stimmen im kopf, ist das noch normal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei mir ist das ganz normal ich denk mir in jeder einzelnen Sekunde die ich alleine bin Szenarien aus über alles mögliche manchmal gute aber meistens schlechte Sachen aber ich find das ganz normal ich dachte bis ich die Frage gelesen hab gerade das das bei jedem Mensch so ist .ich finde das nicht weiter schlimm ich hab auch einen Kumpel der immer denkt es gibt eine Art Norm wie ein Kopf und Gedanken funktionieren müssen oder sollten und hinterfragt sich selbst immer Bsp :" ist das normal wenn man so denkt" ,er wird komplett verrückt dadurch ich hab schon sehr oft ewige Gespräche mit ihm geführt das jeder Mensch einzigartig ist und denkt wie er denkt und das er seinen Kopf nicht "aufräumen" muss ,er meint danach geht's ihm immer gut (nach den Gesprächen) aber irgendwann "denkt" er sich wieder verrückt :/.ich denke einfach du bist auch so wie ich und dich interessiert es einfach wie es wäre wenn du oder jemand stirbt , ich mein Thema tot ist sehr sehr interessant .mach dich nicht verrückt mit solchen Gedanken das du verrückt seist 😔 Ich find das ganz normal ich denk auch sehr sehr oft über sehr traurige Sachen nach aber ich würde sowas nicht als depressives Verhalten einstufen ,mir gefällte einfach über traurige Sachen nachzudenken und mal gewollt traurig zu sein wie z.b traurige Musik hören .

Ich wünsch dir viel Erfolg und denk dran du bist einzigartig 

Mfg Niklas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ! Ich verstehe  dich, aber ohne psychiater oder neurologen schaffst du nicht! Du brauchst erst Diagnose und Medikamente! Bin kein arzt - aber sind das vielleicht Zwangsgedanken oder anfang eine Psychose?! Neuroleptika hilfen prima! Geh Bitte morgen zum Arzt oder heute noch zum Notaufnahme- wen für dich nicht mehr das zustand zum aushalten ist! Da bekommst du hilfe! Wünsche dir gute besserung🏥🍀🌞grussi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erzähle das dem Arzt, am besten dem Neurologen oder Psychiater. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt eine psychische Erkrankung vor, die jedoch behandelbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung