Stimmt es, wenn Golfische nicht mehr leben möchten nach Oben springen und so aus dem Aquarium möchten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

OMG ich kann gerade vor lachen nicht mehr!!! Wer hat dir das erzählt ??
Totaler Schwachsinn!
Tiere können nicht wie Menschen bewusste Entscheidungen treffen.
Vllt ist kein sauerstoff mehr im Aquarium?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn Fische aus dem AQ springen, dann hat das IMMER eine Ursache - und die liegt niemals darin, dass der Fisch nicht mehr leben möchte.

Dazu müsste der differenziert denken können - und das kann er nicht.

Als Ursache kommt ein natürliches Verhalten in Frage - z.B. die Futtersuche bei manchen Fischarten (die Fluginsekten fangen) oder aber ein Ablaichverhalten (es gibt Fische, die ihren Laich auf Pflanzen oberhalb des Wassers ablegen).

Bei Goldfischen aber gibt es diese Gründe nicht. Wenn die springen, dann liegt es darin, dass die Wasserverhältnisse so entsetzlich sind, dass sie versuchen, aus ihrer lebensbedrohlichen Lage zu entkommen.

Fast immer liegt es daran, dass der Ammoniak- und/oder Nitritgehalt im Wasser so hoch ist, dass der Fisch den Sauerstoff nicht mehr aufnehmen kann (weil die Giftstoffe die Sauerstoffaufnahme im Blut verhindern). Das passiert schnell, weil leider Goldfische immer wieder in viel zu kleinen AQ gehalten und diese auch nicht sonderlich gepflegt werden.

Sollten deine Fische also versuchen, aus dem AQ zu springen, dann liegt es alleine an dir und deiner mangelhaften Pflege und falschen Haltung!

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Goldfische nicht denkfähig genug sind um bewusst entscheiden zu können, dass sie z.B.: nichtmehr leben wollen, wird das wohl eher nicht der passende Grund sein.

MfG Antwortboy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung