Frage von arschamkinn, 182

Stimmt es, dass Jesus mit 12 Gladiator werden wollte?

Antwort
von Eselspur, 30

Es ist leicht, irgendetwas zu behaupten, wofür es keinen Beleg gibt. 

Natürlich kann es ebenso wenig widerlegt werden, wie wenn ich behaupte, dass irgendeine berühmte andere Person der Antike mit 12 Jahren gerne Löwendompteur geworden wäre.  

Antwort
von hummel3, 65

Hast du die Frage auch schon dem Erfinder dieser Behauptung gestellt? - Er sollte sie ja am ehesten beantworten können, wenn er richtig recherchiert hat.

Außer in der Bibel und in Aussagen einiger römischer Geschichtsschreiber gibt es wenige Hinweise auf das Leben von Jesus Christus. Und dabei lässt sich nichts finden, was über die möglichen und zeitweisen "Jugendträume" von Jesus Auskunft geben könnte. Träume über das Leben als Gladiator passen aber eher nicht in den vorbestimmen Lebenslauf des "Retters der Menschheit", welcher er nach der Bibel ist.

Antwort
von nowka20, 8

mit 12 jahren belehrte jesus die schriftgelehrten in sachen göttlicher liebe

der gladiatorenquatsch ist eben unfug

Antwort
von 666Phoenix, 47

Hier wird in Fachkreisen von "den verlorenen Jahren" gesprochen, da die Jugendjahre des Jesus kaum dokumentiert und belegt sind (vielleicht auch bewusst, sonst würden evtl. die menschlichen Züge des göttlich-humanoiden Zwitterwesens Jesus von Nazareth zu sehr in den Vordergrund rücken).

Ein sehr gutes Buch hierzu ist m. E. von dem renommierten Bibelforscher James D. Tabor: "Die Jesus Dynastie", Goldmann, 2007, ISBN 978-3-442-15471-5 

Kommentar von Abahatchi ,

die Jugendjahre des Jesus kaum dokumentiert und belegt sind

Also, dokumentiert bzw. belegt ist bezüglich Jesus rein gar nichts. 

Kommentar von Eselspur ,

Tabor ist kein "renommierter Bibelforscher", sondern ein nicht ernst zu nehmender Irgendwas-Schreiber.

http://diepresse.com/home/diverse/literatur/62234/James-D-Tabor_Die-JesusDynasti...

Kommentar von 666Phoenix ,

"Irgendwas-Schreiber" laut "diepresse.com", die auch nur ein "Irgendwas-Schreiber" ist! Haha!

Im Übrigen ist mir Jesus sowas von egal. Ich habe keinen Bock, mich wegen dieser gekreuzten Jammergestalt zu streiten!

Antwort
von 1988Ritter, 40

Das dürfte dann aber schon sehr schräg sein.

Eine derartige Behauptung steht konträr zu dem Handeln von Jesus und kann damit in den Bereich der Märchen eingegliedert werden.

Antwort
von Meatwad, 19

Diese Behauptung ist ebensowenig nachzuweisen, wie alle anderen
zum Thema Jesus.

Antwort
von ghasib, 81

Nein darüber gäbe es Aufzeichnungen

Antwort
von realsausi2, 37

Das kann schon sein. Lokomotivführer und Astronaut wären wohl zu ambitioniert gewesen.

Das sich das aber schlecht im Lebenslauf gemacht hätte, hat er sich dann doch als Messias beworben.

Kommentar von PeVau ,

Er hatte aber auch überlegt, Fußballprofi zu werden. Davon hatte er dann aber Abstand genommen, weil er mit seinen Fußballsandalen immer ausgerutscht ist, die Schraubstollen waren noch nicht erfunden.

Kommentar von Gugu77 ,

Aber nun, wo es Stollen gibt, spielt er als eigene Reinkarnation bei Manchester. Den Vornamen hat er behalten: https://de.wikipedia.org/wiki/Jes%C3%BAs\_Navas

Kommentar von Abahatchi ,

und Astronaut wären wohl zu ambitioniert gewesen.

