Frage von MilesForever, 56

Stimmt das, was die Ärztin sagt?

Eine befreundete Ärztin sagte mir, wenn ich Antiobiotika bekomme, soll ich Probiotikum zu mir nehmen.

Stimmt das, dass das gut ist? Was bringt das genau?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von emily2001, 14

Hallo,

die Darmflora wird durch Antibiotikaeinnahme geschädigt, Probiotikum hilft, den Darm mit nützlichen Bakterien zu besiedeln, und ermöglicht dadurch eine bessere Verdauung.

Emmy

Antwort
von Tjula1, 22

Hey,

ja, die Ärztin hat Recht. Antibiotika sind ja dafür gedacht, dass sie Bakterien abtöten. Sie töten aber nicht nur die krankmachenden Bakterien ab, sondern auch die, die wir wirklich benötigen, so auch die Bakterien in der Darmflora (die dein Essen zersetzen etc). Wenn diese jetzt getötet werden, bekommt man häufig Durchfall. Wenn du jetzt Probiotika zu dir nimmst, erhälst du deine Darmflora, da Probiotika Bakterien ansiedeln, so dass dein Darm normal arbeiten kann, ohne dass du Durchfall bekommst :) 

Daumen hoch für die Ärztin, da das vielen Ärzten nicht so bewusst ist, bzw. sie die Patienten nicht darauf hinweisen.

LG

Kommentar von MilesForever ,

Sie ist eben eine gute Bekannte ;) bin auch nicht ihr patient

Kommentar von Tjula1 ,

Kannst dich wirklich freuen, so jemanden im Bekanntenkreis zu haben ;) 

Antwort
von cireball, 19

Bei Probiotika handelt es sich vorwiegend um lebende Bakterien, manchmal

auch um Hefepilze. Die Bakterien kommen in milchsauren Produkten wie

Joghurt, Buttermilch und Kefir vor. Teilweise versetzen

Lebensmittelhersteller ein Produkt extra mit den Mikroben und heben auf

der Packung die positiven Wirkungen hervor. Sie bewerben ein

probiotisches Lebensmittel. Ernährungsexperten sprechen dabei auch von

einem funktionellen Lebensmittel. Daneben gibt es die lebenden

Mikroorganismen als Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform.

Probiotika wirken durchaus gesundheitsfördernd – allerdings in

Abhängigkeit vom jeweiligen Krankheitsbild. Problematisch ist, dass sich

die Studien meist auf einen bestimmten Bakterien- oder Hefepilzstamm

beziehen. Die Ergebnisse lassen sich nicht verallgemeinern. Wer sich von

einem Probiotikum positive Effekte auf seine Krankheit oder Beschwerden

verspricht, sollte dies vorab mit dem behandelnden Arzt besprechen. Der

kann auch sagen, ob sich möglicherweise ein spezielles Präparat eignet.

Wer sich ausgewogen ernähren möchte und deshalb probiotische

Lebensmittel zu sich nimmt, kann auch normalen Joghurt und andere

Milchprodukte essen. Neben den Bakterien enthalten sie Kalzium, Vitamin

B12 und hochwertiges Eiweiß.

http://www.apotheken-umschau.de/Probiotika

Antwort
von PrimeExpert, 22

Bein Antiobiotika werden die bösen Bakterien abgetötet und bei Probiotikum werden die guten Bakterien vermehrt. Das hat viele Auswirkung auf den Krankheitsverlauf.

Aber aus Erfahrung kann ich sagen, das man nur ganz selten Antiobiotika nehmen muss. Nehme nicht wegen jeder Erkältung Antiobiotika, da dann i-wann kein Antiobiotika mehr bei dir anschlägt. Die Bakterien - wenn du sie nicht komplett damit abtötest - bilden Resistenzen dagegen und dann ist das Antiobiotika wirkungslos. Dann brauchst du ein anderes.

Kommentar von Tjula1 ,

Zudem bildet man nicht nur selber Resistenzen gegen Antibiotika, sondern hilft den resistenten Bakterien auch, dass sie sich vermehren und die Antibiotika auch bei anderen Menschen wirkungslos werden. 

Daher müssen immer neue, bzw verbesserte Antibiotika entwickelt werden. Du kannst also resistent gegen ein Antibiotikum sein, auch wenn du in deinem Leben sowas noch nie genommen hast :/

Antwort
von maggylein, 17

Ja das stimmt...

Durch Antibiotika werden Bakterien abgetötet auch die guten die in deinem darm normal sein sollten fur gute Verdauung und deine abwehr sorgen diese baust du durch probiotica wieder auf...

Google mal nach omni biotica das ist so nen mittel

Antwort
von Jiyaah, 18

Die Antibiotika wird deine Darmflora stören. Du hast im Magen Bakterien, die für eine gute Verdauung und Schutz sorgen. Antibiotika greifen diese häufig an und nach der Einnahme ist dein Magen eventuell gereizt und du hast einen neuen Grund zum Arzt zu gehen. Die Probiotika sind dafür da, deine Gesundheit zu fördern und deine Darmflora wieder aufzubauen.

Antwort
von reblaus53, 14

Antibiotika können sehr leicht auch die Darmflora schädigen, von daher ist der Rat nicht falsch. Aber dazu muss man jetzt keine teuren Probiotika kaufen. Ganz normaler, nicht pasteurisierter Naturyoghurt tut es auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten