Frage von clara246,

Stinkefinger im Straßenverkehr

Auf dem Weg von HH nach B sind meinem Gatten heut die Nerven durchgegangen und hat einem TT-Fahrer den Stinkefinger gezeigt, dieser hat dies leider fotografiert! Ursache war ein elendiges Drängeln des TT-Fahrers dicht hinter uns. Es regnete in Strömen, 2spurige Autobahn, Abstand zu uns max. 5m, Blinker links gesetzt und angehender Überholversuch von rechts. Wir konnten weder schneller fahren, noch sahen wir uns gezwungen sofort die Spur zu wechseln, da in ein paar Metern das nächste zu überholende Auto kam. Aufgrund dieser Nötigung über eine gewisse Zeit kam dann beim Überholen der Stinkefinger "leider " zum Vorschein. Ich geh davon aus, dass der TT-Fahrer Anzeige wg. Beleidigung erstattet. Wie verhalten wir uns dann? Gegenanzeige wegen Nötigung? Anwalt? Strafe zahlen? Tat zugeben? Erstmal Beweismittel anfordern? Bitte dringend um Hilfe!

Hilfreichste Antwort von Nils2,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das meiner Meinung nach richtige Verhalten hast Du selbst schon vorgeschlagen und steht auch hier über mehrere Antworten verteilt.

Ich würde es folgendermaßen machen:

Warte ab, ob überhaupt etwas kommt.

Kommt etwas, erstatte sofort Gegenanzeige wegen Nötigung und, einfach als "Schmankerl", zusätzlich wegen Mobiltelefonnutzung am Steuer (§ 23 (1a) StVO).

Für Dich spricht, dass eigentlich niemand sein Handy am Steuer griffbereit zum fotografieren haben dürfte, es sei denn, er hat schon vorher damit gerechnet, dass er etwas zu fotografieren bekommt. Warum hat er damit gerechnet?

Zugeben würde ich den Stingefinger frühestens, wenn Du das Beweismittel zu sehen bekommst. Du kannst es aber solange abstreiten wie Du willst, wegen des Grundsatzes, dass sich niemand selbst zu belasten braucht.

Mir persönlich wären meine Nerven zwar zu schade, aber die Alternative ist, die Flucht nach vorn anzutreten. D.h. wenn Du sein Kennzeichen noch hast, könntest Du ihn wegen Nötigung (und wegen des Handyverstoßes) anzeigen und abwarten, was passiert.

Antwort von mineiro,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wartet erst mal ab! Der will sich nur wichtig machen und euch Angst einjagen, indem er ein Foto gemacht hat, wobei ja der "Stinkefinger" auch nicht richtig war, aber das wißt ihr ja selbst! Wenn wider Erwarten eine Anzeige erfolgen sollte, könnt ihr ihn immer noch wegen Nötigung anzeigen, anhand des Fotos, das er ja selbst gemacht hat, kann man sicher erkennen, wie dicht er auf euch drauf war!

Antwort von SweetCherryTree,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zugeben würde ich da erstmal gar nichts, sondern abwarten, was passiert. Egal aus welchem Grund er den Stinkefinger gezeigt hat, man darf es halt nicht. Obwohl ich nicht glaube, dass der TT Fahrer mit seinem Beweismittel sonderlich weit kommen wird, denn Handys und Kameras gerade bei den beschriebenen Wetterverhältnissen zu benutzten ist a) verboten und b) auch noch ziemlich blöd. Aber wie konnte der denn so schnell davon ein Foto machen? Man sieht den Finger und bis ich ne Kamera rausgekramt und sie angemacht und ein Foto gemacht habe, ist es doch längst zu spät Oo

Kommentar von clara246,

hi, ist es wirklich verboten während der Fahrt mit einem Handy (iphone in diesem Fall) Fotos zu machen? Ging es nicht immer nur ums Telefonieren? Du weisst sicher, dass das dt. Rechtssystem manchmal etwas sehr differenziert solche Sachen betrachtet!

Kommentar von Mausi2548,

Das Handy darf zu seiner Benutzung nicht in die Hand genommen werden - unabhängig davon, in welcher Weise das Handy benutzt wird.

Das rührt daher, weil sonst jeder sagen würde, daß er nur auf die Uhr des Handys schauen wollte. ;-)

Kommentar von schlawiner2430,

Ja, er würde sich ein Eigentor schießen wenn er euch anzeigt. Außer er kann beweisen das nicht er das Handy in der Hand hielt sondern ein Beifahrer. Er wird keine Anzeige erstatten. Selbst wenn, könnt ihr euch dazu äußern und ihn wird eine empfindliche Strafe treffen. Allerdings bekommt ihr auch einige Tagessätze wegen Beleidigung.

Kommentar von SweetCherryTree,

ganz meine rede :) das handy darf weder zum telefonieren noch für sonst eine benutzung in die hand genommen werden so lange der motor des autos läuft. daher wäre der fahrer ziemlich doof euch anzuzeigen, denn er würde mit diesem beweisfoto selbst eine strafe kriegen, wenn ihr aussagt, dass er auf der autobahn bei schlechten sichtverhältnissen mit seinem handy rumgespielt hat :) also macht euch erstmal keinen stress

Antwort von MrSavage,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Stinkefinger wird teuer!!

Kommentar von clara246,

Selbst schon passiert oder woher weisst du das?

Kommentar von MrSavage,

Aus den Medien! Ein Stinkefinger ist eine Beleidigung. Es kam mal ein Bericht im TV, da hat einer einem Polizisten den Stinkefinger gezeigz und musste dafür 600 Euro zahlen, wenn ich mich recht erinnere.

Antwort von DerTroll,

Erst einmal gar nicht reagieren und abwarten, ob überhaupt etwas kommt.

Kommentar von clara246,

Ja das ist klar, ich werd jetzt nicht ne Selbstanzeige startem! Aber was dann? Wie läuft sowas? Kommt doch bestimmt ein Schreiben von der Polizei?! Endet das immer vor Gericht oder kann man pauschal was abdrücken? Zugeben? Beweismittel anfordern? Ist ein Foto ein gültiges Beweismittel?

Antwort von Xavi6,

hahahahaha. Tat zugeben ? - Müsst ihr ja wohl :D

ich würde erstmal abwarten, weil man wird in den seltensten Fällen angeklagt und wegen Nötigung könnt ihr ihn auhc nicht anzeigen.

ABER : Es ist schon sehr komisch, wie lange hat dein Mann denn den Stinkefinger gezeigt ? ;)

Kommentar von clara246,

Muss ich? Ist ein Foto ein gültiges Beweismittel? Und wieso kann ich ihn nicht wegen Nötigung anzeigen? Dieses Rumgedrängel ist schon Nötigung?! Wie lange, kann ich nicht sagen...ich habe jedoch die Hoffnung, dass das Foto nichts geworden ist, da er nach einer Weile nochmal auf unserer Höhe auf der Nebenspur verweilte und nochmal die Camera in unsere Richtung hielt. Vllt. war das erste Foto nichts und er hoffte, der Finger kommt nochmal hoch?! Kam er aber nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community