Stimmen die vorurteile für Anime?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, Animes sind abolut nicht nur was für Kinder.

Es gibt soo viele Genres von Animes mit verschiedenen Zielgruppen.

Manche sind da "harmloser", wie Pokemon oder auch Digimon und selbst Heidi ist ein Anime. Diese Animes würde ich jedoch auch heute noch sehr gerne ansehen, obwohl ich 21 bin.

Aber ein Anime wie ElfenLied ist z.B. definitiv für Erwachsene.

http://img.memecdn.com/anime-is-for-kids_o_982444.jpg

oder auch Naruto und Dragonball, die weniger brutal sind, sprechen dennoch eher Teenager an, als kleine Kinder.

Im Deutschen Fernsehen wird aber leider auch zu viel gekürzt und weggeschnitten, um es an die jüngeren Zuschauer anzupassen. Finde das aber nicht gut, da so teilweise der ganze Sinn verloren geht, wenn Szenen oder gar ganze Folgen (war glaube ich bei DBGT so) fehlen.

Denn gibt es auch Animes, bei denen man echt mitdenken muss oder die sich mit ziemlich prekären oder ethischen Themen auseinander setzen, wie Death Note.

Und jaaaa, es gibt unzählige Hentais,

aber allein die Aussage, dass Animes nur für Kinder sind und im selben Zug wird behauptet Animes seien hauptsächlich Hentais, widerspricht sich ja direkt.

Es gibt da weder nur Kinder-, noch nur Erwachsenen-Animes.

Alle Altersgruppen sind vertreten. Sind halt einfach gezeichnete Serien, die meist auf Mangas basieren. Nur, weil Animes halt japanische Cartoons sozusagen sind, ist das doch nicht sofort mit Kindlichkeit zu assoziieren.

Genauso wie South Park, Family Guy und der ganze Kram....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle Animes Hentais sind und Animes gleichzeitig nur für kleine Kinder sind ist das somit doch schon sehr widersprüchlich, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum ersten: Schaue dir Elfenlied an.
Zum zweiten: Ist Pokemon ein Hntai? Oder Dragon Ball Z? Yugioh vielleicht? Oder doch lieber Naruto? Biene Maya evtl.?

Du sagst doch schon selber, dass es Vorurteile sind.
Hntai ist eines der Genres, ja, aber Bishounen etc hat da nicht viel mit zu tun..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekko332
31.05.2016, 09:51

ich habe keine vorurteile ich probire nur blos meinen kumppel zu übereden und das brauche ich gute agumente

0

Hatte heute eine Diskussion auch wegen diesem Thema in Der Schule...

Also, nein, Die Vorurteile sind eindeutig falsch.

Und ja es gibt pornografische Inhalte in einigen Anime, nach meiner Meinung ist das in Ordnung. Man muss es nicht unbedingt gucken.

Und die Aussage, dass Anime nur für Kinder sind, die ist auch eindeutig falsch. Es sind alle Altersgruppen vertreten.

Und ein Beispiel: Kommen in Yu-Gi-Oh! Henta* Szenen vor? Nein. Kommen in Pokemon Unangemessene Inhalte vor? Nein.

= Also sind die Vorurteile gegen Anime falsch & daher nichtig.

Du kannst ja den Herrn, der so etwas behauptet ihn mal einen Anime zeigen. Mal sehen, was er dazu sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also.

Anime sind nichts anderes als gezeichnete Filme und Serien. Und wie bei allen Serien und Filmen gibt es da sowohl pornografisches Zeugs als auch Kinderserien.

Aber dasselbe hast Du zum Beispiel mit Superhelden-Serien/Filme. Es gibt Sendungen wie Teen Titans Go die komplett auf Kinder abzielen, dann gibt es die alte Batman-Serie oder die aktuellen Batmanfilme die Welten ausseinander liegen.

Die Avengers ist auch etwas komplett anderes als Batman - The Dark Knight.

Aktuell entdeckt auch Hollywood wieder die Animeszene. Zum Beispiel wollen sie aktuell Ghost in the Shell verfilmen. Das würden sie weder bei nem Kinderfilm, noch bei nem Pron machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?