Frage von fragemit, 157

Stimmt dass? Das in Japan die Kinder 7-12 Jahren selbstmord begangen. Wegen das Pokemon-Spiel (Grüne Edition)?

Antwort
von newcomer, 91

http://www.shortnews.de/id/973375/kurioser-pokemon-mythos-200-tote-kinder-durch-...

Kurioser Pokémon-Mythos: 200 tote Kinder durch Hintergrundmusik?

Stimmt der Mythos, dass sich 200 Kinder nach der Veröffentlichung der
"roten Edition" 1996 töteten? Die Hintergrundmusik "Lavender Town
Syndrome", die in der Stadt "Lavandia" spielt, soll Schuld sein. Die
hohen Töne konnten nur Kinder von sieben bis zwölf Jahren hören.

Die
Wahrnehmung von Tönen bei Erwachsenen und Kindern ist bewiesen, doch
haben sich wirklich deshalb Kinder getötet. Im Internet jedenfalls gibt
es ein angebliches Beweisvideo.

"Spieletipps"
hat solch ein Tonschema nicht entdeckt. Jedoch hat Nintendo die hohen
Töne aus der Melodie der europäischen und amerikanischen Version
herausgenommen.

Antwort
von TeeTier, 54

Das Ganze ist eine Ente ... Überleg doch mal ...

1) Ein Ton, den Kinder mit 7 bis 12 Jahren hören, Erwachsene aber nicht, sollte mindestens 17 kHz haben.

2) Um so einen Ton abspielen zu können, muss die Audio-Hardware (also der Soundchip vom Gameboy) aber mindestens die doppelte Samplingrate davon haben, also ca. 34 kHz.

3) Die maximale Samplingrate vom Gameboy lag 1996 bei ca. 11 kHz, wobei die meisten Spiele deutlich darunter lagen (teilweise nur 8 kHz).

4) Mit 11 kHz kann man aber höchstens Frequenzen von 5,5 kHz abspielen.

5) Eine Frequenz von 5,5 kHz hören aber nicht nur Kinder, sondern sogar noch alte Leute mit schweren Hörschäden. (Man muss schon wirklich SEHR taub sein, um die Frequenz eines Gameboys nicht mehr hören zu können.)

Der Gameboy ist technisch also gar nicht dazu in der Lage, eine Frequenz abzuspielen, die auch nur gaaaanz weit entfernt in die Nähe dessen kommt, was ausschließlich nur Kinder hören können.

Fazit: Die Story muss ein Märchen sein. Ein Gameboy müsste mindestens eine dreifach so hohe Frequenz abspielen können, um nur noch von Kinderohren wahrgenommen zu werden. ;)

Kommentar von fragemit ,

Warum wurde Nitendo (pokemon) verklagt?? Es hiess bei der Japanischer version mussten die was ändern

Kommentar von TeeTier ,

Dazu kann ich ohne Quelle nichts sagen. Link, or it didn't happen! :)

Antwort
von Bene09, 44

Es war die Musik von der Stadt mit dem Pokemonturm(tote Pokemon obwohl Pokemon nicht sterben können). Die hohen Töne die nur Kinder hören lösen traurigkeit aus

Antwort
von Nevachi, 61

Nein, das ist so eine Gruselgeschichte, die erzählt wird, nichts reales.

Antwort
von DerWeisseTiger, 68

Nein ist nur ein mythos sie können höchstens emotional stimuliert werden für kurze zeit durch die binuralen töne aber das gibt bloß kopfschmerzen und keine depressionen

Antwort
von OtakuMiep, 44

Die hatten höchstens Kopfschmerzen wegen den hohen tönen die mir kinder hören können. Mit dem suizid ist das nur ein Mythos

Antwort
von Etter, 20

I call that bullshit.

Die Töne sind soweit ich gehört habe sogenannte binaurale Beats.

https://de.wikipedia.org/wiki/Binaurale_Beats

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten