Frage von MaddyPaddy, 48

Stimmt mit mir was nicht was ist los mit mir :/?

Mir geht es in letzter Zeit nicht so besonders... Meine Finger schwitzen in letzter Zeit etwas mehr... ich habe ein komisches einengendes Gefühl wenn ich zu hause bin ... bin deswegen viel mit dem Rad draußen! ich zitter in letzter Zeit viel an den Fingern so das ich nicht mal richtig ein blatt papier oder mein Handy halten kann :( am liebsten würde ich aus dem Haus ausziehen... alles nervt mich und ich will in letzter zeit nurnoch heulen und alleine sein :( ich habe Frusst und bin Wütend... ist das normal in meinem alter (15) :( ich bin durch das eingeengte gefühl zu Hause total nervös :(

Antwort
von chvoyage, 3

ich glaube, dass es relativ normal ist, dass Du bei dem Erlebten so darauf reagierst. Dir ist ein Ordnung abhanden gekommen, Vertrauen verletzt worden und Du weisst nicht, was in Zukunft noch alles passieren wird.

Da ist es völlig normal, dass Du durcheinander bist und das äußerts sich durch die Dinge, die Du beschrieben hast.

Dabei spielen Ängste eine große Rolle, und Angst zu haben ist in Deiner Situation auch völlig normal.

Also erstmal ganz locker bleiben.

Aber Du musst ja mit der Situation klar kommen und weisst natürlich nicht wie, denkst an Flucht usw. (auch normal).

Ich würde Dir raten, mit einer Person Deines Vertrauens darüber das Gespräch zu suchen. Das sollte eine Person sein, die älter ist als Du und die ein Freund von Dir sein könnte.

Es ist oft sehr hilfreich, wenn man sich die Sorgen von der Seele reden kann.

Wenn Dir keine Person einfällt, dann wende Dich ruhig auch an Deinen Lehrer. Es könnte aber sein, dass er nicht der richtige Ansprechpartner ist.

Aber dieses Risiko gehst Du bei jedem ein den Du ansprichst.

Du solltest versuchen, Dich nicht so sehr auf die unglückliche Situation zu konzentrieren, sondern Dich ruhig einmal ablenken (Kino z.B. oder Sport)

Dann relativiert sich vieles.

Ich wünsche Dir baldige Entspannung, und denke daran: Du bist nicht allein.

Kommentar von MaddyPaddy ,

währst du in meiner Situation würdest du zum VL gehen? 

Kommentar von chvoyage ,

wenn ich keine andere Person hätte, zu der ich Vertrauen hätte (es sollte schon eine ältere Person sein), und wenn ich glaubte es könnte mir helfen, dann würde ich ich auch versuchen, beim VL ein Gespräch zu suchen.

Aber Du musst wissen, dass Du Dich dann dieser Person sehr öffnen musst und dazu müsstest Du bereit sein.

Ich würde mich fragen, ob ich alleine mit der Situation klarkomme, wenn nicht, dann würde ich das Gespräch suchen.

Zuerst würde ich mich dann fragen, ob es eine Person in meinem Bekanntenkreis gibt, der ich das erforderliche Vertrauen entgegen bringen könnte und von der ich glaube, dass diese Person mir helfen könnte.

Finde ich in meinem Bekanntenkreis keine solche Person, dann würde ich auch zum VL gehen.

Wichtig ist, dass Du mit jemandem darüber ein offenes Gespräch führen kannst, allein dass wird Dir schon eine Hilfe sein.

Eventuell ist zu überlegen, ob Deine Mutter eventuell eine Gesprächspartnerin sein könnte, aber wohl eher nicht.

Es gibt auch im Internet Foren wo man sich austauschen kann oder man kann auch die Telefonseelsorge anrufen, die sind geübt in solchen Fällen und könnten auch Hilfestellung geben.

Wahrscheinlich würde ich zuerst die Telefonseelsorge anrufen bevor ich zum VL gehen würde.

Du wirst Deinen Weg finden.

Viel Glück wünsche ich Dir, Du bist nicht allein.

