Frage von sabrinawerter, 91

Stimme in meinem Kopf ?

Ziemlich merkwürdig, dass ich das hier auf gf erzähle, aber es geht mir nicht aus dem Kopf.

Ich saß letztens mit zwei Freundinnen in der Mensa und hab konzentriert auf einen Fleck an der Wand geschaut und habe auf einmal eine männliche Stimme gehört, die in mein Ohr "flüsterte". Ich hab nicht wirklich verstanden, was sie gesagt hat. "Brings zu Ende".. oder so ähnlich. Dann hat mir meine Freundin eine geklatscht, weil sie meinte ich hätte ewig gerade aus gestarrt und nichtmal geblinzelt. Seitdem ist mir das noch 2 mal passiert..immer zusammengehend mit Schwindel oder einem Erstarren/ fixieren auf einen Punkt und auf einmal alles ..vergessen ? blinzeln, atmen, bewegen, alles. Und danach ein plötzliches Erschrecken, wie wenn man aus einem Traum aufwacht. . Hat jemand etwas ähnliches erlebt, woran könnte das liegen, ie gehe ich dagegen vor ? Meine Frage

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonkeyDerby, 45

Gar nicht merkwürdig, wenn man "geistesabwesend" ist, passiert das schon mal. Eigentlich ist aber dann nicht der Geist abwesend, sondern sehr präsent. Abwesend sind nur die Kontrollfunktionen, die normalerweise im Wachzustand greifen. Du hast quasi eine Art "Wachtraum" gehabt. Unser Gehirn schläft ja nie. Und sehr oft hört man in einem entspannten Zustand Stimmen - quasi ein Echo dessen, was da gerade im Hirn herumgeistert.

Autisten verfügen oft nur über mangelhafte Filterfunktionen, weshalb sie von Sinneseindrücken überflutet werden. Wenn bei uns Filterfunktionen und Kontrollfunktionen aussetzen, erleben wir ähnliches.

Mir wurde als Jugendliche in Buchhandlungen manchmal regelrecht übel, weil ich mit der Vielfalt des Angebots nicht zurecht kam. Die eigentlich sehr erwünschte Vielfalt des Lesestoffs überforderte mich, es war als ob alle Bücher mir zuschrien: Lies mich, lies mich! Das führte manchmal sogar dazu, dass ich den Laden verlassen musste, ohne ein  Buch gekauft zu haben.

Antwort
von Chiarissima, 37

Das klingt nach einem Trancezustand, den du durch das Fixieren des Punkts erzielst (vergleichbar mit Hypnose). Die Stimme die du hörst, ist offenbar eine Halluzination als Folge der Trance. Ich finde das jetzt nicht besonders spektakulär oder besorgniserregend. 

Antwort
von timbeam, 52

Klingt wie ein psychotischer Schub, kann durch Alles mögliche hervorgerufen werden (z.b drogen/Alkoholmissbrauch, Stress oder Vererbung) eigentlich auch egal! In jedem Fall Arzt aufsuchen!! Stimmen hören ist in keinem Fall ein gutes Zeichen! 

Kommentar von DonkeyDerby ,

Nun mach mal nicht die Pferde scheu, von einer Psychose dürfte sabrinawerter noch weit entfernt sein. Es ist gar nicht so unnormal, Stimmen zu hören. Vor dem Einschlafen ist das sogar - ähnlich wie das Gefühl des Fallens - ein recht häufiges Phänomen.

Antwort
von Amibadabumm, 55

Das hatte ich auch mal es war mega schlimm aber ich habe heraus gefunden das die Stimme in meinen Kopf also diese paar Wörter mein bester mal zu mir gesagt hat und es war da ein mega schöner Tag mit ihn und daran habe ich mich erinerrt und Naja vlt denkst du auch zurück und jemand der dir nah steht hat das mal gesagt

Antwort
von unicorniiii, 20

keine angst

Antwort
von CrispyA, 45

Und nur so aus Interesse: Was sollst du zu Ende bringen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community