Frage von ma151515, 130

Stimmbandleukoplakie, Oder doch nicht, Was nun?

Hallo liebe Community,

Ich wende mich heute an euch, da bei mir gestern bei einer Untersuchung beim HNO eine Stimmbandleukoplakie festgestellt wurde, angeblich. Der HNO ist bekannt für seine Unfreundlichkeit und auch sein Fachwissen wird oft in Frage gestellt. Er hat mich dennoch an eine Fachklinik in Kiel weiter geleitet.

Da ich Rauche ist sowas ja nicht unwahrscheinlich, dafür bin ich erst frische 18 und auch erst seit 2 Jahren starker Raucher (mit dem Wunsch bald aufzuhören, kommt wohl früher als gedacht).

Laut Internet ist eine Leukoplakie Symptomfrei, ausser die weiße Schicht die sich nicht weg wischen lässt. Und nirgends wird erwähnt das es andere Symptome gibt.

Nun ist der Grund das ich beim HNO war überhaupt nur da ich seit 6 Wochen starken Husten ohne Auswurf habe, und seit 3 Wochen meine Stimme heiser geworden ist, seit 1 Woche ganz weg. Daher war ich erst überhaupt beim HNO da meine Hausärztin nicht weiter wusste.

Dieser HNO hat 2sek in den Hals geguckt und gleich das schlimmste prophezeit. Mit OP und Krebs etc. Ich wollte noch genauere Informationen aber er ging einfach weg und hat mir wie erwähnt mich an eine Fachklinik überwiesen, jener Termin ist in 2 Tagen.

Die Frage die ich nun eigentlich habe, und ich hoffe hier finden sich einige mit Erfahrungen zu dem Thema, kann eine Leukoplakie nun tatsächlich diese Symptome: Heiserkeit, Husten und trockenen Hals verursachen? Oder ist das nur purer Zufall und ich bin wirklich Schwer Krank und hab dazu noch Viren... Oder ist das alles nur Eiter und ich bin eigentlich Gesund, mehr oder weniger.

Ich danke für eure aufmerksamkeit.?

Antwort
von respondera, 100

Zweite Meinung bei einem anderen HNO einholen, kann bei so einer schwerwiegenden Diagnose nicht schaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community