Soll es denn nicht Zeugen gegeben haben, die sahen wie er in den Himmel hinauf fuhr? Auch Mohammed behauptete ja, ihn da oben irgendwo gesehen zu haben. Nun, vielleicht hatte es nicht zum Astronauten gereicht und er wurde nur Kosmonaut.

Antwort
von BellaBoo, 70

Über Jesu Jugendzeit ist nicht viel bekannt und noch weniger historisch belegt. Kannst dir also alles ausdenken, wenns dir spass macht

Vielleicht, vielleicht auch nicht... ich wollte mit 12 Astronautin werden...

Kommentar von realsausi2 ,

nicht viel bekannt und noch weniger historisch belegt.

Besteht da ein Unterschied`?

Kommentar von BellaBoo ,

natürlich, etwas was die Menschen meinen, das es geschehen ist muss nicht historisch belegt sein.

Das was in der Bibel steht ist bekannt, aber nicht unbedingt historisch belegbar...

Antwort
von Antwortapparat, 3

Gladiator, Pilot (fliegender Teppich), Beamter (beim Zoll), Tischler (beim Vater in die Lehre) oder einfach etwas mit Medien und Berühmt werden, ist ihm schließlich gelungen.

Alles Quatsch mit Soße. Gab es ihn überhaupt? Wer hat wann, was aufgeschrieben? 50, 60 oder 100 Jahre nach seinem angeblichen Tod?

Das bekommt man heute eventuell hin, in den letzten 100 Jahren wurde aber auch alles aufgeschrieben (ob Sinnlos oder Sinnvoll). Aber vor 2000 Jahren gab es keine Quellen in denen man stöbern konnte. Alles ist mündlich überliefert, und dabei fällt mir dann sofort das Kinderspiel die Stille Post ein.

Antwort
von Grammatikus, 22

Es war nicht nötig, der nicht historischen Figur Jesus im NT eine Jugend zuzuordnen, nur ausnahmsweise eine legendäre Geburt, was normalerweise in Hagiographien auch nicht üblich war.

Antwort
von chrisbyrd, 11

Nein, aber Jesus hat mit 12 Jahren im Tempel in Jerusalem mit den Menschen gesprochen und alle staunten über seine Antworten (Johannes 2,41-52):

"Jesu Eltern zogen jedes Jahr zum Passafest nach Jerusalem hinauf. Als Jesus zwölf Jahre alt war, nahmen sie den Jungen mit und gingen wieder dorthin, wie es der Sitte entsprach. Doch als sie sich nach den Festtagen auf den Heimweg machten, blieb Jesus in Jerusalem, ohne dass seine Eltern etwas davon wussten. Sie dachten, er sei irgendwo in der Pilgerschar. Erst nachdem sie eine Tagereise zurückgelegt hatten, fingen sie an, unter Verwandten und Bekannten nach ihm zu suchen. Als sie ihn nicht fanden, kehrten sie nach Jerusalem zurück, um ihn dort zu suchen. Endlich, nach drei Tagen, fanden sie ihn im Tempel; er saß mitten unter den Gesetzeslehrern, hörte ihnen zu und stellte Fragen. Alle, die dabei waren, staunten über die Klugheit seiner Antworten.  Seine Eltern waren völlig überrascht, ihn hier zu sehen. »Kind«, sagte seine Mutter zu ihm, »wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich verzweifelt gesucht.« Jesus erwiderte: »Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich im Haus meines Vaters sein muss« Doch sie verstanden nicht, was er damit meinte. Jesus kehrte mit seinen Eltern nach Nazareth zurück und war ihnen gehorsam. Seine Mutter behielt alle diese Dinge im Gedächtnis. Jesus nahm weiter zu an Weisheit und wuchs zu einem jungen Mann heran. Gottes Gnade war mit ihm, und die Menschen hatten Freude an ihm."

Antwort
von Apfelwerfer, 9

Schade, dass man manche Fragen nicht einfach nur mit "Blödsinn" beantworten darf. Ich versuche es einfach mal.

Antwort
von Akecheta, 63

Guck lieber mal Brian an, da erhältst du Antwort.

Antwort
von 766ttv, 93

Das wird dir hier keiner beantworten können. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten