Frage von Brutalo1996, 381

Stimmt das, dass der Prophet der Moslems, Mohammed/Muhammad ein Kind geheiratet hat?

Antwort
von Lennister, 68

Ja, hat er. Er hat eine Minderjährige geheiratet und mit ihr Geschlechtsverkehr gehabt.

Man kann das aus heutiger Sicht nicht gutheißen. Allerdings: Verurteilen kann man ihn auch nicht. Es war damals normal und akzeptiert, Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu haben. Mohammed konnte es nicht besser wissen. Aus juristischer Sicht würde man sagen, er erlag einem Verbotsirrtum. 

Das soll wie gesagt keine Rechtfertigung seines Verhaltens sein. Aber verurteilen kann man ihn dafür auch nicht. Er wusste es schlicht nicht besser. 

Kommentar von earnest ,

Lennister, wenn, wie man hier bei GF immer wieder liest, Mohammed der perfekte Mensch war und wenn er das Vorbild für alle Menschen sein soll, dann DARF man die Frage der moralischen Verwerflichkeit des Kindesmissbrauchs nicht nur stellen, dann MUSS man sie stellen.

Kommentar von Abahatchi ,

Ich denke nicht so. Warum? 

Würde man eben davon ausgehen, dasz Mohammed der "perfekte" Mensch als göttlicher Prophet wäre......, ist er aber nicht. Darum kann man eben nicht diesen heutigen moralischen Anspruch an ihn stellen, denn er ist eben nur ein einfacher Mensch gewesen. Nicht weniger und nicht mehr. 

Und genau dies holt diesen Mohammed ja vom Himmel auf den Boden der Wirklichkeit. 

Antwort
von Nordseefan, 184

Ja das stimmt.

Allerdings gehen die Meinungen auseinander was das Alter betrifft.

Aber ganz wird sich das ganze nie klären lassen

Antwort
von nowka20, 76

natürlich, seine frau war 9

das war damals gang und gebe

Antwort
von ArbeitsFreude, 55

Eigentlich, lieber Brutalo1996,

ist das nicht so super-wichtig: Wir haben uns hier wunderbar gestritten und jeder meinte, er hätte Recht (behalten).

Doch eigentlich wird man mit der "Kinderheirat" weder beginnen, wenn man ein Kritiker Mohammeds ist, noch wenn man ein Verehrer Mohammeds ist:

Als Kritiker sieht man seine Kriege und die Aufrufe zur Gewalt, als Anhänger sieht man ihn als Propheten des Friedens und als Religionsstifter.

Wie alt Aisha letztlich wirklich war, ist wahrscheinlich doch eher zweitrangig, egal wie man zu Mohammed steht...

Antwort
von DreiBesen, 107

Es heißt, Aisha sei 6 Jahre alt gewesen, als er sich mit ihr verlobt hat.

Vollzogen wurde die Ehe, als sie 9 Jahre alt wurde.

Ich erspare mir dazu jeglichen Kommentar.

Kommentar von Brutalo1996 ,

Aus heutiger Sicht hätte der Mohammed also eine sexuelle Störung...

Kommentar von DreiBesen ,

Ja, aus heutiger Sicht wohl... aber damals war das normal.

Heutzutage gibt es aber immer noch Fälle, wo kleine Mädchen mit alten Säcken verheiratet werden. Man kann sich halt auf den unfehlbaren Propheten berufen.

Kommentar von earnest ,

Das ist zum Beispiel bei der "Zeitehe" der Fall. 

Die funktioniert so: "alte Säcke", zum Beispiel aus Saudi-Arabien, machen bei der Pilgerreise nach Mekka mal einen kleinen Umweg ins jemenitische Bergland und kaufen sich dort eine Zwölfjährige für 400 Dollar, mit der sie sich eine Woche lang "vergnügen". 

Inwischen suchen die geilen alten Böcke auch in Flüchtlingslagern nach "Frischfleisch". Widerlich, aber als "Zeitehe" durchaus bei bestimmten Interpretationen des Islams "korrekt".

Kommentar von Neysted ,

Was diese "alten Säcke" machen, ist zweifelsohne haram. Außerdem existiert die Zeitehe nur bei den Schiiten, 5 - 10 Prozent der Muslime, die bei dem Großteil des Rests der Muslime eher als Sekte angesehen werden und selbst bei den Schiiten ist die Zeitehe verpönt.

Kommentar von earnest ,

Es freut mich, dass wir, was die "alten Säcke" betrifft, einig sind. 

Aber nun zur geschlechtsreifen, 9-jährigen Nachbarstochter. 

Wie würdest du es finden, wenn sich ein "alter Sack" an das Kind heranmacht und es missbraucht?

Kommentar von earnest ,

-upps: kein Komma von "9-jährigen"

Kommentar von ArbeitsFreude ,

unter Garantie, lieber Brutalo - u.a. auch wegen seiner Potenzprobleme - oder warum sonst hätter mit so vielen Frauen nur eine Tochter und keinen einzigen Sohn hervorgebracht?!

Antwort
von suesstweet, 171

Nein das stimmt nicht! Er hat eine 18 jähriges Mädchen geheiratet. Die restlichen 9 Frauen waren verwitwet. Er hatte sie zu seiner Obhut genommen. Da verwitwete Frauen damals schierige Sitiaution erleiden mussten. 

Und was ich noch unterstreichen möchte: Er hatte nur von der ersten Frau seine Kinder. Die formalitäte Ehen begann er nach dem Tod seiner ersten Frau..

Für jede Frau die er heiratete, ließ er jeweils einen Haus erbauen. Jede Frau hatte den Auftrag, den Islam den anderen Frauen zu lehren. Natürlich hatten sie auch andere Aufgaben, wie Kindererziehung Haushalt tlw. arbeiteten auch einige seiner Ehefrauen.

Kommentar von Neysted ,

Hi, ich bin auch Moslem und habe es in einem Beitrag hier erklärt. Man sollte als Muslim schon zugeben können, dass es auch einen Sahih-Hadith gibt, der besagt, dass sie neun Jahre alt war bei dem Vollzug der Ehe. Das ist aber kein Drama oder so, denn wie ich in dem Beitrag schon schrieb, waren selbst in Deutschland bis zur Industrialisierung Heiraten von jungen Mädchen absolut normal. 

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Geht's noch Süßtweet?!

Aisha?????? Heirat mit 6, Vollzug der Ehe mit 9!!!

Welchem Glauben hängst Du an, dass Du den Koran nicht kennst?

Kommentar von suesstweet ,

Immer mit der Ruhe.. Das was du gehört oder gelesen hast ist definitiv falsch. Aisha (r.a) war hochwahrscheinlich zwischen 17 und 18.. 

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Komisch, liebe Suesstweet: WARUM berufen sich dann so viele MUSLIME aud Mohammed, wenn Sie ihre KINDER als Kinder zwangsverheiraten???

Kommentar von Neysted ,

ArbeitsFreude, es steht nicht im Koran, sondern es ist ein Sahih-Hadith, eine authentische, mündliche Überlieferung des Propheten Mohammeds.

Kommentar von suesstweet ,

Sallallahu aleyhi ve Sellem. Allahs Gruß sei auf ihm.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Danke für die Belehrung, lieber Neysted!

Aber die 6-9 Jahre stehen immer noch ODER????

Kommentar von luggels ,

Es gibt nicht  nur einen, sondern insgesamt 12 sahih Hadith, die das Alter von Aisha nennen, und das ist übereinstimmend in allen immer 6 Jahre bei der Verlobung, 9 Jahre beim "Vollzug" der Ehe. Es gibt keinen einzigen sahih Hadith, der ein anderes Alter nennt.

Du kennst deine eigene Religion nicht.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

..genau meine Rede, danke, lieber luggels!

Kommentar von suesstweet ,

@luggels ich lehne das ab! Recherchiere bitte richtig anstatt blind Google zu vertrauen. İch habe es von einem Theologen der sich mit Hadithen auskennt, erfahren. Der mitteilte: Von den Ehefrauen des Propheten schätzte man Aisha mind. 16. Und nach richtigen Ausrechnungen mit der islamischen Kalender war Aisha zu Beginn der Ehe fast 18... Man weiß es nicht genau. Weil man den Datum nicht genau wusste...

Kommentar von luggels ,

Laber nicht rum, sondern komm zu den Fakten. Zeig mir den sahih al-Buchari oder sahih al-Muslim Hadith, wo diese Altersangaben von 16 oder 18 drin stehen. Und zwar explizit genannt, nicht aus irgendwelchen Vermutungen herausgesaugt.

