Frage von phienchen22, 56

Stimmt das wirklich und durfte sie das oder nicht ?

Hallo, gestern bin ich als ich mit dem Bus von der Schule angekommen bin direkt mit meine Schultasche in den Einkaufsladen gegangen. (das mache ich oft so ) Also bin ich ganz normal in den Laden rein gegenagen (ich werde da oft extrem unfreundlich behandelt) . Ich habe meine Sachen ganz normal wie immer genommen ,die ich kaufen wollte und bin dann zur Kasse gegangen. Ich wurde mal wieder ziemlich unfreundlich behandelt. Dann bezahlte ich ganz normal meine Sachen und öffnete meine Tasche um die gekauften Sachen darein zu tun. Dann hat die Verkäuferin gesagt :" jetzt hätte ich mal gerne in die Tasche gesehen!!!." Das sagte die dermassen unfreundlich ,sodass ich ihr am liebsten die Tasche hingeschmissen hätte (habe ich natürlich nicht getan ) . Sie hat mich wie eine Verbrechrin behandelt !! Da ich total überumpelt war hab ich Sie ihr gegeben und habe gesagt " ja klar " Als Sie dann dort nichts gefunden hatte war Sie richtig eingeschnappt und hat mich vor den ganzen anderen Kunden vorgeführt Sie sagte : ja und überhaupt du hast deine Tasche nicht in den Laden mit zu nehmen und ich musste ihr immer meinen Inhalt der Tasche zeigen und die Tasche bei ihr lassen" Ich war total fertig da ich ohne irgendeine böse Absicht einkaufen gehen wollte. Mich hat das wirklich verletzt so wie die mit mir umgangen ist und es war natürlich total peinlich vor den anderen Kunden. Dabei habe ich ja noch nicht mal irgendwas gestohlen oder sonst was. Jetzt meine Frage Darf die einfach nur mal so aus Verdacht in meiner Tasche rum wühlen ? Und muss ich immer meinen Inhalt der Tasche her zeigen und Sie zusätzlich auch noch an der Kasse lassen ? Denn ich sehe so viele Frauen die mit ihren Handtaschen einkaufen gehen und ich habe auch nicht dort irgendein Schild gesehen wo so etwas dran stand. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von c00kie2014, 17

Aus einem Zeitungsartikel:

Das Recht steht auf der Seite der Konsumenten. Zu Taschenkontrollen ist allein die Polizei berechtigt. Das heißt, weder das Verkaufspersonal noch hauseigene Security-Mitarbeiter dürfen gegen den Willen eines Kunden Taschenkontrollen geschweige denn Leibesvisitationen durchführen.

Hat das Personal oder der Ladendetektiv jedoch den begründeten Verdacht, der Kunde habe etwas zu bezahlen "vergessen", dann darf der Verdächtige angehalten werden, bis die Polizei eintrifft. Wobei allerdings keine Gewalt angewendet werden darf.

Das Durchsuchen der Taschen durch Verkaufs- oder Sicherheitspersonal ist also rechtlich nicht zulässig. Ob es jedoch klug ist, darüber im Geschäft einen Streit anzuzetteln, bleibt abzuwägen. 

Falls du aber dazu gezwungen bist, des Öfteren in diesem Supermarkt einzukaufen, solltest du beim nächsten Mal einfach den Rucksack an der Kasse lassen. Unfreundliche Angestellte gibt es leider überall; vielleicht hat die aber auch schon etliche Diebstähle bei der Arbeit erlebt und ist schon übermisstrauisch

Kommentar von phienchen22 ,

Danke für die Antwort

Antwort
von Goodnight, 20

Nein das darf die Verkäuferin auf keinen Fall, nur die Polizei darf deine Tasche durchsuchen.

Wende dich an die Geschäftsleitung, so viel Frechheit geht gar nicht!

Du darfst selbstverständlich mit deiner Tasche einkaufen gehen!!!

Kommentar von phienchen22 ,

ja meine Eltern waren auch stink sauer und werden sich am Montag bei der Geschäftsleitung beschweren. vielen dank für die Antwort

Kommentar von Goodnight ,

Gerne ! :-)

Antwort
von Almalexian, 23

Nein, sie darf deine Tasche nicht kontrollieren, das ist der Polizei vorbehalten. Sie darf dich auch nicht festsetzen und diese rufen, außer sie hat dich wirklich dabei erwischt. Wenn ich du wäre würde ich dort nicht mehr einkaufen, als Kunde muss man sich das nicht bieten lassen.


Kommentar von phienchen22 ,

Danke für die Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community