Antwort
von EasyTheHag, 16

Du siehst die symptome, das ist schonmal gut. Jetzt musst du dich nach den hintergründen fragen. Was steckt dahinter? Mit 15 ist es relativ normal, dass man mal etwas gefühlschaos hat.. Weshalb fühlst du dich zuhause unwohl und eingeengt? Was ist der grund dafür?

Kommentar von MaddyPaddy ,

Ich weis nicht recht :( ich hab grade eine schwere Verarbeitungszeit von der Trennung vom letzten jahr oder nicht mal verarbeitung... :/ ich hab halt schweres und gutes im Haus erlebt ich wohne hier schließlich schon mein ganzes leben... aber am meisten kommen mir diese schlimmen dinge von der Trennung wieder hoch :/ und fühle mich dadurch echt beschi**en :/ 

Kommentar von EasyTheHag ,

Machst du eine therapie? Vor allem, wenn du bei der trennung deiner eltern "dazwischen" gestanden bist, solltest du darüber nachdenken. Welche gefühle hast du, wenn du an die trennung denkst? An die erlebnisse, die du da hattest?

Kommentar von MaddyPaddy ,

Ich mache keine Therapie werde ich auch nicht es tut einfach nur noch weh drüber nach zu denken... am liebsten würde ich das alles vergessen aber so leicht ist es nicht :( ich will so gerne mit jemanden drüber aber das fällt mir sogar mega schwer :( 

Kommentar von MaddyPaddy ,

Sogar beim nachdenken kommen mir schon die tränen :/ 

Kommentar von EasyTheHag ,

Wenn du reden willst, und du skype hast, kann ich dir meinen namen geben, dann können wir dort schreiben. Ich denke, hier ist es wohl doch etwas zu kompliziert und für alle einsehbar. Natürlich nur wenn du möchtest.

Kommentar von MaddyPaddy ,

Ne wenn dann würde ich mit jemanden sprechen / schreiben zu dem ich vertrauen habe... sollte ich mal mit dem Vertrauenslehrer/ Beratungslehrer reden? ich hab auch seine Handynummer ? :/ aber danke für den Vorschlag 

Kommentar von EasyTheHag ,

Zu wem hast du denn vertrauen? Hast du vielleicht einen verwandten, mit dem du gut reden kannst? Ich weiß nicht, ob dir freunde in deinem alter hierbei helfen können, da sie mit sowas vielleicht selbst überfordert werden könnten.  Ein vertrauenslehrer ost schonmal ein sehr guter ansatz. Hat jeder in der schule seine telefonnummer, oder hat er sie speziell dir gegeben, weil er von der trennung weiß? 

Kommentar von EasyTheHag ,

Wenn er dir speziell ein angebot gemacht hat, weil er weiß, dass du gerade probleme hast und sowas gesagt hat wie "ruf mich am, wenn was ist", dann kannst du ihn sicherlich anrufen. Wenn es nicht sofort sein muss, würde ich vielleicht erstmal bis montag warten und ihn dann persönlich ansprechen. In einem gespräch von angesicht zu angesicht ist es leichter, alles zu besprechen. Er wird dir wohl auch sagen, dass du dich an eine professionelle beratungsstelle wenden sollst. Eine therapie wird die beste lösung sein, auch wenn du das im moment nicht willst. Auch deine eltern sollten eigentlich dafür sorgen, dass du mit einem therapeuten reden kannst, sie sollten ja wissen was du durvhgemacht hast. Leider geht das kind in einem solchen streit manchmal unter, weil man sich auch um sich selbst kümmern muss. Eine therapie ist nichts schlimmes, es muss keiner davon wissen und die kosten können übernommen werden. Es gibt verschiedene arten und sehr nette therapeuten. Du musst auf keinem fall mit jemandem sprechen, den du nicht sympathisch findest! Es geht zuerst darum, den richtigen therapeuten zu finden und vertrauen zu ihm aufzubauen. Ich kann verstehen, dass du das alles einfach nur vergessen willst, aber leider geht das nicht, solange du nicht mit jemandem darüber sprichst und dich anvertraust. Du musst es aufarbeiten, und das kann leider sehr lange dauern. Du solltest dir klar darüber werden, welche gefühle du genau hast. Angst, schuld, wut, verzweiflung usw.. Nur wenn du weißt, was du genau fühlst, kannst du auch dagegen angehen. Und das ist nicht immer leicht.

