Frage von Klaus1364648, 72

Stimmt es, dass wenn man Hunden lange in die Augen guckt, dass die dann aggressiv werden?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 15

Kommt darauf an.

Starren kann vom Hund als Drohfixieren gedeutet werden und je nach Charakter verschiedene Reaktionen (von Rückzug bis Angriff) auslösen.

Es kann aber auch positiv verknüpft sein, wenn Hund und Halter eine enge Bindung haben. Einer meiner Hunde sieht mir oft lange in die Augen, hat dabei aber ein völlig entspanntes Gesicht und eine ebenso entspannte Körperhaltung. Jemand hat es mal "mit den Augen streicheln" genannt und das trifft es für mein Empfinden sehr gut. Würde ich bei fremden Hunden allerdings nicht ausprobieren. ;-)

Expertenantwort
von Starciel, Community-Experte für Hund, 21

Das kann man so pauschal nicht verallgemeinern.

Hunde kennen Starren bzw. Drohfixieren als Drohgeste. Das ist dann aber in der Regel mit entsprechend starrer Köeperhaltung verbunden.

Das Starren muss nicht zwingend auf die Augen gerichtet sein, du kannst einen Hund ggf. auch bedrohen indem du seinen Bauch anstarrst wenn er die Geste bemerkt/erkennt.  Dazu kommt der Faktor wie vertraut der Hund mit dir ist, ob er in der Situation/ von dir sowieso schon gestresst, verunsichert oder bedroht ist.

Außerdem sind heute viele Hunde so instinktunsicher/schecht sozialisiert dass sie Drohfixieren weder als Geste zeigen noch erkennen, oft werden Menschen durch die für Hunde oft wiedersinnige und ungeschickte Körpersprache in der Hinsicht auch einfach ignoriert. Da kommt es eben wieder drauf an wie der Hund gelernt hat auf Menschen zu reagieren.

GGf. weichen ängstliche Hunde eher aus, andere erwidern die Geste und gehen auf Konfrontation, beginnend mit ebenfalls starem Fixieren, Knurren und Drohgesten.

Als Faustregel bist du gut beraten keinen Hund starr zu fixieren, wenn du merkst dass er sich auch verspannt wende höflich den Blick ab und dreh dich weg, damit kann man das meistens wieder entschärfen.

Antwort
von IremCan, 31

Kommt drauf an ,
Wenn du einen fremden hund in die augen schaust , denkt er dass du ihn dominieren willst und dann könnte es zur Aggressivität führen . Ist aber nicht bei jedem hund so

Antwort
von Jaia300915, 17

Jeder Hund reagiert anders aber kann schon mal vorkommen

Antwort
von LukaUndShiba, 24

In die Augen starren bedeutet das du ihn herrausforderst. 

Antwort
von DerWaechterDE, 36

Ja, das Stimmt es ist aber bei jeden Hund anders.

Die ist ein natürlicher Schutzreflex 

Antwort
von nettermensch, 35

ja, das stimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community