Stimmt es, das Kohlenhydrate einen schlechter schlafen lassen, warum?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man braucht für die Verdauung viel Energie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Blödsinn. Unser Körper ist darauf eingerichtet, alle Nährstoffe zu verarbeiten, die gerade so des Weges kommen, egal wann und egal in welcher Kombination.

Die Verdauung findet ständig statt, ganz ohne unser Zutun, egal ob Tag der Nacht. Nur bei großem Stress setzt sie vorübergehend aus.

Wenn du kurz vor dem Schlafengehen eine fette Schweinshaxe verdrückst, wirst du genauso schlecht schlafen wie wenn du eine halbe Sachertorte isst. Das liegt aber dann am überfüllten Magen, und nicht an den enthaltenen Nährstoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Schlaf wird nur dann beeinträchtigt, wenn du dir kurz vor dem Schlafengehen den Bauch nochmal so richtig voll haust. Das hat nichts mit den Kohlenhydraten zu tun, sondern einfach damit, dass eine üppige Mahlzeit schwer im Magen liegt, egal wann man sie verputzt. Wenn man danach schlafen möchte, stört es dann eben den Schlaf. Übrigens auch, wenn du gesunde Fette und Eiweiß in hohen Mengen isst. Es ist einfach der übervolle Magen, der einen nicht zur Ruhe kommen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung glaube ich nicht das die Behauptung stimmt. Ich schlafe nach Kohlenhydraten regelmäßig gut, mittags und abends/nachts.

In einem Buch über Heilfasten habe ich mal gelesen, dass das normal ist. Der Körper braucht zum Verdauen Energie und die ist am ehesten da, wenn man sehr entspannt ist und sonst nichts tut (außer Schlafen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das stimmt nicht! 

Ich esse täglich komplexe kohlenhydrate vor dem schlafen und mein schlaf ist ok. 

Was den schlaf negativ beeinträchtogen kann sind zum beispiel fettige sache in unmengen z.b. wir hatten manchmal montags ein wettessen mit chicken wings und als ich über 20 (grosse mit  beilagen) ass, hatte ich morgens probleme. 

Das liegt daran das der magen zum verdauen viel blut benötigt um alles zu zersetzen, so blieb nicht viel um sich um einen guten schlaf zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Körper zur Verarbeitung von Kohlenhydraten die meiste Energie aufbringen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also vom veganismus weiss ich, dass Kohlenhydrate gerade am Abend gegessen werden soll.

Kartoffeln, Nudeln, Reis enthalten Kohlenhydrate, sättigen und müssten eigentlich positive Auswirkungen auf den Schlaf haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kohlenhydrate lenken den Körper vom Schlafen durch Verdauung ab. Arbeiten und verdauen funktioniert nicht gut zusammen.
Liebe Grüße, 🐺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt einfach nicht. Bei zuckerhaltigen Speisen wird verstärkt Serotonin gebildet, dass schlaffördernd ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist überwiegend Unsinn, genauso wie man auch bei Vollmond schlechter schläft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Erfahrung kann ich das nicht bestätigen. Ich schlafe nur dann schlecht (oder erst mal garnicht), wenn ich zu viel gegessen habe. Aber dann ist es fast egal von was.

Wenn einer kein Ende kennt, ist es für ihn sicher besser, am Abend etwas leichtes (Salate) zu essen. Salate "stopfen" einfach nicht so sehr, wie z. B. Braten mit Knödeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das kann nicht stimmen.

Ich nehme seit Jahre asiatischen Klebreis zu mir um einschlafen zu können. Alle vier tage hab ich das problem, weil ich Schichtarbeiter bin. Funktioniert bestens!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung