Frage von derdto, 94

Stimmt das das Soldaten Kampfsport machen müssen hatt mein Kumpel erzählt und wofür brauchen die das für den Nahkampf?

Expertenantwort
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 31

Nein, in dieser Form ist das nicht richtig. Nur die wenigsten Soldaten MÜSSEN dienstlich Kampfsportarten erlernen und trainieren, das sind eigentlich nur die Angehörigen von Spezial- und spezialisierten Kräften (z.B. KSK, Kampfschwimmer, Fernspäher etc.).

Rund 90 bis 95% der Soldaten der Bundeswehr kommen in ihrer Dienstzeit - sofern sie es nicht privat betreiben - nicht mit Kampfsport in Berührung.

Den Grund hast Du ja schon genannt - solche Techniken sind eigentlich nur für den unbewaffneten Nahkampf notwendig (der Begriff "Nahkampf" allein bezieht sich nämlich z.B. auch auf das Schießen im Bereich unterhalb von 50 m), und dieser spielt für die Ausbildung der allermeisten Soldaten keine Rolle, weil sie schlicht nicht in Einsatzumfelder kommen, in denen solche Techniken eine Rolle spielen könnten. Nicht jeder Soldat ist ein "Elitesonderspezialkämpfer" - die Truppe braucht gute Logistiker, Informatiker oder Ladeschützen genauso wie gute Spezialkräfte.

Reaktionsschnelles Schießen auf kurze Distanzen ist jedoch mittlerweile Teil der allgemeinen Schießausbildung, denn solche Situationen können in den Auslandseinsätzen jederzeit auftreten. Übrigens gilt in der Bundeswehr die Richtlinie: Wenn es zum unbewaffneten Nahkampf kommt bzw. kommen muss, ist etwas schiefgegangen.

Antwort
von OnkelSchorsch, 25

Nahkampf ist Teil der soldatischen Ausbildung, ist jedoch völlig nebensächlich.

Auch in den Spezialeinheiten ist Nahkampf im Vergleich zu allen anderen Dingen am unwichtigsten. Soldaten haben zur Erfüllung ihres jeweiligen Auftrages Waffen und Gerätschaften.

Wenn ein Soldat diese nicht mehr hat, hat sein Gegner die aber noch - und gegen eine Salve aus einem Sturmgewehr oder gegen eine explodierende Handgranate hilft auch der tollste Nahkampfgriff nichts.

Erst im Falle beide Seiten keine Waffen und keine Geräte mehr haben, also gewissermaßen nackt am Strand aufeinander treffen, kann es zu einem Handgemenge kommen, bei dem Nahkampftechniken sinnvoll sind. Aber mal ehrlich … äh, braucht kein Soldat, sowas.



Antwort
von Zakalwe, 41

Das müssen nur die Kampfschweine, nicht jeder Soldat.

Ein anderer Verwendungszweck als der Nahkampf fällt mir dafür nicht ein. Dir?

Antwort
von Zombiecat, 46

Weil kampfelder nicht immer weite Felder mit viel Deckung sind sonderbaren manchmal enge Häuser Schluchten die zu Eng sind um noch mit dem Gewehr zu zielen und dann muss man doch auch wissen was man tut ;)

Kommentar von Nightlover70 ,

Unfug

Kommentar von Zombiecat ,

Interessant das du alles als Unfug bezeichnest und selbst keine Antwort hast

P.s. Habe nie gesagt das es alle Soldaten machen müssen aber willst du mir weis machen das kein Soldat für enge Häuser Kämpfe ausgebildet werden dann hast du mein Mitleid

Kommentar von ponter ,

Zu Antwort und Kommentar gibt es nicht viel zu sagen, dazu siehe die Antwort von navynavy.

Wer sich mit einem Thema nicht auskennt, sollte sich zurückhalten.

Antwort
von Daedric, 12

Nahkampf unbewaffnet lernt vermutlich mal jeder Soldat. Sprich, wie man seinen Gegner entwaffnet usw. Aber verbunden mit Kampfsport lernen vermutlich nur die Spezialkräfte, also KSK usw.

Hier mal ein Videobeitrag dazu:

Kommentar von navynavy ,

Nahkampf unbewaffnet lernt vermutlich mal jeder Soldat. Sprich, wie man seinen Gegner entwaffnet usw.

Nö :-) Warum glauben eigentlich alle, dass das so nützlich ist? Unbewaffneter Nahkampf "mal kurz gelernt" bringt gar nichts - das muss über Monate/Jahre drillmäßig eingeübt werden, um die richtigen Griffe/Aktionen in Bruchteilen von Sekunden anwenden zu können. Und "den Gegner entwaffnen" (dazu gibt es tatsächlich erstaunlich einfach wirkende, aber in der Übung äußerst schwierige Griffe) ist noch komplizierter.

Ich sag's gern nochmal: Wenn es zum unbewaffneten Nahkampf kommt, ist im taktischen Verständnis der Bw etwas schiefgelaufen. Das ist lediglich die letzte Lebensversicherung für Einheiten, in denen so etwas zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit passieren kann - und das sind eben die Spezialkräfte.

Aber verbunden mit Kampfsport lernen vermutlich nur die Spezialkräfte, also KSK usw.

Richtig! Cooles Video übrigens ;-)

Antwort
von Charlybrown2802, 48

klar stimmt das, auch um fit zu bleiben

Kommentar von Nightlover70 ,

Nein, das stimmt nicht.

Kommentar von ponter ,

klar stimmt das, auch um fit zu bleiben

GF Richtlinien beachten.

Wer von einem Thema keine Ahnung hat, sollte sich zurückhalten, denn es ist keine Pflicht hier zu antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community