Frage von Nettofragenxd, 87

Stimmt es , dass wenn ich 6 Stunden nichts gegessen habe essen darf was ich will jedoch ohne Kohlenhydrate?

Hey

ich habe eine Frage bezüglich des Körpers.

Folgendes Beispiel:

Ich habe bis um 14 Uhr weil ich auf Diät bin 1300 kcal zu mir genommen. Von 14 bis 20 Uhr arbeite ich und trinke zwischendurch Wasser Jetzt ist es 20:30, wenn ich zuhause bin :-) ich habe ja jetzt 6 Stunden nichts gegessen. Jetzt um 20:30 mache ich mir Bratwurst und Steaks , Thunfisch etc, was sehr sehr wenig Kohlenhydrate hat aber schon viel Fett.

Freunde meinten zu mir dass der Körper nur Fett in Verbindung mit Kohlenhydraten speichert, sprich Pommes Currywurst oder Chips oder auch Steaks im Brötchen oder Bratwurst im Brötchen würde der Körper als "Fettreserve " ansetzten und dick machen.

Da ich jedoch nur Bratwurst , Steaks etc ohne kohlenhydratreiche Beilagen essen würde , müsste es ja nicht ansetzen sprich da ich keine Kohlenhydrate zu mir nehme sondern nur Fett kann der Körper "nicht zunehmen" ???

Bin ich da richtig informiert oder eher nicht oder teilweise ?? Mir wurde gesagt, dass es daran liegt, dass wenn man keine Kohlenhydrate zu sich nimmt, kein oder nur wenig Insulin ausgeschüttet wird?! :-)

Ich würde mich über eine Antwort mit kurzer nachvollziehbarer Erklärung freuen.:-)

Antwort
von Minabella, 52

Das mit dem Insulin stimmt. Unzwar ist es so, dasa der Körper erst dann Fett abbaut wenn der Inuslin Spiegel unten ist. Deswegen macht es schon sinn die Kohlenhydrate zu reduzieren. Da du ja auf deine Kalorienzufuhr achtest uns dann vermutlich im Kaloriendefizit bist kann das klappen, ob es Gesundheitlich Vorteilhaft ist in Mengen Fett zu sich zu nehmen ( Wie bei der Atkins Diät- Low carb High fat) ist fraglich. Könntest ja auch mageres Fleisch und andere Eiweißhaltige Produkte zu dir nehmen, Magerquark etc:) wäre noch besser meiner Meinung nach :)

Kommentar von Nettofragenxd ,

Ok danke ... ja klar , Hähnchen ist gesünder aber wenn man sich dann abends was gönnen möchte , bevorzuge ich halt Steaks Bratwurst etc :-)

Danke für deine Antwort

Antwort
von ShinyShadow, 32

Naja, ich hab schon geschätzt 5 Millionen Beiträge mit der Überschrift "10 Irrtümer über das Thema abnehmen" o.Ä. gelesen....

In ca. der Hälfte der Berichte steht, dass man unbedingt auf Kohlenhydrate verzichten sollte (mindestens abends!) und so viel Fett essen kann wie man möchte, in der anderen Hälfte steht gerade das Gegenteil...

Fakt ist: in jedem der Berichte steckt ein Fünkchen Wahrheit... Aber nicht jede "Diät" ist für jeden Menschen gleich gut geeignet.

Am besten suchst du dir eine Methode aus, informierst dich ausreichend darüber (Viele wissen zB. gar nicht, wo sich Kohlenhydrate überall verstecken!) und ziehst diese dann auch durch. Das schlimmste ist, zwischen verschiedenenh Diäten zu springen, denn das bringt gar nichts.

Ich persönlich schaue, dass ich mich ausgewogen ernähre - da gibts auch abends Kohlenhydrate. Allerdings alles in Maßen... und "gute" Kohlenhydrate.  Und es klappt... Immer wenn ich auf eine ausgewogene (und auch Kalorienarme ;)) Ernährung achte, nehme ich tatsächlich ab - trotz der bösen Kohlenhydrate ;)

Kommentar von ShinyShadow ,

Ach, und wegen der Bratwurst usw: Das halte ich nicht für besonders gesund, wenn man Fett in Massen in sich "rein Stopft" (mit Sinn und Verstand ist natürlich alles in Ordnung)

Gerade Bratwurst unterschätzt man gerne ;)

Antwort
von Fox1013b, 34

Ja...das buch zu diesen goldenen Weisheiten nennt sich: schlank im schlaf...und hilft bei menschen mit übergewicht schnell...allerdings nur bei dauerhafter nahrungsumstellung...bei menschen die nir 3 oder 4 kilo loswerden wollen, aber gar nicht dick sind hilft es nur in verbindung mit sport...

