recht nichts, weil du dann einfach nen Kurzschluss verursachst und der Strom auf direktem Wege von einem Loch zum andern Loch wandert ohne den Umweg über den Menschen zu nehmen. Dann gibt's nen Knall vom Kurzschluss und die Sicherung ist draußen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community