Stimmt es, dass angehende Lehrer heute nicht mehr verbeamtet sind?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

@TheJuli,

in allen Bundesländern sind Lehrer/Studienräte während ihrer Ausbildung Beamte auf Widerruf.

Nach der Ausbildung, wenn die Prüfung bestanden wurde, besteht die Möglichkeit sie vorerst als Angestellte zu übernehmen, alternativ sie sofort ins Beamtenverhältnis auf Probe zu versetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJuli
23.04.2016, 14:26

Vielen Dank für die Antwort.

0

Ja neu Lehrer werden nicht mehr beamtet.Jedenfalls nicht mehr in Berlin.In Bayern vllt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es gibt Planstellen für Beamte und Angestellte. Je nachdem, welche Stelle besetzt wird, hat man Beamtenstatus oder nicht. We groß der Anteil der Beamtenstellen ist, ist von Bundesland zu Bundesland extrem unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja leider, immer mehr sind auf normaler Basis beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
22.04.2016, 18:54

Naja, hat auch Vorteile

0
Kommentar von thomsue
22.04.2016, 19:10

Ach Quatsch. Ich bin Angestellter und kündigen tut mich ebenso niemand. Schon mal was von Kündigungsschutz im öffentlichen Dienst gehört?

2

Bei uns in NRW werden Lehrer nicht mehr automatisch verbeamtet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
22.04.2016, 19:56

Quatsch. Natürlich wird automatisch bei Planstellen verbeamtet.

0

Das ist abhängig vom Bundesland in dem die Beschäftigung ausgeübt werden. Zwar nimmt die Tendenz etwas zu, aber generell kann man das nicht so sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJuli
23.04.2016, 12:25

Danke für die Antwort. Kennst du die Lage in Baden-Württemberg 

0

In NRW wird man bei Planstellen verbeamtet, jeder, sofern die Voraussetzungen vorliegen, sprich gesundheitliche Eignung und alter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt vom Bundesland ab. Niedersachsen z.B. verbeamtet fertige Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist unterschiedlich. Aber die Tendenz bei den Lehrern verbeamtet zu sein, nimmt ab, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
22.04.2016, 19:12

Tendenz schwankend

0

Es kommt auf das Bundesland an. Aber Angestellter hat auch Vorteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJuli
22.04.2016, 18:58

zum Beispiel? 

0
Kommentar von thomsue
22.04.2016, 19:00

Ich bin angestellter Lehrer und habe ein Streikrecht. Ich vermisse den Status nicht, unkündbar bin ich auch. In paar Jahren gibt es im Westen einen Lehrerüberhang im Westen und ein Defizit im Osten: Staatsdiener kann man eher zwingen, in den Osten gehen zu müssen

0
Kommentar von grubenschmalz
22.04.2016, 19:56

Ich als Lehrer bin Landesbeamter NRW, mich kann keiner zwingen in "den Osten" zu gehen. Schon nach Osnabrück geht nicht.

0
Kommentar von thomsue
22.04.2016, 20:08

Ja stimmt alles: trotzdem argumentiert man im Osten, das Defizit in den kommenden Jahren wird durch West-Lehrer behoben. So wird uns das leider verklickert. Weil ein Beamter natürlich unkündbar ist, aber wenn man keine Arbeit für ihn hat? Egal. Ich brauche diesen Beamtenstatus nicht.  

0