Kommentar von Nettofragenxd ,

Danke für deine Antwort. Ok dann werde ich es ausprobieren. Weißt du, ob es wirklich 6 Stunden sind ? Und gibt es auch einen Tipp was man machen kann wenn un der Zwischenzeit großer Appettit aufkommt :-)?

Kommentar von Fox1013b ,

Ich habe das mit 5 stunden gemacht...hat auch funktioniert...die muss man durchhalten...der körper gewöhnt dich aber schnell an die umstellung und nach einer woche ist das hungergefühl vorbei...du kannst aber auch zuckerfreie kaugummis kauen...das verarscht den körper ne zeit lang...:)

Antwort
von AppleTea, 15

Dem Körper ist es völlig egal wie viel und wann du isst. Die Gesamtkalorien sind wichtig und sonst nix

Antwort
von RoentgenXRay, 20

Entscheidend ist dennoch ein Kaloriendefizit. Zu viel Fett erhöht die Blutfettwerte und birgt somit Krankheitsrisiken. Kohlenhydratearm und eiweißlastig sollte es sein. Dennoch sollten wegen der Darmaktivität mehrkettige (oligo) Kohlenhydrate (also Ballaststoffe) nicht ganz fehlen.

Antwort
von smartyhelfer, 35

Nein, erstmal würde ich keine 6 Stunden nichts essen, dass ist voll ungesund und schlecht. wenn du danach istt was du willst dann ist das ein kleiner Jo-Jo effekt. Is  ein bisschen Gemüse und mach keine 6 Stunden esspausen.

^-^

Kommentar von RoentgenXRay ,

daran ist nichts ungesund. Es schont vielmehr die Bauchspeicheldrüse. Essen alle paar Stunden, besonders von Kohlenhydraten erhöht die Wahrscheinlichkeit von Altersdiabetis.

Kommentar von smartyhelfer ,

Aha, du weißt aber viel 1

xD

Kommentar von Nettofragenxd ,

Leute, nicht streiten :-) Jeder hat eine andere Meinung zu dem Thema. Ist ja auch gut so, wäre sonst ziemlich langweilig :-)

Kommentar von Cassiopeija ,

Ich weiss nicht, wo man immer so einen Quatsch herholt oder ist der selbst ausgedacht?

1. Der Mensch benötigt zum funktionieren Glucose. Dazu wandelt der Körper Kohlehydrate in Glucose, die über den Dünndarm ins Blut geht und von dort per Insulin in die Zellen transportiert wird - vereinfacht dargestellt. Grösste Glucoseverbraucher sind das Gehirn und die Muskeln und das genau in dieser Reiehnfolge. Ohne Glucose (Kohlehydrate) verhungert der Körper.

2. Wenn man abnehmen will, weil man entsprechende Pölsterchen oder auch Polster loswerden möchte, ist es natürlich sinnvoll, die Kohlehydratzufuhr zu drosseln. Dann wandeln die Zellen Körperfett in Glucose und man nimmt ab. Unterstützt man das mit Sport geht es noch etwas schneller.

Man sollte aber keineswegs gar keine Kohlehydrate zu sich nehmen, will man den berühmten Jojo Effekt vermeinden. Der Körper bleibt im Speichermodus, bis er wieder Kohlehydrate bekommt und füllt prompt alles wieder auf. Du musst aber irgendwann wieder Kohlehydrate essen, siehe unter 1.

Deswegen ist es sinnvoll 5 kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, um den Körper vom Speichermodus ind den Verbrennungsmodus zu bewegen.

Die kleinen Mahlzeiten suggerieren ihm nämlich, das er nicht hungern muss. Zu wenige Kohlehydrate bekommt er zwar trotzdem und holt sie sich aus dem Fettspeicher, aber geht nicht mehr in den Speichermodus und wenn man danach wieder langsam die Kohlehydratzufuhr erhöht und bei 5 kleineren Portionen am Tag bleibt, gibt es keinen Jojo Effekt.

5 kleinere Mahlzeiten, möglichst viel Ballaststoffe und etwas Sport und niemand muss stundenlang hungern oder ganz auf Kohlehydrate verzichten.

Kommentar von smartyhelfer ,

Das ist doch kein Kommentar, Cassiopija, sondern eine Monster Antwort xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community