Frage von Karenuki, 60

Stimmungsschwankungen in der Pubertät normal?

Ich habe eine 12jährige Tochter und mache mir gerade ein bisschen sorgen. Immer mal wieder leidet sie unter Stimmungsschwankungen. Manchmal weint sie ganz viel und findet einfach alles nur blöd. Am meisten leidet sie aber daruntern, daß sie nie alles schaffen kann, was sie gerne schaffen würde. Muß ich mir nun ernsthaft Sorgen machen? Zu welcher Art von Beratung könnte man gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schalkeattacke, 60

Ja das ist völlig normal :) meine Töchter sind auch mitten in der Pupertät :D die eine schon mit 10 und die andere ist 13.

Die sind einfach Matsche in der Birne. Ich schaffe es in dem ich die soweit einfach in Ruhe lasse und die guten Phasen genieße.  wenn die nicht gut drauf sind tu ich denen was gutes....das hilft meist :) Mein Jungs waren da etwas einfacher :D

Viel Glück ;)

Antwort
von Mordorhead, 54

Ja, das ist ziemlich normal, versuch aber, die Probleme deiner Tochter ernst zu nehmen, sonst kann das in einer ernsthaften, klinischen Depression enden, wenn die Tochter nicht ernstgenommen wird. Bin zwar selber kein Vater, aber das ist so meine Erfahrung damit, hab diese Art von Depression Anfang des Jahres überwunden. Versuch, mit deiner Tochter so offen wie es halt geht über alles zu reden, setz sie aber nicht unter Druck.

Antwort
von relaxeverything, 34

Natürlich sind Stimmungsschwankungen normal, gerade in der Pubertät.

Ich selbst wurde mir in diesem Alter bewusst, was alles an Problemen um mich herum waren, familiär,gesellschaftlich.. das war nicht einfach zu verarbeiten, dazu kommen körperliche Dinge die anzunehmen sind und Themen wie Identifikation und Integration gehören auch dazu.

Mit 12 Jahren macht sie sich schon solche Gedanken.. Sie sollte gestärkt werden, dass sie so wie sie ist ok ist, dass sie wertvoll ist, bestimmt hat sie Talente und Stärken und diese sollte sie mit Freude verfolgen. 

Es kann sein, dass sie im Freundeskreis auf mögliche Bewertungen gestossen ist, oder etwas nicht geschafft hat und schlecht da stand, vllt sogar ausgelacht wurde. 

Die Frage ist, was will sie denn schaffen? sind diese Dinge realistisch? Wer sagt, dass sie nicht alles schaffen kann? Viellecht macht sie sich selbst zu viel Druck, weil sie es sofort will? Wie kommt sie darauf, zu sagen, dass sie gewolltes nicht schaffen kann?

Mmn. ist das wichtigste natürlich für sie dazusein und durch innige Gespräche sie aufzubauen und für sie da zu sein, ohne Stress oder Ablehnung!

Vllt können der Kontakt zu Eltern von Freunden/Freundin auch aufschlussreich sein. 

Seit wann geht es ihrer Tochter denn so und gibt es womöglich einen Zusammenhang?

Alles Gute

Antwort
von Mysterio99, 42

Hallo:)

Es ist nicht einfach sowas "perfekt" zu beantworten, wenn man kein Angehöriger ist. Ich bin jetzt 16 (Junge) und kann Ihnen versichern, dass das normal ist. Klar kommt sie jetzt in die Pubertät, aber man sollte es nicht unbedingt damit gut sein lassen....

Gegen Stimmungsschwankungen ohne gesundheitlichen Hintergrund können Sie nicht viel tun...Dennoch sollten Sie mit Ihrer Tochter vielleicht Ihren Tag besser strukturieren und ein wenig mehr "Plan" ins Leben bringen.

Dadurch schafft sie möglicherweise mehr und leidet nicht mehr unter dem Durcheinander was grad bei ihr herrscht.

Das Wichtigste ist immer im Kontakt zu bleiben mit dem Kind und ihnen ein wenig Druck entnehmen ohne ihr die Selbstständigkeit zu entziehen...:)hoffe ich konnte helfen

Kommentar von Karenuki ,

Leider ist meine Tochter perfekter im Planen als ich...!:-) Also an der mangelnden Struktur liegt es nicht. Eher an zuviel...

Kommentar von Mysterio99 ,

Dann sind Sie als Elternteil verantwortlich dafür ,dass sie sich nicht überlastet. Dies kann schlimme gesundheitliche Folgen haben:)
Viel Glück:)

Antwort
von Romania17, 50

Zu einem kinder und jugendpsychologen,aber kann natürlich auch Anfang von Pubertät sein.

Antwort
von FutureMrsBieber, 35

Das ist sicher nur so eine Phase, meine kleine Schwester macht so was ähnliches auch gerade durch.

Antwort
von GamingGirl42, 36

Warst Du noch nie in der Pubertät? Stimmungsschwankungen sind normal.

Antwort
von MobyDickDarm, 48

Ja normal bei den pubertären Kids ( Gehirn scheint ja auch mitzuwachsen )

Beratung würde ich nur empfehlen wenn das ein Dauerzustand wäre.

Antwort
von Erik0701, 43

Das ist normal. So ist die Pubertät. Vielleicht kennen sie das noch ein wenig aus ihrer Kindheit oder sie fragen mal ihre Eltern wie sie früher so waren. Aber an sich nichts schlimmes und völlig normal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten