Frage von WirEuropaer, 154

Stimmt das, dass die Muslime in der Sowjetunion unterdrückt worden sind?

Mein aserbaidschanischer Freund hat mir erzählt, dass die Muslime in der Zeit von Sowjetunion immer unterdrückt worden sind. Sowjetunion wollte die Unabhängigkeit von Muslimischen Länder wie Aserbaidschan und Usbekistan verhindern.

Warum hat Sowjetunion den Muslimen nicht die gleiche Rechte wie ihre eigene Bürger gegeben? So könnte man doch den Zerfall verhindern! (zumindest ein Teil)

Antwort
von Reanne, 64

Der Bolschevismus hat alle Religionen unterdrückt.

Antwort
von simferopol, 27

Wie kommst Du auf diesen Unsinn? Der Islam war fester Bestandteil der Sowjetunion gewesen. In der Sowjetunion waren alle Weltreligionen zu Hause. Der Zerfall der SU hatte keine religiösen Hintergründe!

Antwort
von ingenieureGROM, 28

Ihr Aserbaidschanischer freund muss ganz schön alt sein, wenn er die 20er-30er Jahre erlebt hatte ....

Antwort
von onidagori, 64

Nicht nur die Muslime, sämtliche Glaubensrichtungen wurden unterdrückt und vom Staat beeinflusst. Es wurden Kirchen auch zerstört. 

Kommentar von WirEuropaer ,

Kommunismus war schrecklich

Kommentar von onidagori ,

Es gab auch Gutes, aber jetzt fühle ich mich besser. Nur der Zusammenhält bei den kleinen fehlt. Alles dreht sich ums Geld. Das ist nicht schön. 

Kommentar von Nomex64 ,

Weder in der SU noch in sonst einem Land hat es Kommunismus gegeben. Es gab lediglich die Vorstufe den Sozialismus. Und bei Licht betrachtet sind das nicht wirklich schlechte Gesellschaftsordnungen, nur wurden sie nie irgendwo richtig umgesetzt.

Kommentar von onidagori ,

Da hast Du vollkommen recht! Muss Dich loben!!!!

Antwort
von Huckebein3, 28


Warum hat Sowjetunion den Muslimen nicht die gleiche Rechte wie ihre
eigene Bürger gegeben? So könnte man doch den Zerfall verhindern! 

Ehe du solche Fragen stellst, solltest du wissen, wovon du redest.

Die Muslime gehörten zu den "eigenen" Bürgern der Sowjetunion, und der Zerfall der SU hatte nichts mit den Muslimen zu tun.

Kasachstan, Usbekistan, Azerbaidzhan, Turkmenistan waren als Sowjetrepubliken Bestandteil der Sowjetunion und hatten diegleichen Rechte wie alle anderen auch, die nicht muslimisch waren.

Da alle Religionen in der Sowjetunion keine bzw. kaum eine Rolle spielten, ist die Frage speziell nach der Unterdrückung der Muslime unrelevant, denn dies betraf alle Religionen in der SU, was nicht heißt, dass nicht in jedem Volk der SU die jeweilige Religion weiterbestanden hat, nur im öffentlichen  und politischen Leben keine Rolle spielte und keine Rolle spielen sollte.

Diesem Missstand begenet Putin heute mit Maßnahmen, die der Versöhnung dienen und den Menschen Russlands, die zu einem großen Teil Muslime sind, ein gleichberechtigtes Miteinander ermöglichen sollen.

Dazu s. hier:

https://beta.welt.de/politik/ausland/article146762739/Putin-nennt-Islam-traditio...



Kommentar von WirEuropaer ,

Die Familie meines Freundes wurde unterdrückt. Er hat Beweise. Was soll das?

Kommentar von Huckebein3 ,

Wenn du richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass ich nichts Gegenteiliges behauptet habe.

Wenn dein Freund (einer deiner vielen Freunde, die dir ständig etwas erzählen), bahauptet, dass seine Familie unterdrückt wurde, dann ist das seine individuelle Wahrnehmung, die mit den Rechten der Muslime als Bürger einer muslimischen Republik in der Sowjetunion nichts zu tun hat, und nur darum geht es.

Die Feindschaften zwischen Muslimen und Nichtmuslimen sind erst entstanden oder - falls es sie gegeben hat, offen zutage getreten, NACH!!! dem Zerfall der SU, als "man" nichts unversucht gelassen hat, die Völker der ehemaligen SU gegeneinander aufzuhetzen und sie zu entzweien.

Kommentar von TatyanaMischa ,

Das ist falsch. Nach Zerfall der SU ging den Muslimen viel besser, Siehe Kasachstan, Aserbaidschan und Turkmenistan. Diese sind jetzt reich und haben super reiches Land mit sehr guten Infrastruktur.  Ukraine wird bald EU Mitglied, Baltikum ist schon. Diese Länder haben sich entwickeln können.

Kommentar von Huckebein3 ,

Du hast wieder nicht verstanden, worum es geht, und das wird sich auch nicht ändern.
Deine Tage sind gezählt wie die deines Vorgänger-Ichs "WirEuropäer", der gerade erst deaktiviert worden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community