Kommentar von Laestigter ,

LOL - Wahrheitsverdreher!

Kommentar von RipeClown ,

Neysted

Damals hat man im arabien anders gerechnet. Nicht 9 Jahre alt sondern 9 Jahre nach ihrer Periode.

2. gibt es verschiedene Überlieferung über ihr Alter

Kommentar von earnest ,

Netter Versuch, RipeClown.

Kommentar von suesstweet ,

Aisha war ca. 18 als sie geheiratet hatte. Und als unser Prophet (sav) starb, war sie 27.. (Şıbli, Asr-ı saadet, 2/147-151)

Antwort
von aloisff, 117

Ja das stimmt Aischa, seine Lieblingsfrau war bei der Eheschliessung vermutlich 6 oder 7 Jahre, die Ehe wurde vollzogen, als Aischa 9 Jahre alt war.
Die Heirat in einem solch frühen Alter war damals allgemein üblich, das kann man Mohammed also nicht wirklich vorwerfen.

Wenn allerdings heute einige Muslime so leben wollen wie Mohammed und deshalb z.B. einer Frau nicht die Hand geben, dann ist das genau so den damaligen Verhältnissen geschuldet.

Kommentar von Neysted ,

Hi, Lieblingsfrau würde ich jetzt nicht sagen, er hat Khadija am meisten geliebt und Aisha, um die es hier in der Frage des Fragestellers geht, war eifersüchtig obwohl Khadija schon tot war. 

`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Hala Bint Khuwailid, die Schwester von Khadija bat einmal um Erlaubnis, beim Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, einzutreten. Da erinnerte er sich an die Weise, wie Khadija dies tat. Er wurde von Erinnerungen befallen, und das war in seinem Gesicht zu sehen. Da sagte er: „O Allah, sie ist Hala Bint Khuwailid.“ Ich wurde eifersüchtig und sagte: „Warum erinnerst du dich noch an eine zahnlose Greisin von den Quraish, die schon gestorben war, während Allah dir eine bessere Frau gab?“

[Sahih Muslim Nr. 4467 (im arabischen)] 

http://islamische-datenbank.de/option,com\_bayan/action,display/chapterno,44/had...

Antwort
von DerBuddha, 20

ja das ist wahr.................der mensch namens mohamed heiratete ein 6-jähriges kleines mädchen und missbrauchte es, als sie 9 war..........das nannte man dann "die ehe vollziehen".......... es gibt auch viele muslimische schriften darüber, einfach mal im internet unter "aischa" suchen.........

was ich persönlich noch sehr fragwürdig ansehe, ist die behauptung von mohamed, dass sein gott ihm in träumen die heirat befohlen hat..........

wahrscheinlich ist auch dieser missbrauch des angeblichen gottgesandten der grund dafür, dass HEUTE NOCH in muslimischen ländern völlig legal kleine mädchen mit alten männern verheiratet werden können.........

die muslime, die dass immer leugnen oder verharmlosen, sind nur verächtliche kleine fanatiker und sollten sich mal die frage stellen, wie sie selbst reagieren würden, wenn ein mann zu ihnen kommt, ihre kleine tochter heiraten und missbrauchen will und dann noch dazu sagt, dass ein gott ihm das befohlen hat.................früher waren solche menschen dann propheten, heute würde man sie in die zwangsjacke stecken und in die klapse bringen.......... :)

Antwort
von aliumei13, 130

Nein sicher nicht.Von wo kommt dieses Gerücht wider?

Kommentar von Brutalo1996 ,

Aus der gerüchteküche natürlich

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Good grief liebe aliumei: Lies' von Hamed Abdel Samad "Mohamed - eine Abrechnung" - aber das ist nicht der einzige Islamwissenschaftler, der das bestätigt.

Aisha - seine spätere Lieblingsfrau - war 6 Jahre alt bei der Heirat und 9 Jahre beim Vollzug der Ehe!

Weißt Du, was ein KIND ist, liebe Aliumei?

Kommentar von Neysted ,

Hamed Abdel Samad ist kein Islamwissenschaftler, er hat Politikwissenschaften studiert. Hamed Abdel Samad ist keine seriöse Quelle, er verdreht Sachen gerne so, dass sie ihm in sein Weltbild passen. ;) 

Definition von heute eines Kindes: ja

Definition von früher: Geschlechtsreife = kein Kind

Kommentar von earnest ,

Erzähl einen solchen Quatsch mal deinem Biologielehrer, Neysted.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Stimmt, lieber Neysted: (Er ist Wissenschaftler, nicht Islamwissenschaftler - immerhin hat er am Islamwiss. Lehrstuhl in Erfurt gearbeitet - was ihn noch nicht zum I.W. macht...)

Dennoch ist er eine seriöse Quelle - Schließlich ist er Sohn eines Imams, Ägypter und konnte lange Zeit den Koran auswendig -

Was meinst Du, dass er "verdreht" oder verdreht hat in seinen Werken???

Kommentar von earnest ,

Ich vermute, dass Neysted nicht eine einzige Zeile von Samad gelesen hat, sondern seine Vor-Urteile aus anderen Quellen bezieht. 

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Das befürchte ich auch, lieber earnest, aber andererseits ist Nyested eifrig im Antworten - vielleicht hat er doch mehr drauf...

Kommentar von Neysted ,

Dann bin ich ja auch eine seriöse Quelle, mein Großcousin hat Islam studiert und ich kenne noch jemanden, der islamisches Recht studiert hat und ich kann auch Koransurenauswendig und die werden dir alle sagen, dass der Hamed Abdel Samad absoluten Schmarrn verzapft 

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Warum, liebe Neysted? - Weil sie das als Islamgelehrte MÜSSEN! - das hat weder mit Lehre, noch mit Erkenntnis und am allerwenigsten mit Wissenschaft zu tun....

Kommentar von aliumei13 ,

arbeitsfreude ich weiss nicht warum du immer so provozierende fragen stellen musst .

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Ich möchte Dich zum Denken erwecken, liebe Aliumei13!

Kommentar von aliumei13 ,

ich brauche das nicht, weil ich im Islam genug Geschwister habe, die meine Augen öffnen

Kommentar von LolleFee ,

Ach herrje... pass auf, dass Du nicht irgendwann blind etwas tust, das Du sehenden Auges niemals getan hättest. 

Kommentar von ArbeitsFreude ,

achso, liebe aliumei13: Du brauchst das Denken nicht!? - Einerseits mutig, dass Du das so offen kundtust - andererseits auch jammerschade.

Weißt Du was?: Ich gebe die Hoffnung trotzdem nicht auf - auch bei Dir nicht!

Kommentar von DerBuddha ,

Nein sicher nicht.Von wo kommt dieses Gerücht wider?

diese "gerüchte" stehen in muslimischen schriften und werden dort genau beschrieben................*g*

oder sind muslimische schriften nicht wahr?................wäre ja mal eine völlig neue ausrede............*fg*

Kommentar von aliumei13 ,

ArbeitsFreude du willst die Hoffnung bei mir nicht aufgeben? wieso denn jammerschade?

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Jammerschade, liebe Aliumei13: Dass Du Erleuchtung allein von Deinen muslimischen Brüdern und Schwestern erwartest, weil es Deine Sicht einschränkt.

Hoffnung nicht aufgeben: Dass Du irgendwannmal auch Gedankenanstöße von Kaffirn wie mir als solche wahr- und annimmst - obwohl sie natürlich gerade GEGEn den Islam gerichtet sind, gegen den ich zugegebenermaßen etwas habe...

..... ganz genauso wie ich als Buddhist mir auch hier auf GF immer wieder sagen lasse, wie schlimm doch die Buddhisten sind, weil sie in Myanmar die muslimischen Royhinga umbringen...)

Antwort
von Neysted, 195

Er hat die Ehe mit ihr erst nach Geschlechtsreife vollzogen und es war zu dieser Zeit (vor etwa über 1400 Jahren) absolut normal, selbst die größten Feinde des Propheten Mohammeds haben nichts dagegen gesagt, obwohl sie jeden Fehler an ihm gesucht haben, weil es absolute Normalität war. :) Die Frau, die er am meisten liebte, seine erste Frau Khadija, war übrigens 15 Jahre älter als er und sie hat ihm den Heiratsantrag gemacht. 

Bedenke, dass noch bis zur Industrialisierung auch in Deutschland Mädchen sehr jung geheiratet haben und Heiraten gesellschaftlich bestimmt waren. Liebesheirat gab es eigentlich erst ab der Industralisierung.