Kommentar von MaddyPaddy ,

Ich hab seine Handynummer auf einem Zettel von Musik gefunden... weil wir einen Auftritt hatten... und da hab ich mir die  aufgeschrieben... und eingespeichert... er hat auch Whatsapp ich bin am überlegen ob ich ihn anschreiben soll oder nicht :( 

Kommentar von MaddyPaddy ,

Und was ich für Gefühle habe ist denke ich zumindest ... : Angst , Wut und Verzweiflung 

Kommentar von EasyTheHag ,

Ich weiß nicht, wie das bei deinem lehrer ankommt. Manche finden das sicher okay, manche vielleicht auch nicht so weil sie am wochenende ihre privatsphäre haben wollen. Das kannst nur du einschätzen, ob das okay für ihn wäre.

Sonst noch etwas? Oder "nur" diese gefühle.. Du solltest diese gefühle immer genauer eingrenzen.. "Vor was habe ich angst? In welchen situationen habe ich angst? Was löst diese angst aus?" usw. Dann kannst du auch was dagegen tun. Genauso mit der wut, verzweiflung und anderen gefühlen. Das zittern, schwitzen usw. Sind wohl nur symptome dieses "unwohlseins"/stresses/anspannung und sowas. Wenn du weißt, was die hintergründe der angst zb sind, kannst du auch feststellen, ob es rationale oder irrationale angst ist, und dementsprechend handeln.

Kommentar von MaddyPaddy ,

Wut : Auf meinen Vater wegen der Handgreiflichkeit die letztes jahr auch vorgefallen war

Angst : das mein Vater überall sein kann und mich ausfragt... 

Verzweiflung : Weis einfach nicht was ich machen kann das er uns einfach in ruhe leben lässt... 

Kommentar von EasyTheHag ,

Da musst du definitiv mit jemandem reden. Hat er das schonmal gemacht? Hat er dich wo abgefangen oder so? Macht er dir oder euch druck, weil ihr in ruhe gelassen werden wollt?

Diese wut ist total angebracht, leider kannst du nichts mehr daran ändern,was passiert ist. Aber es kann natürlich ein traumatisches erlebnis sein und narben hinterlassen.

Bei der angst kommt es darauf an, ob sowas schon vorgekommen ist oder nicht. Wenn ja, wende dich an jemand professionellen, sprich über diese angst und dass dies schonmal passiert ist. Du alleine wirst da nicht viel ausrichten können. Wenn du ihm begegnest und er dir gegenüber nicht handgreiflich werden würde, sag ihm ins gesicht, dass er aufhören soll, dass er dich in ruhe lassen soll und sowas. Hast du angst davor, dass er dich verletzen oder ähnliches könnte und du bist in der öffentlichkeit, sprich passanten an, dass er dich nicht in ruhe lässt und di hilfe brauchst. Du darfst ihm nicht zeigen, dass du schwach bist. Kopf hoch, selbstbewusst wirken und laut sprechen!

Ist sowas noch nicht passiert, also ist es eher unwahrscheinlich, dass er sowas wirklich machen würde, nimm dir was mit, was dir kraft gibt. Wodurch du dich sicher fühlst. Speicher dir eine not-nummer als faVorit im handy ein, damit du sofort anrufen kannst falls was ist.. Übe, dich so zu verhalten, wie du es im ernstfall wirklich möchtest...

Kommentar von MaddyPaddy ,

Das was er meiner Mutter angetan hat war echt krass also mit der Handgreiflichkeit... da hat er echt den Bogen überspannt ... und mich mitten ins herz getroffen ich habe einfach angst davor da ich im Moment diesen Hass und die Wut auf ihn habe... und warum ich auch wut auf ihn habe ist das er Freunde von mir und meinem Bruder über uns ausfragen will und so... und davor hab ich angst das irgendjemand was ausplaudert und so... über den weg gehen will ich ihn nicht mehr </3 ansonsten wenn er mich anspricht einfach ignorieren ... 

Kommentar von EasyTheHag ,

Sprich auf alle fälle mal mit dem lehrer, der hilft dir bestimmt weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten