Frage von asd345, 36

Stimme es, dass es zehn mal mehr Geld elektonisch auf der Welt gibt, als physisch auf der Bank?

Habe ich in einer Doku gesehen, kann mich aber nicht an die genaue Zahl erinnern.

Antwort
von FrageSchlumpf, 4

Physisches Geld und elektronisches Geld sind bis auf einen kleinen Unterschied im gesetzlichen Zahlungsmittel vollkommen gleich und beiden steht immer ein Kredit gegenüber.

Es gibt leider im Internet so viele Leute , die sagen, elektronisches Geld wäre kein Geld, wäre wertlos oder sonst was. Solche Schmarren sollte man nicht glauben.

Und physisches Geld ist nicht!!!!!! auf der Bank, sondern in den Brieftaschen ( und auch zunehmend unter den Kopfkissen ) der Bürger. Dieses Geld ( = Bargeldumlauf ) wird von der Zentralbank als Verbindlichkeit bilanziert, und deshalb steht der Verbindlichkeit ja auch ein Wert in Form einer Forderung gegenüber.

Das Geld in den Tresoren der Zentralbank ist eigentlich kein Geld, weil es nicht!!!!! bilanziert wird.

Wer sich für genaue Zahlen interessiert ( wobei das Verhältnis zwischen Bargeld und Buchgeld wenig aussagt, außer vlt. wie entwickelt die Volkswirtschaft ist und wie groß der Anteil von Angst, Schwarzarbeit, Geldwäsche und Steuerhinterziehung ist ) schaue bei der EZB :

http://www.ecb.europa.eu/home/html/index.en.html

Oben/Mitte rechts auf den Button mit den Balken ==> statistics.

Bargeldumlauf = Money in Circulation.

Buchgeld in der engen Definition ==> consolidated MFI Balancesheets

Buchgeld in der weiten Definition ==> Aggregated MFI Balancesheets

( oder die Sprache auf deutsch umstellen lol ).

Antwort
von chris4king1, 12

Das kann ich mir persönlich auch nur schwer vorstellen, bis vor einiges Zeit gab es eine Regelung, dass Giralgeld immer zu einem gewissen Teil gleich dem Bargeld sein musste. Seit der Währungsreform/Kurz danach ist dies Vereinbarung jedoch nichtig geworden bzw. gilt nur noch für Nicht-Landes-Banken. Vorstellbar ist jedoch, dass wenn man alle Schulden der einzelnen Staaten dazunimmt, die Menge an Giralgeld deutlich höher ist, als die Menge an Bargeld, die im Umlauf ist. Diese Schulden werden jedoch niemals als Bargeld in Umlauf kommen und decken sich/lösen sich teilweise gegenseitig auf. Das Geld gehört als niemandem sondern ist nur ein (potenzieller) Anspruch auf eine bestimmte Summe, die einer anderen Summe gegenübersteht .

Antwort
von unlocker, 18

Nicht nur 10x mehr http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/geldschoepfung-wie-kommt...

Antwort
von FooBar1, 14

Viel mehr als 10x. Bringt ja auch nichts das alles zu drucken. Wo solle das gelagert werden.

Kommentar von Do0dl3r ,

das Geld wird in den Banken gelagert :D EZB ist dir ein Begriff ?? Mit welchem Geld wird denn gehandelt, etwa mit dem, das nicht mal existiert?

Kommentar von FooBar1 ,

Genau. Das sind nur zahlen in Computern

Antwort
von wedsawetrtzg, 11

Der Anteil an Buchgeld ist noch sehr viel höher.

Antwort
von asd345, 1

Danke, hat jemand eine quelle?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten