Frage von Moorhuhn68, 43

Stimmt das eigentlich, dass das Amt einem nahelegen kann, sich operieeren zu lassen?

Wenn ich zum Beispiel drei Kinder habe und die alle behindert sind, stimmt es, dass das Amt mir nahelegen kann, mich operieren zu lassen, damit ich kein weiteres mehr bekomme? Oder kann man mich zu einer Magenverkleinerung oder so verdonnern, wenn ich extrem fettleibig bin und deshalb arbeitsunfähig (weil ich z. B. nicht mehr so weit laufen kann oder so)?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mitjast, 12

Eine Behörde darf meines Wissens in Deutschland nicht in die Persönlichkeitsrechte eingreifen. Im 3. Reich gab es das vielfach. Jeder sollte sich aber im Klaren sein, das es unverantwortlich ist, im genannten Beispiel auf Verhütung zu verzichten, oder einer Magenverkleinerung nicht zuzustimmen. Ob irgend ein Sachbearbeiter mal eine Bemerkung loslässt, ist seine nicht offizielle Meinung, sondern wahrscheinlich nur ein                    ' gutgemeinter '  Rat.

Antwort
von putzfee1, 17

Nahelegen kann man dir das, aber man kann dich nicht dazu verdonnern. Letztendlich ist es deine eigene Entscheidung.

Antwort
von amy2107, 8

nahelegen ja, aber nicht "zwingen". das würde dein Persönlichkeitsrecht verletzen.

Antwort
von lifefree, 4

Ein klares nein!Nicht in Deutschland.Es gibt aber Beratungsstellen, die Dich beraten können, die Entscheidung liegt aber bei Dir.

Antwort
von MiaMaraLara, 25

Nein das geht nicht.

Antwort
von nixawissa, 4

Wenn das so ist solltest Du eigentlich von selbst diese Maßnahme
 einleiten!

Antwort
von BellAnna89, 13

Welches Amt???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten