Frage von LosMew, 49

Stielwarzen loswerden?

Hallo.. habe mir vor jahren meine StielWarze an der Nase wegschneiden lassen und einmal rauslöffeln lassen bloß sie kam immer wieder und nochmal rauslöffeln lassen möchte ich nicht weil ich vor schmerzen (trotz Betäubung) fast in unmacht gefallen bin. Es War ein Trauma nun ja jz ist sie zumindest nicht mehr so lang sodass ich gehänselt werde. Aber trotzdem stört sie mich sehr weil man schon erkennt das da etwa ist (wie ein Pickel) hab vieles Probiert - salben, einen schamanen und ich hab n'nen neuen Termin beim hautArzt da es über 2 Monate lang noch dauert biete ich um einen Rat was bei euch geholfen hat mit dieses lästige Ding weggeht (PS bin 14 )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weelah, 42

Hallo,

die beste Lösung wäre wohl die hartnäckige Stilwarze (Fibrom) nun mit einem Laser oder Elektromesser zu behandeln.

Ich würde den Arzt wechseln. Mit einem scharfen Löffel macht man die doch normalerweise nicht weg. Schließlich sind die in der regel verdammt gut durchblutet.

Kommentar von LosMew ,

Gibt's nur die Varianten?

Kommentar von weelah ,

Da das keine Warzen im eigentlichen Sinne sind, eher ja.

Diese sind weder ansteckend, noch werden sie von Viren verursacht. Im grunde gutartige Hautwucherungen. Abbinden ginge schon. Aber ob man das selber machen sollte?  Wenn die noch ganz klein sind und im Anfangsstadium (da sind das kleine Hautläppchen - die bluten aber denoch schon ordentlich, kann man die mit einer Pinzette abreissen - so habe ich das schon gemacht. Haben, diese eine gewisse Größe, würde ich das beim Doc machen lassen. 

Zahlt ja in der Regel auch die Kasse nicht - zumindest meine nicht.

Da diese Fibrome nicht durch Viren verursacht werden, gehen die von allein auch nicht mehr weg. Manche Leute neigen sehr dazu.

Antwort
von Skibomor, 34

Ich schließe mich weelahs Rat an: Geh zum Hautarzt und lass es Dir weglasern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten