Frage von maryisnervous, 46

Stipendien auch bei "privatem" Auslandsjahr?

Hey, Also in zwei Jahren wollten ich und ein Freund für ein Jahr in die USA gehen und dort die high-school besuchen/ dort einfach leben (also in der 11. Klasse, in der USA die 10.) Er hat einen Bekannten dort, bei dem wir leben würden und bei meinem Kumpel steht es schon fest dass er geht. Bei mir ist es finanziell anscheinend etwas schwierig. Meine Frage ist,ob man Stipendien bekommen kann,obwohl es sozusagen ein "privates" Auslandsjahr ist?

Grüße, Mary

Antwort
von SimonG30, 22

erstmal solltet ihr klären, ob ein solches "privates" Auslandsjahr überhaupt möglich ist, denn das ist mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, die die USA hat, gar nicht so einfach zu realisieren.

  1. braucht es für das entsprechende Visum eine bestimmtes Formular. Das können Dir in der Regel aber nur Organisationen & Privat-Schulen ausstellen. Also muss es auch einen gewissen offiziellen Weg gehen. Der Bekannte kann dies nicht privat regeln.
  2. Wenn es über eine Orga läuft, ist unter Umständen auch ein "self placement" möglich. Aber das ist auch an Regeln gebunden, die oft bzw. fast immer lauten: keine Verwandte und / oder niemand mit Eurer Muttersprache. Wenn der Bekannte ein ausgewanderter Deutscher ist, kann es daran also auch scheitern.
  3. eine Doppelbelegung einer Gastfamilie wird kaum akzeptiert, weil das den Zielen eines Auslandsjahres quasi widerspricht. Das ihr beide bei dem Bekannten unterkommt wird organisatorisch nicht realisierbar sein. Wenn ihr sehr viel Glück habt, kommt ihr an die selbe Schule.

Zum Thema Stipendium: diese sind sehr oft an die jeweilige Organisation gebunden, die sie auch vergeben.

Dazu gibt es auch für Schüler die Möglichkeit Auslandsbafög zu bekommen, dies aber erst während des Auslandsjahres & nicht im Vorfeld, wenn die Bazahlung ansteht.

Antwort
von LilliSpain, 10

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also das könnt ihr fast vergessen, sowohl du als auch dein Freund.

Ihr braucht dafür ein bestimmtest Dokument, das DS 2019 Formular, und das wird euch nur von den Austauschorgas ausgestellt, bzw. gibt es ein paar Firmen die es austellen. Aber die vergeben es auch nur an Menschen, die für sie wichtig sind. Das anders zu bekommen wird schon mal fast unmöglich sein, bzw. ev. einer von euch, aber nicht beide.

Das andere Visum wäre für eine private High School, das bekommt man leichter, jedoch zahlt man sehr hohe Schulgebühren, was ihr euch dann auch erstmal leisten müsst.

OHNE ORGA, wird das alles also mal zu 99 % nicht klappen, da verschendet ihr nur eure Zeit.

Weiters ist es sogar bei den Visumbedingungen, dass man nicht mit der Gastfamilie verwandt ist, und die Gastfamilie darf nicht deutsch sprechen. Bei den Orgas ist es auch noch verboten, dass 2 ATS aus dem selben Heimatland in der selben Familie leben. Ob das nicht sogar in den Visumsbedingen steht weiß ich nicht, aber ihr werdet sehr wahrscheinlich nicht in der selben Familie landen.

Dann was ist mit der Schule? Jede Schule hat nur bestimmte Plätze für ATS, und die sind meist an die Orgas vergeben, würde die Schule euch überhaupt nehmen?

Also ohne Orga werdet ihr kein Visum bekommen, und dann ist sowiso alles hinfällig. Und wenn ihr mit Orga geht, werdet ihr euch im den Staaten nicht sehen, sondern weit voneinander weg platziert werden.

Falls du es aber denoch probieren willst, gäbe es nur das PPP, was nicht unbedingt an eine Orga gebunden ist, da dort auch Erwachsene teilnehmen können. Wie es allerdings bei Austauschjahrgen genau ausschaut weiß ich nicht, da müsstest du wohl vorher alles bereit haben, und unter Dach und Fach. Aber da kommen auf ein Stipendium ca. 350 Bewerber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community