Frage von Beatawilczek11, 91

Stimmt es, dass sich der Rücken verspannen kann, wenn man ein Pferd ohem Sattel reitet?

Ich will meine RB mal ab und zu (Vllt 2x im Monat) ohne Sattel oder wenigstens mir longiergurt reiten. Aber die Besitzerin sagt, dass sich dann der Rücken verspannen könnte. Stimmt das ?

Expertenantwort
von Sallyvita, Community-Experte für Pferde, 19

Auch wenn diverse Pferdefilmchen wie Ostwind und Co. ständig Reiter ohne Sattel zeigen und es wohl auch diesen Duft nach Freiheit und Abenteuer verheißt, ist es für das Pferd an sich nicht unbedingt angenehm, denn beim Reiten ohne Sattel üben Deine Sitzbeinhöcker einen punktuellen Druck auf den Pferderücken aus, und zwar genau auf die Muskulatur links und rechts neben der Wirbelsäule. 

Stell Dir bitte vor, Du selber würdest so einen punktuellen Druck über einen längeren Zeitraum rechts links von Deiner Wirbelsäule erfahren. Schon nach wenigen Minuten würdest Du Dich beschweren, wenn Dir jemand da feste dauerhaft mit den Daumen eindrückt und nicht nachlässt. Einem Pferd geht es dabei in der Regel nicht anders.

Ein Sattel hat in erster Linie die Aufgabe das Gewicht des Reiters auf dem Pferderücken zu verteilen, demzufolge den Rücken des Pferdes zu schützen und damit zur langfristigen Gesunderhaltung beizutragen. Dabei sollte man auch immer im Hinterkopf behalten, dass Pferde von Natur aus keine Lastenträger sind, und die Muskulatur erst entsprechend entwickelt werden muss. Permanentes Reiten ohne Sattel wird auf Dauer zu Verspannungen führen und im schlimmsten Fall sogar zur Lahmheit. Und gerade wenn ein Pferd das nicht gewöhnt ist und die Rückenmuskulatur nicht entsprechend, können auch 1-2 Mal im Monat nicht gut sein.

Vor allem wenn der Reiter vielleicht selber noch nicht so elastisch mit der Bewegung mitschwingen kann und dann mit den Beinen klammert. Denn das hat zur Folge, dass das Pferd auch nicht in der Lage ist, die Losgelassenheit zu erreichen und den Rücken zu öffnen und zack ist der Rücken verspannt.

Hätte ich eine RB, die ohne Rücksprache mit mir zu halten, einfach mein Pferd ohne Sattel reiten würde, ich wäre zu Recht sauer. 

Kommentar von Baroque ,

Ich glaub, einer RB würde ich in dem Fall kündigen. Denn alles, was möglicherweise Nachteile mit sich bringen könnte, liegt in meiner alleinigen Verantwortung, ich bin schließlich die, die dem Pferd bis an sein Lebensende die Krankenkosten zahlt.

Kommentar von Katzekitt9 ,

Sie will ja nur wissen, ob das stimmt. Sie hat die Besitzerin ja gefragt. Ich reite in der Reitschule öfter mal ohne Sattel, halt mit dickem Pad und unsere Reitlehrerin meint, dass es je nach Pferd nicht schlecht ist. Der den ich reite ist recht muskulös und läuft auh anständig mit gewölbtem Rücken, also hin und wieder kein Problem.

Antwort
von beglo1705, 53

Stimmt. Wer ohne Sattel reiten möchte, muss zuerst anständige Muskulatur an der Longe aufbauen, alles andere ist dauerhaft einfach nur schädlich und belastet das Rückgrat extrem. 

Ein anständig angepasster Sattel ist mit das A und O, um den empfindlichen Pferderücken zu entlasten und nicht zu überstrapaziert wird. Sei froh, dass du eine RB hast, wo auch die Besitzerin etwas weiß und du ggf noch viel lernen kannst. 

Bitte bespreche das mit der Besitzerin des Pferdes, denn sie entscheidet letztendlich, ob, wer und vor allem wie das Pferd zu reiten ist. Dem ist meiner Meinung nach Folge zu leisten. 

Antwort
von emmabifi, 54

Völliger quatsch meiner Meinung nach. Vor allem für nur 2 mal im Monat. Mein jetziges Pferd hat noch keinen passenden Sattel und ich reite deshalb jeden 2 Tag mit Gurt. Besser als in meinem Fall mit unpassendem Sattel zu reiten. Klar, mit einem passenden Sattel ist es meistens angenehmner fürs Pferd, da so die Gewichtsverteilung besser ist, aber es ist nicht gleich Rückenschädigend. Außer man sitzt da wirklich wie ein Sack Kartoffeln drauf und hoppelt nur auf dem Rücken herum. LG:)

Kommentar von Beatawilczek11 ,

Ja meine RB ist 12 Jahre und ein Haflinger und ist sehr gut bemuskelt (L-Dressur). Tun würde sie nichts und die Besitzerin reitet sie auch selten mal ohne Sattel 

Antwort
von FelixFoxx, 30

Ja, das stimmt. Wenn Du ohne Sattel auf dem Pferd sitzt, liegt Dein gesamtes Körpergewicht auf Deinen Sitzbeinhöckern und drückt dem Pferd empfindlich direkt neben der Wirbelsäule in den Rücken.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 25

Ja, das stimmt, und wenn du meine RB wärst, würde ich dir das auch verbieten.

Antwort
von tryanswer, 53

Wenn das Pferd bis Dato nur einen Sattel gewohnt war, kann es durchaus zu Problemen kommen. Du müßtest das Pferd erst langsam an das sattellose Reiten gewöhnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten