Frage von allesklarokay, 42

Stimmt diese Aussage oder eher nicht?

Ich höre meistens von andere das durch Freundschaft 'Immer' mehr werden kann oder es passieren könnte,schön und gut.. Kann man aber da etwas dagegen tun? Klar Gefühle sind Gefühle aber mir würde doch lieber eine Freundschaft viel wichtiger sein bzw. Wenn diese Freundschaft echt für jemand wichtig ist oder es noch dazu kommt das es langsam wichtiger wird,würde ich lieber diese Liebe" nicht aufs spiel setzten,könnte man sowas Kontrollieren?

Danke

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 15

Hallo,
kontrollieren kann man sowas nicht, aber wenn du wirklich nur Freundschaft willst und merkst das dein Freund/ deine Freundin Gefühle entwickelt, dann solltest du ihm/ihr früh genug klar machen, dass das nie mehr werden wird
Liebe Grüße
Anna Lena  

Antwort
von Nico0363, 6

Also das hier ist meine Meinung dazu:
Ich habe eine sehr gute Freundin. Wir kennen uns schon unser Leben lang. Und, da bin ich mir sehr sicher, da werden nie Gefühle für eine Beziehung aufkommen.
Aber wenn es jetzt Freunde gibt, die ein paar Jahre befreundet sind, kann das denke mal schon passieren.

Antwort
von NetteNudl, 15

Dierekt etwas dagegen tun ist sehr schwer. Entweder du näherst dich zu viel oder oder du machst so viel mit deinem freund zusammen dass es schnell zu liebe umschlagen kann. Aber viel zusammen machen ist eben freundschaft. Ihr müsst euch einfach klar machen, dass ihr freundschafts freunde seid und nichts von einander wollt(Beziehung), aber dieses "Abkommen" eure freundschaft auf keinen fall zerstören darf. Und weiterhin gilt dass eure freundschaft aus Ehrlichkeit und euch beiden besteht, dass ihr euch immer gegenseitig wieder aufhelft,...

LG

Antwort
von hundkatzemaus12, 7

Das ist schwer wenn einer Gefühle bekommt. Wenn der eine Gefühle bekommt und du nicht dann ist das blöd für den der Gefühle hat er quält sich dann damit rum. Und das würde ich als Freund nicht wollen.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft & Liebe, 3

Diese Aussage stimmt insofern, das die Freundschaft stets die Basis einer möglichen Liebe respektive der Ausgangspunkt für eine eventuelle Beziehung ist und nicht umgekehrt. Der Schwerpunkt der Aussage liegt aber auf der Formulierung „ kann „ und nicht muss oder zwangsläufig. Das ist so ähnlich wie wenn Du eine Straße überquerst, die Möglichkeit überfahren zu werden ist gegeben, aber sie muss nicht zwangsläufig eintreten. Ergo hat aber die Freundschaft die Stufe der Liebe erreicht, dann bedeutet es doch auch keineswegs, das diese Freundschaft nun aufgehört hat zu existieren, sie besteht nach wie vor in der neuen Qualität sozusagen sprich in der Liebe und wenn beide Protagonisten es auch wirklich möchten, dann kann eine gescheiterte Liebe sprich Beziehung, auch wieder in einer Freundschaft münden.

Antwort
von Wuestenamazone, 13

Du willst Freundschaft behalten und keine Liebe? Dann lass es nicht zu

Kommentar von allesklarokay ,

Und wie?

Kommentar von Wuestenamazone ,

Indem du Liebe nicht zuläßt. Sag das auch, dass dir Freundschaft wichtiger ist

Antwort
von nordseekrabbe46, 8

kennst Du das Lied Tausendmal berührt und tausendmal ist nichts passiert? es kann aber muss nichts passieren, denn Gefühle und Vertrauen muss da sein, Liebe kann und sollte man nicht erzwingen

Berndt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community