Frage von keinplan12015, 887

"Stimmen hören" welche Krankheit ist das?

Hallo an alle ! Man hört ja ab und an von Leuten, die "Stimmen hören" die garnicht da sind und die einem Befehle geben und/oder einen Beleidigen usw. etc.

Um welche Krankheit handelt es sich hierbei? Schizophrenie oder einer Psychose ? Sollte man den Kontakt zu solchen Menschen abbrechen oder doch versuchen zu Helfen?

Vielen Dank an ALLE im voraus

Antwort
von skogen, 741

Paranoide Schizophrenie. Aber nicht jeder hört Stimmen, die einen was befehlen, und Halluzinationen ist nur eins der vielen Symptome.

Antwort
von KleinesWolfi, 686

Schizophrenie ist das, was du meinst. Und ja, solchen Leuten sollte man auf jeden Fall helfen, vorausgesetzt natürlich, dass sie sich helfen lassen wollen! :)

Kommentar von keinplan12015 ,

Ich lese oft, dass sich die Kranken besser in professionelle Hände begeben sollen. oder?

Kommentar von KleinesWolfi ,

Ja, professionelle Hilfe wäre auf jeden Fall notwendig, aber der Hilfsbedürftige sollte damit einverstanden sein! :)

Kommentar von keinplan12015 ,

Sorry, aber ich denke du nimmst das auf "die leichte Schulter"

Ich denke, dass Leute,die solche Symptome sich gaaanz gaaanz dringend in professionelle Hände begeben sollen, vielleicht sogar in eine Klinik eingewiesen werden sollen.

Wer weiß, was die "Stimme" dieser Person als nächstes sagt?

Siehe allein was letztens in Berlin passiert ist und der Täter ist Schizophrenie erkrankt.

Kommentar von Minilexikon ,

Oft aber kommt man da aus eigener Kraft nicht hin. Da braucht man Freunde, die da sind und einem das Gefühl geben, dass man ihnen hilft. Das soll nicht heißen, dass man ihnen alles abnimmt. Dann würden sie vielleicht auch nicht in Therapie wollen. Aber sie sollen wissen, dass man diesen Weg gemeinsam gehen kann, wenn sie sich dazu entschließen.

Antwort
von klausjosef1955, 703

Schizophrenie ist eine Psychose.

Stimmen hören kommt bei verschiedenen Psychosen vor, ich denke da vor allem an Vergiftungen (Drogen, Alkohol) und Psychosen durch eine körperliche Krankheit. Das muss man ggf. abklären!

Was man macht, kommt auf die aktuelle Situation und auf die Vorgeschichte an. Grundsätzlich gilt,dass man mit Achtung, Wertschätzung, Freundlichkeit, auch Höflichkeit auftreten sollte und keinesfalls abwertend.

Kommentar von keinplan12015 ,

Hi und Danke für die Antwort !

Drogen sind hier nicht im Spiel, soweit ich weiß.

Was ich gerne wissen würde, sollte man den Kontakt zu solchen Menschen abbrechen oder wie sollte man sich als normaler am besten verhalten? 

Vielen Dank

Kommentar von Minilexikon ,

Kontakt abbrechen ist bei vielen psychischen Erkrankungen tendentiell kontraproduktiv. Du musst für dich selber wissen, ob es dich zu sehr belastest. Wenn das so ist, kannst du aus Selbstschutz den Kontakt abzubrechen.

Aber dass man, nur weil man eine psychische Erkrankung hat, gleich zum Psychopathen wird, ist eine grundsätzlich falsche Annahme. In einer solchen Situation benötigt man Freunde, die hinter einem stehen und ggf. bei der Suche nach einer Therapie helfen.

Antwort
von SchizoSync, 632

Eigentlich sollte man helfen, wenn in Zukunft noch Aussicht auf Kontakt besteht. Diese Krankheit dürfte nichts sein, wonach man gebettelt hat und demnach sollte man auf eine Genesung hinarbeiten, anstatt der Person den Rücken zu kehren.

Kommentar von keinplan12015 ,

Naja, bei solch einer Krankheit, sollte die Person dann wohl einen Psychologen und/oder Psychotherapeuten aufsuchen oder sich in eine Klinik begeben, finde ich.

Hab gehört, dass so welche Personen ganz schnell gefährlich werden können, nicht nur für sich selbst sondern auch für die anderen Menschen.

Siehe allein schon was sich letztens in Berlin erreignet hat. Der Täter leidet an Schizophrenie.........

Kommentar von skogen ,

Ich habe Schizophrenie und kann dir sagen wie ungefährlich ich bin. (: Warum reden, wenn man keine Ahnung hat?

Kommentar von keinplan12015 ,

Dann ist es wohl bei Dir nicht so "krass" ausgeprägt oder Du nimmst einfach immer rechtzeitig deine Medikamente.

Aber das die Schizophrenie eine ernst zu nehmende oder sogar gefährliche Krankheit ist, ist doch eindeutig, denke ich.

Kommentar von Minilexikon ,

Ich glaube, du verallgemeinerst hier sehr stark, keinplan12015. Jeder Mensch ist anders, so auch jede Krankheit und jeder Krankheitsverlauf. Genauso können völlig gesunde Menschen gefährlich sein und psychisch Kranke komplett harmlos. Die Krankheit allein sagt über sowas oft nichts aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community