Stimmt es das einem Bei Gewitter nichts Passiert wenn man Auf einem Farrad sitzt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das ist totaler Schwachsinn.

Im Gegensatz zu einem Auto handelt es sich bei einem Fahrrad ja nicht um einen Faradayschen Käfig.

Schau auch mal hier: http://www.sueddeutsche.de/panorama/verhalten-bei-gewitter-zorn-der-goetter-1.1733168

Fahrrad- und Motorradfahrer sollten ihre Fahrt für die Dauer eines Gewitters in jedem Fall unterbrechen und ein schützendes Gebäude aufsuchen. Falls das nicht möglich ist, sollten sie von ihrem Fahrzeug absteigen und mindestens drei Meter davon entfernt in die Hocke gehen, möglichst auf Asphalt.

ja, es ist gefährlich: ein Fahrrad ist kein Faradayscher Käfig

Kommentar von KleinerPrinz10
03.06.2016, 13:12

Was ist das ein Faradayscher Käfig?

0

Da können einige Tausend Ampere und Vollt durch dein Körper gehen,das Überlebt keiner

Wer er erzählt denn so einen Mist?

Runter vom Fahrrad und auf Abstand gehen. Wenn du auf freiem Feld oder so bist, solltest du dir idealerweise eine Kuhle suchen und dich reinkauern.

Unter Bäume ist übrigens auch eine ganz schlechte Idee, weil in die gern mal ein Blitz haut.

Kommentar von KleinerPrinz10
03.06.2016, 13:11

Ich sehe immer Leute die Fahrradfahren bei Gewitter. Und ein bekannter sagte es kann nichts passieren weil das Fahrrad Gummiräder hat und man nicht geerdet ist.

0
Kommentar von 22082000
03.06.2016, 13:13

Bei einem Gewitter regnet es meistens, der Reifen ist nass und Wasser leitet.

1

Stimmt nicht,da mcht der Blitz durch dir durch

Kommentar von KleinerPrinz10
03.06.2016, 13:13

Was meinst du damit?

0

Habe ich noch nie gehört. Kann mir auch nicht vorstellen das man auf einem Fahrrad sicher sein soll, wenn der Blitz einen trifft. Oder meinst du, der Blitz denkt sich: "der sitzt auf dem Fahrrad, den verschon ich deshalb"?

Was möchtest Du wissen?