Frage von MrHbyt, 82

Stimmt es das jede Aktie die ich verkaufe oder Kaufe bei finanzen.net 5€ kosten?

Antwort
von AnnaStark, 53

Dies Frage ist schwer zu verstehen, wie sie gemeint ist

Warum sollte solltest Du an finanzen.net 5 € zahlen, und das noch pro Aktie ??? Du hast Aktien entweder bei deiner Hausbank oder bei Deinem Broker.

Nur die "verdienen" noch mit Deiner verkauften Aktie.

Deine Hausbank verlangt eine Gebühr, aber sicherlich nicht 5 € /Aktie, sondern pro Trade im niedrigen prozentualen Bereich, meist unter 1 %.

Dein Broker verlangt zwischen 1 und 9 Euro pro Trade, egal wieviel Du tradest. Manche Broker haben dann noch einen etwas größeren Spread - Geld/Brief-Kurs, wo noch etwas verdient wird, aber das hält sich alles in Grenzen.

Kommentar von MrHbyt ,

jaa ich weiß nicht ob es pro Aktie ist oder pro drate das ist jaa eig meine Frage :)

Kommentar von AnnaStark ,

Die meisten Broker verlangen pro Trade, z.B.cmcmarkets ca.8 €, Whsselfinvest verlangt ca 5 € plus 1 cent pro Aktie.

Bei der Bak zahlst Du ebenfalls pro Trade, aber ein Minimum, bei der Commerzbank ist es 9,90 €

Antwort
von kevin1905, 53

OnVista hat meines Wissens Handelsflat pauschal immer 5,- €.

Ich mach die meisten meiner Geschäfte bei der comdirect, drum kann ich es gerade nicht zu 100% sagen.

In die Preistabelle der OnVista zu schauen, sollte aber Aufschluss geben.

Kommentar von MrHbyt ,

wie läuft es bei dir mit der Comdirct? bist zu frieden? + danke :)

Kommentar von kevin1905 ,

Auswahl im Fonds und ETF Bereich ist größer. Ich persönlich finde es übersichtlicher. Für Sparpläne besser geeignet. Für Stock-Picking kannst du aber auch bei OnVista bleiben.

Kommentar von MrHbyt ,

Wie viel zehlst du bei der Comdirect wenn du Aktien für 2500€ zahlst?

Kommentar von kevin1905 ,

Ab 2.000,- € Ordervolumen pauschal 4,90 € und ein volumenabhängiges Entgelt von meines Wissens 0,01%.

Hab aber lange keine Einzeltitel mehr gekauft.

Antwort
von GuenterLeipzig, 56

Beim Aktienhandel fallen in der Regel unterschiedliche Provisionen und Gebühren an.

Diese beziehen sich in der Regel auf den Wertumfang der gehandelten Aktien.

Unterschreitet man eine bestimmte Grenze wird eine bestimmte Midestgebühr / Mindestprovision fällig.

Der Preisauhang der Bank und das Depotmodell bestimmen, wie hich diese Gebühren und Provisionen sind.

Das ist von Bank zu Bank und Depotmodell zu Depotmodell unterschiedlich.

Günter

Kommentar von MrHbyt ,

danke :)

Antwort
von Schnaps123, 49

Natürlich nicht. Aktienpreise werden von den Auswirkungen der marktwirtschaftlichen Gegebenheiten auf die Altiengeselllschaft bestimmt. Die Preise variieren stark, von vielleicht 5 € pro Aktie bei kleinen Unternehmen bis zu 3 stelligen Summen bei Großunternehmen

Kommentar von MrHbyt ,

ich weiß doch ich rede von der Kaufgebühr :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community