Kommentar von nfsgamer111 ,

blablabbla schönredereien

Kommentar von Neysted ,

Es ist so, das ist keine Schönrederei. Es war in Deutschland bis zur Industrialisierung doch genauso, dass Mädchen jung geheiratet haben, obwohl Deutschland nicht in der Wüste liegt, wie Mekka und Medina, wo der Prophet Mohammed gelebt hat.  

Kommentar von Brutalo1996 ,

Und hat er sich dann nachher noch mit den "18 jungfrauen" posthum im paradies begnügt oder bleibt das sein geheimnis?

Kommentar von Neysted ,

Willst du auf den Hadith mit den 72 Jungfrauen im Paradies für Märtyrer anspielen? Keine Angst, die Unmenschen des sogenannten "Islamischen Staats" sind definitiv keine Märtyrer :)

Kommentar von Brutalo1996 ,

Das sind Menschen, die vom Islam stark radikal beeinflusst sind

Kommentar von Neysted ,

Nein, Brutalo1996, wie du merkst, kenne ich mich mit dem Islam recht gut aus. Die sind definitiv nicht stark beeinflusst, sondern ignorieren absichtlich Gebote des Korans und des Propheten. :) Die töten übrigens auch Muslime, sieht man ja unter anderem an den Anschlägen im Irak, in der Türkei und in Bangladesh. Durch die Globalisierung erreichen die uns aber auch hier in Europa.

Kommentar von Kenfmisttoll ,

Ich dachte das Töten ist im Verteidigungs/kriegsfall erlaubt?

Kommentar von Neysted ,

Von wem, lieber Kenfmisttoll? Also das willkürliche Töten z.B. in Form von Anschlägen ist definitiv nicht erlaubt und ich kenne auch keinen Gelehrten, der so etwas erlauben würde.

Kommentar von aloisff ,

naja, grob schon richtig, aber dann war Aischa ja mit 9 geschlechtsreif....
....ich weiss, auch das war damals normal...

Kommentar von Neysted ,

Also in den arabischen Ländern, hat mir meine Mutter gesagt, kommt das heute immer noch vor, dass Mädchen mit 9 geschlechtsreif werden. Selbst die Tochter meiner Nachbarn, die sind Syrer, ist 10 Jahre alt und bekommt neuerdings ihre Tage. Heutzutage heiratet man aber auch in den arabischen Ländern nicht mehr so jung.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

ach komm, liebe Neysted: Ein Kind bleibt ein Kind bleibt ein Kind!!! mit 6 bzw. 9 ist man eines!

Kommentar von Neysted ,

In der Definition von heute: ja. 

In der Definition von damals: Geschlechtsreife = kein Kind.

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Achso, liebe Neysted -und was DAMALS recht war ist heut natürlich, weil es Mohammed gemacht hat - immer noch recht?! - Deshalb die ganzen vielen Kinder- und Zwangsheiraten, gelt?!

Kommentar von HeavyRain1 ,

gute Argumentation, Neysted. Alle Anderen, ihr wollt auch nur die ganze Zeit sagen "Muslime raus aus Deutschlan", nicht wahr? ;)

Kommentar von BTyker99 ,

Gute Idee! Man sollte eventuell eine Partei gründen, die sich das auf die Fahnen schreibt...

Kommentar von ArbeitsFreude ,

Nein, lieber HeavyRain: Wir schreiben Deutschland mit D:)

Kommentar von BTyker99 ,

Die Feinde haben dagegen nichts gesagt, weil Frauen im Islam und aber auch in der Zeit allgemein als Objekte gesehen worden sind. Daher war es nicht relevant genug, um ihm das anzukreiden.

Als Feind wären sie sicherlich auch so mit den weiblichen Personen aus dem Feindes-Stamm vorgegangen, beispielsweise wenn sie diese als Kriegbeute in die Hände bekommen hätten, daher wäre es heuchlerlisch gewesen, etwas dagegen zu sagen.

Kommentar von Neysted ,

Haben Sie überlesen, was ich über die Zeit bis zur Industrialisierung geschrieben habe? 

Kommentar von Neysted ,

Der Islam hat übrigens enorme, nicht dagewesene, für die Zeit wahrscheinlich sogar für die Nicht-Muslime übertriebene Rechte Frauen eingeführt, vorher wurden sie in Mekka lebendig vergraben. So sagte der Prophet, dass der beste Mann derjenige ist, der seine Frau am besten behandelt. Er sagte auch, dass das Paradies unter den Füßen der Mutter liegt und dass man gut zu der Mutter sein muss. Mütter waren auch nur wenig wert. Erst haben die Leute ihre Mädchen lebendig vergraben und fanden das absolut normal und auf einmal kam jemand und hat gesagt, dass man seine Frau gut behandeln soll und der Frau einen wahnsinnig großen Stellenwert gegeben.

Kommentar von scatha ,

Neysted, das ist ein wichtiger Punkt.. Sich bewußt sein, daß einige Regeln, zur DAMALIGEN Zeit ein Fortschritt waren.

Kommentar von luggels ,

Aber der Prophet ist doch ein unübertreffliches Beispiel für alle Muslime auch heute, oder?

Wenn er es damals gemacht hat, kann es doch heute nicht falsch sein?

Kommentar von Neysted ,

Der Prophet ist auch innerhalb seines Lebens "mit der Zeit" gegangen. So gab es z.B. keine Geschlechtertrennung in der Moschee. Erst als Männer anfingen, Frauen zu belästigen, hat er zwei verschiedene Eingänge für Männer und Frauen eingeführt. :) 

Heute sind in unseren westlichen und teilweise auch arabischen Ländern Heiraten nicht mehr wirklich gesellschaftlich bestimmt, denn nur so ist eine so junge Heirat überhaupt möglich. :) 

Kommentar von luggels ,

Mit der Zeit gegangen? In zahlreichen muslimischen Ländern finden noch heute Kinderhochzeiten statt, mit der Berufung auf den  Propheten M.

Männer (Muslime) haben Frauen belästigt, sozusagen unter den Augen des Propheten? Wo gibt's denn sowas?

Kommentar von Laestigter ,

mit 9 geschlechtsreif - na klar...

Kommentar von earnest ,

Na, mal wieder der Versuch, den Kindesmissbrauch durch den Propheten dadurch zu erklären, dass die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden?

Mit 9 geschlechtsreif - das soll damals üblich gewesen sein.

Was für ein biologischer Unfug.

Kommentar von Neysted ,

Wieso ist die Tochter meiner Nachbarin dann mit zehn Jahren geschlechtsreif? Oder wollen sie das jetzt auch als Lüge abstempeln? Puh, man gibt ihnen Beispiele und sie glauben einem immer noch nicht. 

In zahlreichen Ländern? Eher nicht, wenn dann eher im Jemen und auch dort wird es zunehmend verpönter. 

Kommentar von earnest ,

Kommst du nun mit Einzelfällen - wie bei der Nachbarstochter? Oder argumentierst du wie vorher allgemein? 

Watt denn nu?

Habe ich hier irgenwo von "Lügen" gesprochen? Du solltest genauer lesen, bevor du dich ereiferst, Neysted. 

Es ist nur, pardon, Unfug zu behaupten, damals seien die Kinder eben mit 9 geschlechtsreif gewesen. 

Die Absicht dabei ist doch klar: den Kindesmissbrauch des Propheten zu verharmlosen. Was nicht sein DARF, KANN nicht sein, der alte Trick der Selbsttäuschung.

Kommentar von Laestigter ,

Nichts Neues, bei den Türken hier in Deutschland waren die Kinder früher auch ewig jünger als tatsächlich, damit man das Kindergeld länger eiinschieben konnte..

Also keine Ahnung, wie alt die Nachbarstochter wirklkch ist, auf alle Fälle gibts bei angeblichen  10 Jahren noch 8 Jahre Kindergeld...

Kommentar von earnest ,

Okay, nehmen wir mal an, das kleine Nachbarsmädchen ist mit 10 geschlechtsreif. 

Wie würdest DU es finden, wenn sich ein alter Kacker - also jemand über 35 - an das Kind heranmacht und es missbraucht?

Nicht gut, nehme ich an. Aber bei Mohammed war das dann in Ordnung?

Kommentar von earnest ,

Tschuldigung, das sollte "alter Knacker" heißen, nicht ...

Kommentar von Neysted ,

earnest, du bist ganz schön stur, ich muss eigentlich nichts mehr zu meinen ursprünglichen Texten hinzufügen, aber möge Allah dich rechtleiten und dir ein gutes Leben im Dies- und Jenseits schenken. Ameen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community