Frage von keineideekeinei, 103

stimmt es was ich mir da zusammengereimt habe... über transgender?

ich diskutiere gerade mit jemandem auf youtube über transgender... und als ich eben den kommentar verfasst habe, kamen bei mir alle sachen die ich darüber gelesen habe zusammen...

ich fange einfach mal damit an das wir im bauch, als fetus erstmal alle weiblich sind... durch männliche hormone entwickelt sich dann (je nachdem wieviele hormone!?) ein penis aus der vagina... die clitoris wächst nach oben, aus der labia wird der schaft usw. dann kommen nochmal männliche hormone die das gehirn bestimmen... das gehirn ist bei frauen und männern unterschiedlich aufgebaut und so weit ich weis gibt es bei transgender leuten auch unterschiede indem ihr gehirn eher dem des anderen geschlechts gleicht

also gibt es nicht nur männlich und weiblich, sondern je nachdem wie die hormone verlaufen oder wieviele es sind, wird der körper männlich, sehr männlich, extrem männlich oder weiblich/ männlich, weiblich, sehr weiblich (und intersex gibts natürlich auch noch) usw. ebenso das gehirn

es ist also eher ein spektrum als eine klare definition

und dann kommt zu den transgendern noch das soziale hinzu... wenn sich jemand besser fühlt wie ein mann behandelt zu werden, dann ist doch die chance größer das die person ein transmann ist, oder?

naja, ich muss jetzt zur schule und hab keine zeit mehr weiter zu schreiben, aber ich denke das das eine zusammenfassung meiner besten gedanken über das thema war

meine frage ist nun inwiefern das ungefähr stimmen könnte!?

wenn ihr ganz anderer meinung seit dann hätte ich gerne richtig gute begründungen oder quellenangaben

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Antwort
von issst, 68

Für die Existenz von Transexualität gibt es keine eindeutige "Begründung". Es ist einfach so und ich denke das da ganz viele Faktoren zusammenkommen die sich nicht nur mit Genetik oder Hirnentwicklung usw. erklären lassen. Die ganze Lebensgeschichte der Person und auch die des Umfelds bzw. der Gesellschaft spielen dabei eine große Rolle. Wenn Transexualität im Umfeld toleriert ist wird das mit Sicherheit auch die Wahrscheinlichkeit steigern das jemand diese auslebt und offen dazu steht. 

Kommentar von keineideekeinei ,

das hat aber irgendwie nichts mit meiner frage zu tun... das die sich eher outen wenn sie unter einer toleranteren gesellschaft sind ist mir uch klar

aber es hat schon einen biologischen sinn wehsalb jemand so ist wie er ist

"es ist einfach so" gibt es nicht in der wissenschaft

Kommentar von issst ,

sorry dann habe ich die frage nicht wirklich verstanden scheinbar.... das es keine zufriedenstellende antwort ist, das "es so ist", das transexualität eben vorkommt... aber ich denke DEN Grund dafür gibt es eben nicht. Ich denke auch das biologische bzw. genetische Faktoren sicherlich ne Rolle spielen, aber eben auch sehr viel mehr dazu gehört damit Transexualität wirklich zutage tritt. 

Kommentar von keineideekeinei ,

achso... ich denke schon das man das erklären kann^^

vielen dank für deine antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten