Stimmt es das Nordwestdeutsche Dörfer offener sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Dörfern sind die Menschen grundsätzlich verschlossener, als in einer Großstadt. Aber daß ausgerechnet Nordwestdeutsche Dörfer offen sein soll, ist mir neu.

Am offensten sind sie, von den Gebieten die ich in Deutschland kenne, im Raum Pfalz und Saarland.

Am eigenwilligsten sind die Bayern und Schwaben,  die Franken und Badener sind so ein Zwischending.

Mein "Lieblingsbundesland" ist immernoch Hessen vor allem der Süden davon.

Ist aber nur eine Tendenz, gibt überall solche und solche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke nicht, dass du das pauschalisieren kannst. Ist immer von Dorf zu Dorf unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dom95nes
26.10.2016, 21:10

Ja, glaube ich. Aber ich finde es interessant. Vielleicht liegt es auch an der Religion? Das Dorf in der Eifel war Katholisch. Das im Raum Kassel rein evangelisch.

0

Kassel ist für mich nicht Nordwest Deutschland.Liegt eher mittendrin.
Ich komme aus Nordwest Deutschland.
Aber ja: da sind die Menschen schon recht offen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt dir sicher nur so vor. Und dort wird halt ein anderer Dialekt gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?