Frage von Dennis201603, 113

Stimmt es , dass bald die Menschheit ausgestorben ist?

Ich habe gehört , dass es bald keine Menschen mehr gäbe , aufgrund von Wassermangel und der Klimaveränderung sowie das aussterben der Bienen...
Wann denkt ihr wird dies eintreffen bzw wie lange wird/würde es noch dauern und glaubt ihr das stimmt ?

Antwort
von MonkeyKing, 24

Keiner dieser Faktoren wird zum Aussterben der Menschheit führen. Wassermangel gibt es in einigen Regionen der Erde - aber 70% der Oberfläche der Erde sind mit Wasser bedeckt. Der Klimawandel wird manche Gegenden unbewohnbar machen - aber der größte Teil der Menschheit wird sich anpassen. Das Aussterben der Bienen, wenn es dann passieren würde, könnte große ökologische Umwälzungen zur Folge haben - aber auch an die werden sich die Menschen anpassen können. Was zum Aussterben der Menschheit führen könnte wäre aber zum Beispiel ein globaler Atomkrieg, einen Asteroideneinschlag oder eine tödliche Seuche. 

Antwort
von Bitterkraut, 22

Oh, mach dir keine Sorgen, die Bienen werde wir durch winzige Drohnen ersetzen, Das Klima mit Chemikalien beeinflussen und statt Wasser gibts dann Cola mit Stevia.

Antwort
von Juliabohne, 43

Diese Frage ist gut, und sie wird auch weltweit gestellt. Klar dass viele Menschen wegen dieser "Lebensbedingungen" jetzt schon sterben. Überall auf der Welt gibt es Hunger und Durst, schon immer(zwar auch in Deutschland aber mehr in ärmeren Ländern). Aber was Klima und Wassermangel angeht wird dies auch irgendwann uns einholen. Es wird aber nicht mal deine gezeugte 8. Generation erleben. Die Menschheit wird a bis dahin  neue Wege finden bzw. Maschinen errichten die sowas verhindern.  Doch was klar ist, dass irgendwann(100ten Jahren) der Alltag aus genau deinem angesprochenem Thema besteht.

Antwort
von Gierschlund, 32

Ich glaube kaum, dass die Menschheit in den nächsten Jahrhunderten aussterben wird. Selbst während eines nukleareren Winters könnte eine gewisse Anzahl überleben. Und der Klimawandel reicht bei weitem nicht aus, um die gesamte Menschheit zu vernichten.


Antwort
von koraline, 42

Alle werden wohl nicht sterben. Es muss halt eine Veränderung geben, wenn sich ein bestimmtes Muster/Ziel/Denken erübrigt hat. Ich glaube nicht,  dass du das schon erlebst.

Antwort
von PrimeExpert, 45

Der Menschheit drohe das selbe Schicksal wie den Bewohnern der Osterinseln. Die Eingeborenen hatten durch die rücksichtlose Abholzung des Waldes ihre blühende Insel in eine Ödnis verwandelt. Die globalen Klimaveränderungen stehen noch am Anfang, es gibt aber jetzt schon beträchtliche Veränderungen in der Atmosphäre...

Antwort
von buecherleserin9, 18

Das wird erst passieren, wenn die Erde wieder zum glühenden Feuerball wird.

Antwort
von Helfenderuser, 31

Unsere egoistische Kapitalgesellschaft vernichtet sich mit der Zeit selber. Menschen werden immer mehr und Rohstoffe werden immer weniger. Aber wenn man das Jahrzehnte so weiter gehen lässt anstatt etwas dagegen zu unternehmen wenn man merkt, dass unser Heimatplanet am aussterben ist, werden wir auch nicht mehr lange hier bleiben.

Was ich im Bereich der Zukunft der menschlichen Zivilisation sehr interessant finde ist SpaceX, sie wollen doch noch in diesem Jahrhundert eine Millionen Menschen auf den Mars bringen und laut Elon Musk könnte eine Masse von einer Millionen schon komplett unabhängig von der Erde leben. Lassen wir uns mal überraschen, ich geb der Menschheit auf der Erde aber mal noch maximal 3000 Jahre wenn sich da nicht bald was tut.

//EDIT: "0" zu wenig getippt..

Antwort
von Psylinchen23, 32

Nein glaub ich nicht. Natürlich wenn man so Großstädte wie China ... ansieht wo die Luft echt nicht mehr gut ist und man schon mit einer Maske herum Läuft ist das sehr bedenklich aber bei uns oder anderen Ländern ist das noch nicht so und viele Menschen versuchen auch das unsere Luft und unsere Erde noch gut erhalten bleibt. Aber leider gibt es halt auch Menschen denen alles egal ist und die Welt zerstören wollen mit Krieg...... sowas richtet auch einen schlimmen schaden an. Sagen kann ich dir nicht wann und wie das werden wir vermutlich nicht mehr erleben wenn es überhaupt so weit mal kommen wird.

Antwort
von DerOnkelJ, 44

100 Jahre.. vielleicht 200

Antwort
von realsausi2, 18

Den Bienen geht es schlecht, aber ausgestorben sind sie nicht.

Der Mensch hingegen vermehrt sich, das selbst die Karnickel schwindelig werden. Von Aussterben kann da keine Rede sein.

Antwort
von zockerle2365, 49

Klimaveränderung ist deine Sorge??? Hier gibt es genug verrückte Leute mit so vielen Atombomben dann die ganzen AKW's... 50-100 Jahre dann hat sich die Menschheit wegen der Geldgier selbst vernichtet

Kommentar von Juliabohne ,

Krieg gibt es überall. Streit ist genau so krieg der winzigen art. Man "bombardiert" , mit schlimmen worten. Und ohne krieg würdest auch du nicht leben!

Antwort
von elisabetha0000, 20

Das dauert schon noch ein bisschen!

Antwort
von sgn18blk, 30

Kommt drauf an was Du mit "bald" meinst.

Nichts steht fest. Ich gehe davon aus, dass die Menschheit sich selbst zerstört. Es kann aber auch nicht von den Menschen kommen. Wir wissen über die Zukunft nicht bescheid.

Wann ist eine gute Frage..

Aber ich schätze, dass das noch lange dauert. Der Planet Erde ist uns noch lange nicht los.

Antwort
von Gamer120, 34

Wenn das so weitergeht wie im moment dann ja..

Antwort
von robi187, 27

was meinst was dies juckt wenn man die grösse des weltall sieht?

die erde ist nur ein sankorn in der wüste?

Antwort
von Baujahr77, 7

Wer soll jetzt hier eine glaubwürdige Antwort liefern? Also so wie die Frage gestellt ist... Ja das stimmt das die Menschheit bald ausstirbt. Ich habe gehört das es im Jahre 2222 ist so gegen 22:22Uhr,da es im Septeber 2016 mit der Kollision mit Planet Nibiru nicht geklappt hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community