Frage von Taschenkristall, 50

Stimmt es, dass Menschen, die gut in Musik sind auch schneller eine Sprache erlernen?

Ich hab das mal gehört dass das so sein soll. Angeblich weil die Kreativen Leute eine andere Gehirnhälfte mehr nutzen als leute die z.b eher Strukturierter oder sozusagen Technischer denken als Kreative.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RheumaBaer, 13

Aus reiner Erfahrung,ohne wissenschaftlichen Hintergrund,ich habe in der Schule und später oft erlebt,daß Menschen,die ein Talent für Mathe u.ä. haben,sich bei Sprachen und musischen Dingen schwer taten. Bei mir waren es die Sprachen,Mathe ein Horror. :)

Antwort
von Willy1729, 17

Hallo,

kann man pauschal nicht sagen. 

Wichtiger ist wahrscheinlich, ob einem das, was man lernen möchte, Spaß macht und ob man bereit ist, dafür Zeit und Arbeit aufzuwenden.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von Carmiel, 6

Also das trifft bei mir und meiner bff iWie nicht zu... Wir machen beide Musik additum und sind in sprachen nicht gerade gut....

Antwort
von yatoliefergott, 18

Ich habe ein Sprachgefühl und kann Musik nicht leiden .-.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 1

Ich bin einigermaßen musikalisch und einigermaßen sprachbegabt. In Mathe bin ich eine Niete?

Ob du das verallgemeinern kannst? Da bin ich nicht sicher. Möglicherweise gibt es da aber eine Tendenz.

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

Etwas off-topic: Aber ich wage die Aussage, dass Johann Sebastian Bach auch über mathematische Fähigkeiten verfügte.

(Über Sächsisch etc. brauchen wir in diesem Zusammenhang wohl nicht zu reden.)

Antwort
von Beings140, 14

Nein das stimmt nicht

mann muss einfach alles Lernen

kommt eher auf den IQ drauf an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten