Stimmt es,dass die Kupferspirale keine Schwangerschaft verhindert sondern das Kind vergiftet durch Kupfer.Trifft es auf die Kupferspirale oder Hormonspirale zu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Quatsch. Die Kupferspirale schädigt die Spermien, nicht den Embryo. Der sollte gar nicht erst entstehen, weil die Spermien befruchtungsunfähig gemacht werden. Außerdem entsteht ständig eine leichte Entzündung  der Gebärmutterschleimhaut, was eine Einnistung selbst in dem Fall unmöglich machen würde, wenn es doch zu einer Befruchtung kommt. http://www.gesundheit.de/familie/sex-und-partnerschaft/verhuetung/kupferspirale

Die Hormonspirale sorgt erstens dafür, dass der Schleimpfropf im Gebärmutterhals so dicht und fest wird, dass sich  Samenzellen "den Kopf einrennen" und gar nicht in die Gebärmutter kommen, und zweitens unterdrückt sie den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut so stark, dass es nicht zu einer Einnistung kommen kann. Dieser Effekt ist so ausgeprägt, dass auch die Blutungen unter der Hormonspirale komplett wegbleiben können. http://hormon-spirale.info/

Ich gebe dir zur Sicherheit auch mal den Link auf eine allgemeine Seite über Verhütung, damit du nicht so viele einzelne Fragen stellen musst: http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
23.05.2016, 17:19

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Nein, das stimmt nicht.

Die Kupferspirale erzeugt mit den abgegebenen Kupferionen ein spermienfeindliches Milieu in der Gebärmutter, sodass die absterben und nicht bis zur Eizelle gelangen können. 

Sollten es doch mal einige zur Eizelle schaffen und sie befruchten, dann verhindert dieses Milieu ebenfalls, dass sich die Eizelle einnisten kann. Zusätzlich wirkt die Spirale selbst noch als Fremdkörper, was zusätzlich eine mögliche Einnistung verhindern soll.

Also primär wird bereits die Befruchtung verhindert, im Notfall die Einnistung.

Sollte es trotz allem dennoch zu einer Schwangerschaft kommen, schadet die Spirale normalerweise nicht. Meist wird versucht, sie zu entfernen, doch falls das nicht klappt (weil sie z.B. ungünstig liegt und beim Entfernen eine Fehlgeburt auslösen könnte), dann bleibt sie einfach drin.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung