Frage von Marcelin2000, 132

Stimmen bei diesem PC alle Komponenten aufeinander ab?

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Passt das alles mit dem Mainboard zusammen? Ob das Gehäuse jetzt hochwertig ist oder so ist mir relativ egal, es soll halt nur alles reinpassen... Und ist das Netzteil gut genug?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roboboy, Community-Experte für Computer & PC, 88

Ja, es passt alles rein. Ich bin auch ein Freund von Preiswerten Gehäusen, aber deines ist echt die Krönung vom Miserablen. 

Beim Gehäuse würde ich schon darauf achten, dass das Netzteil unten sitzt, und frische Luft bekommt, nicht die alte abgestandene Warmluft der anderen Komponenten. Etwas Geld solltest du wirklich investieren, und wenn es 5€ sind.

Das Netzteil ist wirklich nicht der Burner, da gibt es wirklich besseres. 

LG

Kommentar von roboboy ,

http://www.mindfactory.de/product_info.php/BitFenix-Nova-Midi-Tower-ohne-Netztei...

Das würde ich jetzt mal empfehlen. Das Gehäuse ist deutlich besser, für 5€ mehr. Es bietet immerhin einen USB 3.0 Anschluss und vor allem bietet es einen Staubfilter (essentiell) und das Netzteil wird an der richtigen Stelle angebracht. Einen 120mm Lüfter solltest du noch dazu kaufen, da erst dann ein guter Airflow gewährleistet wird. Bei deinem ersten Gehäusevorschlag hättest du 2 120mm Lüfter kaufen müssen, von daher bleibt der Preis gerade einem 5€ teurer ;)

LG

Kommentar von roboboy ,

Er wollte etwas unscheinbares, preiswertes ;)

Kommentar von roboboy ,

Hätte ich nicht genommen, bin ein Freund von Netzteil unten...

LG

Kommentar von Inquisitivus ,

Wird ihn wahrscheinlich nicht jucken, weil ers schlicht und billig will udn billiger gehts nicht :`D Ausser mit nem Schuhkarton...

Antwort
von danigolif, 72

Also so wie es aussieht passt da alles zusammen. Aber: Für das Netzteil kannst du dir ja mal das CX430 von Corsair anschauen. Das B8 von BeQuiet ist ja noch ziemlich neu und hat noch keine Bewertungen. Ich kann dir dazu also nicht allzu viel sagen. Beim Mainboard würde ich auch aufpassen. Die billigen Asrock Boards haben keine Kühlrippen auf dem VRMs (Links neben der CPU). Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, da mein Board gerne mal bei GTA 5 oder BF4 überhitzt. Da kannst du dir mal die B85 Boards von MSI oder Gigabyte ansehen. Und wenn du schon eine mechanische Festplatte hast, müsste der Rest passen.

Kommentar von Marcelin2000 ,
Kommentar von Inquisitivus ,

Das ist ein Office Netzteil, absoluter Schrott!

Antwort
von ICHMAGPCs, 55

Japp. Passt alles. Vielleicht nen anderes Gehäuse. der Airflow scheint bei diesem Gehäuse nich sonderlich gut zu sein.

Kommentar von ICHMAGPCs ,

In dem Gehäuse könnte es auch mit der Grafikkarte evtl Knapp werden. Also Eventuell. Steht ja nich viel zu. Netzteil vielleicht ne Nummer größer aber könnte eigentloch klappen so wie du es da hast. Aber der Langlebigkeit zu liebe würde ich nen anderes Gehäuse und Netzteil nehmen.

Expertenantwort
von Inquisitivus, Community-Experte für Computer & PC, 72

Hey!

Alle Komponenten sind miteinander kompatibel!

Das Gehäuse ist wirklich der letzt sche*s*, selbst bei 600Euro!

Netzteil ist verdammt alt, aber wenigstens reicht es für die Komponenten zur Stromversorgung. Wenn Du über Netzteile genaueres wissen willst, dann Frag unseren geheimen Experten Pikar13 dazu!

Mein Vorschlag:

Richte dein augenmerk doch lieber aufs Nachrüsten und kauf moderne Teile, die Hochwertig sind, wobei CPu und Graifkkarte ersmtal kaum Rollen spielen. Dann kannst Du später mit mehr Geld und dem Verkauf der CPU und der Grafikkarte ein extrem gutes System zusammenstellen!

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

dank des Mainboar,d kannst Du später, wenn SSD mit m.2 günstiger geworden sind diese super schnelle SSD kaufen!

den Prozessor taushct Du um udn dann noch die GPU und fertig ist der richtig krasse PC!

Kommentar von Radiation ,

Das von ihm ausgewählte Netzteil ist erst seit fast vier Monaten gelistet und damit noch ziemlich neu.

Und statt dem E10 600W könnte man ohnehin zu einem Super Flower Leadex Gold 550W greifen, ist technisch nochmal eine Ecke besser und kostet nur drei Euro mehr.

Kommentar von Inquisitivus ,

Okey, Du Netzteil genie, wen jukts, das es um einen Kondensator besser ist? l8 ist l8  und ist alt!

Kommentar von Radiation ,

Ich versuche eigentlich nur einen Ratschlag zu geben, wieso gleich so giftig? NC ist eben schon nochmal eine höhere Klasse als Teapo und die R/N sind ebenfalls etwas besser. Warum sollte man nicht das Leadex sondern das E10 nehmen, wenn es keinen Grund gibt? Jedenfalls sehe ich dafür keinen.

Und in seinem Warenkorb ist nirgends ein L8 zu finden, sondern ein B8.

Kommentar von Inquisitivus ,

Weil ich mich schützen will...

Huh?! B naja, dann.. :D

Kommentar von Inquisitivus ,

Seit heute erst Mitglied und schon so ergeizig? Was ist denn eigendlcih der Unterschied zwischen NC und Teapo? Und was ist R/N ? Ne genauere Erläuterung wäre echt hilfreich!

Kommentar von Radiation ,

Was ist denn eigendlcih der Unterschied zwischen NC und Teapo?

Beides Marken von den angemerkten Kondensatoren - Teapo gehört eher zum (allerdings relativ soliden, besser als C(r)apXon & Friends) Mittelfeld. Nippon-Chemicon gehört neben Rubycon, Hitachi, ... wirklich zum High-End-Segment und dementsprechend sind auch die qualitativen Unterschiede.

Und mit R/N (war jetzt etwas unglücklich abgekürzt) meine ich das Ripple/Noise-Verhalten. Ripple/Noise beschreibt die "Ausschläge" der Spannungen, da die nicht wie im Idealfall konstant sind. Idealfall wäre beispielsweise wenn eine aktuelle 12V-Spannung auch wirklich 12V liefert - und dann kommen jene Ausschläge dazu (im mV-Bereich, also relativ gering), die noch dazu gerechnet werden. Umso höher die Werte, desto schlechter. Übrigens auch wieder so ein Punkt an dem die Kondensatoren ins Spiel kommen - wenn die mal hinüber sind bzw. altern und entsprechend die Leistungsfähigkeit nachlässt, sieht es auch mit der Spannungsregulierung düster aus. Das bedeutet nicht, dass das E10 jetzt schlecht ist, so extrem sind die Defizite keinesfalls. Allerdings, wenn man schon für fast dasselbe Geld was besseres bekommt - warum nicht?

Kommentar von Inquisitivus ,

HAst mir aber immernoch nicht gesagt, warum NC nun zum "Highende sement gehört", nur geagt das es so ist. Aber ich würd ja gern wissen warum genau es so ist!

Jetzt musst Du mir aber mal Fakten nennen, warum ich 5 Euro mehr ausgeben sollte! Du sagst Das E10 ist keines wegs schlecht, das NC ist besse,r aber waru mist es denn besser? Welche Unterschiede der Technik gibt es und welche Vorteile ergeben sich denn daraus?

Also ist das R/N nun hinfällig wie es scheint, Du sagst ja selber es ist keines wegs schlecht, also das E10?!

Sorry da sich dich so belästige, aber Netzteile möcht ich kennenlernen...

Kommentar von Radiation ,

Wie schon gesagt Langlebigkeit und Qualität. Um mal ein Beispiel zu nennen: Leitfähigkeit von Elektrolyt.

Dass die Dinger besser halten und qualitativ hochwertiger sind kannst du a) in jedem Netzteil-Review lesen (damit sind auch entsprechende Seiten wie JohnnyGuru & Co. gemeint und nicht nur dir 0815-PCGamesHardware-Literatur) und b) wenn du auf Badcaps und Ähnlichen einschlägigen Foren unterwegs bist. Oder deinen Pikar13 wenn er sich auch viel mit Netzteilen beschäftgt, der dürfte dir ebenfalls bestätigen, dass Nippon-Chemicon wertiger als Teapo ist. Und die Vorteile die daraus resultieren stehen einen Post über deinem.

Zum Ripple/Noise: Die Werte des E10 sind jedenfalls nicht abgrundtief schlecht. Aber dennoch wüsste ich wie gesagt nicht weshalb ich ein Netzteil mit schlechteren Werten vorziehen soll.

Nebenbei noch eine Frage: Wenn du dich anscheinend nicht allzu viel mit Netzteilen beschäftigst (ohne persönliche Wertung!), wieso bist du dir dann bei dem E10 so sicher?

Kommentar von Inquisitivus ,

Weil einige aus meinem Bekanntenkreis mit guter Ahnung, sich solche Netzteile kaufen! Ausserdem finde ich allgemein die Marke Bequiet sehr seriös, da sie nicht nur im Bereich der Netzteile gute Leistung und Qualität bieten, sondern auch z.B. bei CPU-Lüftern!

Also Du scheinst ja wirklich Ahnung zu haben, aber warum kannst Du mir denn nicht richtig erkläen, welche Technik dahinter stecht udn wie sie nun den Untershcied hervorbringt. Wie groß der Untershcied ist udn ob er überhaupt die 5 Euro mehr wert ist, sagst Du auch nicht. Du redest einfach nur um den heißen Brei herum ohne wirklich anzuspechen, um welche Technik es sich denn nun konktret handelt.

Wenn Du nicht weisst welche Techik dahinter steckt, wie kannst Du dir denn da so sicher sein, dass es wirklich lohnt 5 Euro mehr da rein zu stecken?

Kommentar von Radiation ,

Ich kann dir zu dem Ding alles nötige erzählen, ich empfehle es ja auch.

Wenn es allerdings nicht bspw. die Kondensatoren sind, was willst du denn genau an "Technik" wissen? Was genau verstehst du hier in dem Kontext unter Technik?

Wie gesagt, ich nehme dazu definitiv Stellung wenn mir klar gesagt wird, zu was genau.

Kommentar von Inquisitivus ,

naja, es gibt ja nicht nur Kondensatoren in einem Netzteil, also kanns ja nicht nur am Kondensator liegen, ob man nun ein Netzeil käuft oder nicht... Ist das NC und das Teapo zeugs denn nur für Kondensatoren zutreffend, oder auch für Schutzschaltungen wichtig, was natürlich auf jedenfall was nennenswertes wäre. Was auch den Preis von 5 Euro mehr wirklich erklären könnte, denn das ist ja wohl wesentlich wichtiger als mv schwankungen, die die Hardware nur in den schlimmsten Fällen gefährden, wo sie halt 120 übersteigt...

Kommentar von Radiation ,

Nippon Chemicon und Teapo sind lediglich die Hersteller von Caps und wie gesagt essenziell für die Spannungsregulierung, Ripple/Noise und Haltbarkeit des Netzteils. Wenn die Caps mal platzen und dann die Werte ziemlich schwanken sollte man eigentlich nicht mehr viel riskieren. Wenn ich irgendwelche Grafikkarten mit hohen Peaks habe sollte die Spannungsregulierung auch nicht unbedingt die Form einer Sinus-Welle aufzeigen sondern das ganze gut handhaben können. Und die Schutzschaltungen sind ebenfalls gleichermaßen vorhanden. 

Und alleine diese Caps - ja, unter anderem die erklären 3 €. Schau mal auf den Kondensatoren-Markt, die Preise haben in der Tat große Differenzen. 

Die Gründe wie ich ein Netzteil wähle sind eigentlich in erster Linie wer stellt das Ding her (also nicht das Label sondern der OEM), Kondensatoren, Schutzschaltungen (sollte aber heutzutage selbstverständlich sein, sofern es kein 750 Watt Netzteil für 40 € ist), DC-DC vorhanden? und dann natürlich wie das Ding in Sachen Spannungsregulierung & Co. abschneidet, worauf allerdings auch schon mitunter die Caps einen Aufschluss geben können.

Kommentar von Inquisitivus ,

Ahhhhha und jetzt nochmal ein Stück genauer bitte...

Welches OEM ist den gut?, woran erkennst Du das es gut ist?

Woher weisst Du das ein Kondensator gut ist?

Was ist DC-DC?


Antwort
von KN124, 48

Ich würde villeicht ein stärkeres Netzteil einbaue, da AMD Grafikkarten viel Strom brauchen und ein anderes Mainboard.

Antwort
von chef32, 26

Funktionieren würde es schon, aber Tausch das Netzteil und das Gehäuse aus! Nimm eins mit nem guten airflow und ein neueres netzteil

Antwort
von Philip2201, 51

Das ganze sollte eigentlich alles passen, nur mit der Leistung des Netzteiles könnte es knapp werden, AMD Grafikkarten verbrauchen eine ganze Menge. Wenn du da auf Nummer sicher gehen willst, google einfach mal nach Netzteil Rechnern und gib die Komponenten ein.

Kommentar von Inquisitivus ,

260Aber okey

Kommentar von Philip2201 ,

Allein die TDP der Grafikkarte sind 275 Watt, aber Okay.

Kommentar von Inquisitivus ,

Ohmann, guck nochmal genau hin und dann rede weiter...

http://www.mindfactory.de/product\_info.php/tab/techdata/4096MB-HIS-Radeon-R9-38...

zusammen mit cpu sinds rund 260 Watt!

Kommentar von Philip2201 ,

Sorry, habe anstatt 380 390 gelesen, die 390 bräuchte 275 Watt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community