Frage von HansReiner, 22

Stiefmutter hat Haus verkauft, habe ich Anspruch auf geldliche Leistung?

Leiblicher Vater hat meiner Stiefmutter vor 25 Jahren Haus überschrieben, also geschenkt. Der Vater ist im letzten Jahr verstorben und die Stiefmutter hat kürzlich das Haus verkauft ? Habe ich als einziges leibliches KInd des Verstorbenen durch den jetzt erfolgten Hausverkauf trotzdem Anspruch auf eine geldliche Entschädigungszahlung?

Antwort
von wfwbinder, 17

Das Haus wurde vor 25 Jahren verschenkt.

Einen Anspruch auf einen "Pflichtteilsergänzungsanspruch gibt es (abschmelzend) nur in den ersten 10 Jahren.

DEin Vater hat dich seinerzeit ausgebootet.

Antwort
von imager761, 17


Habe ich als einziges leibliches KInd des Verstorbenen durch den jetzt
erfolgten Hausverkauf trotzdem Anspruch auf eine geldliche
Entschädigungszahlung?


Nein. Schenkungen unterliegen 10 Jahre nach Übergang keinerlei Pflichtteilsergänzungsanspruch der Erben i. S. d. § 2325 BGB wg. der dadurch geschmälerter Erbansprüche.

Innerhalb dieser Frist nur dann, wenn das tasächliche Erbe ohne Schenkung niedriger wäre als der dazu hälftige Pflichtteilswert mit Schenkungswert.

Beides liegt in deinem Fall nicht (mehr) vor - der Drops ist gelutscht :-(

G imager761


Antwort
von 00TomKlaar00, 15

Ich denke nicht da dein Vater ja sein Haus überschrieben hat!

Antwort
von turnmami, 13

Nein, du hast hier keinen Anspruch.

Dein Vater hat das Haus verschenkt, somit gehört es deiner Stiefmutter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten