Frage von Monsieurdekay, 102

Stimmt es, dass man theoretisch 10 Sekunden lang ohne Schutzanzug im Weltraum überleben könnte?

Also viele sagen ja dass man einfriert, aber das ist ja Quatsch, weil es Vakuum ist.

Man sollte die Augen schließen und nicht durch die Lunge einatmen. Angeblich soll das 10 Sekunden lang mit leichten körperlichen Konsequenzen funktionieren. Stimmt das?

Antwort
von Discipulus77, 97

Also:

  1. Dein Blut wird NICHT kochen. Allerdings kommt es durch den Druckabfall zu einer Ausbildung von Gasblasen im Blut --> siehe Taucherkrankheit. Du wirst auch NICHT platzen, aber es könnte sicher sein, dass die Gasexpansion dich aufbläht und du wirst viele Schmerzen erleiden.
  2. Es gibt keinen Außendruck im Weltraum --> Vakuum. Darum laufen ein paar Sachen dort unterschiedlich. Du darfst nicht die Luft anhalten, es könnte zur Expansion der Luft in deinem Körper mit kritischen Folgen kommen. Innerhalb von 15 Sekunden hätte dein Gehirn allerdings all den Sauerstoff im Blut verbraucht. Dann wirst du ohnmächtig.
  3. Nach Eintreten der Bewusstlosigkeit kannst du mehrere Minuten aushalten, bevor dich jemand retten muss. Allerdings wird die Strahlung dir einen extremen "Sonnenbrand" bescheren, zudem wirst deine DNA stark beschädigt, was zu Krebs und Tumoren führen kann.
  4. Ja es ist kalt, aber du wirst NICHT einfrieren, denn aufgrund des Vakuums kommt es nicht zu richtigem Wärmeaustausch, wodurch du nicht zu einem Eisblock wirst. 

Deine Augenflüssigkeit könnte stark beschädigt werden (verdampfen), deine Lungen würden aufgrund des Druckunterschiedes starken Schaden nehmen. Alles in allem kannst du ein bis zwei Minuten aushalten, bis Hilfe kommen muss. Aber die Schäden wären fatal.

Kommentar von dompfeifer ,

In Punkt 4 widerspreche ich. Siehe unten.

Antwort
von dompfeifer, 67

Ich stimme hier Discipulus77 in Punkt 1 bis 3 zu, bei Punkt 4 widerspreche ich.

Die Temperaturentwicklung des ungeschützten Körpers im Weltraum, die Frage, ob das Blut kocht oder einfriert, also seine Wärmebilanz, lässt sich nur anhand näherer Umstände beurteilen:

Der Körper strahlt zunächst Wärme ab wie immer und überall. Wärmeleitung und Wärmekonvektion dagegen fallen hier aus mangels angrenzender Körper im Vakuum. Ohne Wärmeaufnahme (d.h. im Schatten) wird er also mehr oder weniger schnell auf rund 3 Kelvin (minus 270 °C) abkühlen. Wird der Körper dagegen ungehemmt (ohne Dämpfung durch Atmosphäre) von der Sonne angestrahlt, dann wird er sich wohl auf einige hundert Grad Celsius erwärmen. 

Kommentar von Discipulus77 ,

Danke für die Korrektur, ich habe Sonne komplett vergessen.

Antwort
von schokocrossie91, 81

Tatsächlich ist es möglich: http://www.slate.com/articles/news_and_politics/explainer/2007/08/can_you_surviv...

Antwort
von MrPapaya, 16

Es gibt gar keinen Weltraum, aber tolle Science-Fiction Antworten hier zu lesen....von Leuten, die an die Ehrlichkeit der NASA glauben. Unendliche Weiten.....*Star Wars Melodie-pfeiff*

Kommentar von JTKirk2000 ,

Unendliche Weiten.....*Star Wars Melodie-pfeiff*

Wenn Du damit das Intro meinst, das mit "Der Weltraum, unendliche Weiten" beginnt, so ist das nicht Star Wars, sondern Star Trek. Star Wars beginnt immer mit "Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis".

Kommentar von MrPapaya ,

macht das Ganze auch nicht besser :-) Beides NASA Propaganda

Antwort
von pilot350, 102

nicht einmal 10 Sekunden, der Tod tritt augenblicklich ein da ohne den Druck das Blut sofort an zu kochen fängt.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das ist ja Quatsch.

Kommentar von Discipulus77 ,

Das ist ein Mythos. Dein Blut kocht nicht im All.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community