Stimmt es, dass Cannabis in Österreich für den Eigenbedarf "Entkriminalisiert" wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Stimmt es, dass Cannabis in Österreich für den Eigenbedarf "Entkriminalisiert" wurde?

Nein, das stimmt nicht. Zwar gibt es seit Anfang des Jahres ein neues Gesetz, dass den Besitz von geringen Mengen Cannabis nicht mehr unter Strafe stellt – dafür drohen allerdings Therapiemaßnahmen, die von der Gesundheitsbehörde verordnet werden können. Wenn sich die Person den Maßnahmen verweigert, übergibt die Behörde den Fall der Staatsanwaltschaft. 

Ein weiterer Haken an dem neuen Gesetz ist, dass bereits der bloße Konsum sanktioniert werden kann – dieser war in Österreich zuvor grundsätzlich straffrei. http://hanfverband.de/nachrichten/news/oesterreich-neue-cannabis-verordnung-tritt-zum-112016-in-kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein. Bis 5g droht jetzt keine Anzeige mehr, sondern eine ärztliche Untersuchung. Ob das wirklich besser ist, bezweifle ich allerdings.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, darf man Hafpflanzen als Zierpflanze halten, aber nicht zur Blüte bringen - was natürlich völliger Quatsch ist, wer will schon einjährige Zierpflanzen, die er noch vor der Blüte entsorgen muß...

lies hier: http://www.legalisieren.at/index.php?article\_id=45 Laut Gesetz ist die Erzeugung, der Erwerb, der Besitz, die Überlassung, die Verschaffung, die Ein- und Ausfuhr sowie die Bewerbung von Suchtmitteln verboten. Auch kleinste Mengen (z.B. die Tagesdosis für den Eigenverbrauch) sind nach dem Gesetz verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum googelst Du das nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung