Frage von mychrissie, 85

Stimmt es, dass Angehörige des jüdischen Glaubens nur bis 22:00 Uhr arbeiten dürfen?

Oder will sich da nur jemand, mit dem ich zusammenarbeiten muss, aus dem Job rausziehen und mich dazu bringen, den Job für ihn alleine über Nacht fertig zu machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Accountowner08, 38

am Freitag abend beginnt shabbat, aber jetzt schon gegen 20h, und ab dann darf man nach jüdischer Religion tatsächlich nicht mehr arbeiten. 

Aber 22h scheint spät, und es betrifft, wie gesagt, nur den Freitag abend (und Samstag)... (sowie gewisse Feiertage, aber von denen ist jetzt keiner)

Antwort
von Dxmklvw, 48

Vor allen Dingen stimmt es, daß jemand, der einen Arbeitsvertrag unterschrieben hat, diesen auch einhalten muß.

Glaubensmäßig kann es aber auf die Art der Arbeit ankommen. Wer eine Tätigkeit ausübt, die nach billigem Ermessen im Widerspruch zur behaupteten Religion steht, sollte sich besser nicht auf die selbe Religion berufen, wenn es darum geht, sich einem unangenehmen Nebeneffekt zu entziehen (Arbeitszeit).

Daneben gibt es notwendige Arbeiten, die unverzichtbar sind (Krankenpflege, Feuerwehr, Wasserversorgung usw.). Da kann man auch nicht einfach sagen "heute ist so schönes Wetter, da verbietet es mir mein Glaube, zu arbeiten").

Kommentar von mychrissie ,

Der Job hat nichts an sich, was im Widerspruch zu irgendeiner Religion steht, es handelt sich nur um die Zeitorganisation eines kreativen Jobs mit neutralen Texten und Illustrationen.

Kommentar von Dxmklvw ,

Dann würde ich sagen, daß aus religiösen Gründen das Einhalten des Sabbat (ab Freitag, 18.00 Uhr) und der religiösen Feiertage in Ordnung wäre. Was darüber hinaus geht, halte ich mehr für Sektierertum, sofern es nicht von vornherein erfunden ist.

Kommentar von mychrissie ,

Richtig! Jetzt fällt mir ein, dass es an einem Freitag war. Klar! Das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.

Antwort
von miranya, 37

Der soll sich nen anderen Job suchen, auch wenns wirklich am glauben ist.
meine Religion erlaubt es mir nur von 13-14 Uhr zu arbeiten, was meinst was da mein Chef sagen würde, wenn ich damit komme.

Kommentar von mychrissie ,

Ich bin nicht sein Chef, sondern nur ein freier Mitarbeiter, der keine Lust hat, sich unnötige und unbezahlte Arbeit mit Hilfe einer Ausrede (?) aufhalsen zu lassen. Ich blick auch überhaupt nicht durch, wer da eigentlich wofür verantwortlich ist und wer was zu sagen hat.

Antwort
von josef050153, 19

Meinst du, dass jüdische Ärzte oder Krankenschwestern um 10 Uhr Feierabend machen und die Patienten alleine lassen?

Kommentar von Accountowner08 ,

Das ist eine andere Frage. Um leben zu retten darf man arbeiten machen, die sonst am Shabbat verboten sind. Aber um ein Werbe-script rechtzeitig einzureichen nicht.

Wäre doch nicht so schwer zu verstehen, oder?

Kommentar von josef050153 ,

Der Fragesteller hat aber den Samstag gar nicht erwähnt.

Kommentar von Accountowner08 ,

Tja, manchmal muss man halt auch die eigenen kleinen grauen Zellen einschalten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten