Frage von peti14, 29

Stimmt es das Gedanken, nirgendwohin führen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sigimike, 19

Doch doch, und wie Gedanken wohin führen. Mit Gedanken formen wir die Welt ;)

Antwort
von Enzylexikon, 19

Das kommt auf das Verständnis an.

Gedanken führen zu nichts

Wenn wir immer nur daran denken, unser Leben zu verbessern, aber auf diese Gedanken keine Taten folgen lassen, führen sie nirgendwo hin.

Man kann gedankliche Luftschlösser bauen "was wäre wenn es anders laufen würde...." oder "früher war alles besser..." Viel Sinn macht das nicht.

Gedanken führen zu etwas

Andererseits können beispielsweise negative Gedanken unsere Emotionen und damit die Bewertung unserer Wahrnehmung beeinflussen.

Mit einer negativen Geisteshaltung zu handeln führt häufig zu anderen Verhaltensweisen, als eine positive Einstellung.

Also haben unsere Gedanken einen Einfluss auf unsere Handlungen und führen damit durchaus zu etwas.

Es ist also somit eine Frage, wie man "nirgendwohin führen" versteht bzw. interpretiert.

Antwort
von MeiliSmeili, 19

Öhm...komische Frage...kommt darauf an, worüber du nachdenkst...? Wenn Menschen darüber nachdenken, zu heiraten oder den Job anzunehmen (beispielsweise) führen einen Gedanken natürlich irgendwo hin...

Antwort
von NewKemroy, 19

Finde erstmal diejenige, die von den Gedanken hierhin oder dorthin geführt wird oder nicht-geführt wird.  Und im Nicht-Finden derjenigen erübrigt sich die Frage.

Antwort
von tantra, 8

Ich kann diesen Satz gut nachempfinden, auch wenn ich ihn nicht genauso formulieren würde. Die Volkskrankheit der westlichen Gesellschaft ist, dass wir uns in unseren Gedanken Ziele zusammen spinnen, die wir dann mit Bauchentscheidungen zu realisieren suchen.

Im häufigen Idealfall führt das einfach zu nichts. Schlimmer ist es, wenn wir am Ende tatsächlich unsere Wünsche realisieren und feststellen, dass es doch nicht glücklich macht. Aber vielleicht braucht man ja einfach nur mehr ...

Umgekehrt kann es funktionieren. Deine Ziele findest Du nicht im Kopf. Deine Ziele findest Du im Bauch. Wenn Dein Bauch glücklich ist, dann bist Du auch glücklich.

Den Kopf brauchst Du, um die Schritte zu gehen, mit denen Du den Zielen Deines Bauches näher kommst.

Gedanken zur Lösung konkreter Probleme führen also sehr wohl zum Ziel. Frei schwebende Gedanken im besten Fall nirgendwo hin.

Namasté,

Lars.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten