Frage von Stern888, 197

Stiefmutter hat gemeinsames Testament mit meinem Vater und hat es nun verschwinden lassen.Wird ein notarielles Testament automatisch bei Gericht hinterlegt ?

Mein Vater ist nun verstorben und ich erbe erstmal nur nen Pflichtteil. Aber es soll ein Testament da sein,welches ich auch gesehen habe dass ich fast alles erbe, wenn meine Stiefmutter verstirbt. Ohne Testament habe ich ja aber keine Rechte bei Stiefmutter. Habe ich ein Recht auf Herausgabe des Testaments, welches Sie verschwinden lies, oder ist es zumindest auf jeden Fall bei Gericht hinterlegt weil es notariell beglaubigt wurde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von imager761, 111

Kannst du den Fall einmal nachvollziehbar schildern? Wann genau "sollen" welche Form von Testamenten welches Inhalts vom wem errichtet worden sein?

Ohne diese Fakten kann man keinen zielführenden Rat erteilen, allenfalls allgemein feststellen::

  • Ein notarielles Testament wird immer beim Nachlasgericht hinterlegt und ginge einer privatschriftlichen Verfügung vor, es sei denn, es wäre lebzeitig aus amtlicher Verwahrung entnommen und damit unwirksam gemacht und durch irgendeine letztwillige (auch gemeinsame) Verfügung ersetzt.
  • Eine gemeinschaftliche Verfügung darf dich von der Erbfolge ausschliessen und bestimmen, dass die Längstlebende über das ererbte und eigene Vermögen frei verfügt werden darf.
  • N. §§ 2303, 2325 BGB hättest du einen zu deiner Erbquote hälftigen Pflichtteils(ergänzungs)anspruch in Geld
  • Du erbst keinen Pflichtteil, sondern musst den ausdrücklich von der gewillkürten Erbin fordern. Den darf sie 10 Jahren gestundet verlangen, also Zahlung aussetzen,  wenn sie für die Auzahlung ein erebtes selbstgenutztes Wohneigentum veräußern müsste.
  • Dein Vorwurf der Testamentsunterdrückung wäre eine Straftat n. § 186 f. StGB, den man besser beweisen oder andernfalls für sich behalten sollte: Nur weil es ein begünstigendes Testament einmal gegeben haben soll schliesst das nicht aus, das sich der Erblasser das lebzeitig anders überlegt hat.
  • Gerade wenn es kein Testament geben sollte, erbt du n. § 1924 I BGB hälftig nben der Ehegattin (Witwe) anteilig neben all deinen (adoptierten Stief-)Geschwistern.

G imager761


Kommentar von EgonL ,

Genau, so ist es

Kommentar von Stern888 ,

Vielen Dank! Bin jetzt voll zufrieden aufgeklärt! 

Antwort
von Goodnight, 118

Dass du auf den Pflichtteil gesetzt wurdest muss im Testament festgehalten sein. Sonst erbst du ja ganz normal. Also müsste die Stiefmutter das Testament vorlegen, wenn sie das verhindern will.

Antwort
von wfwbinder, 79

Bei einem "Berliner Testament", wo sich die Ehelaute gegenseitig zu Erben einsetzen udn dann einen Nacherben bestimmen, gibt es zwei Versionen,

Entweder wird der Nacherben sofort festgelegt (nicht befreiter Vorerbe des Ehegatten), oder nicht (Ehegatte ist befreiter Vorerbe.

Je nach dem, wie das TEstament lautet, ist Dir anzuraten auf den Pflichtteil zu bestehen, oder nicht.

Antwort
von HerrGewerke, 125

Mein herzliches Beileid zum Tod deines Vaters.

Ruf beim für deinen Wohnort zuständigen Notar an und erkundige dich nach der Verlassenschaft deines Vaters und ob sein Testament ohnehin vorliegt.

Kommentar von Stern888 ,

ich habe das Testament schon vom Gericht erhalten. Jedoch soll ich nach ableben meiner Stiefmutter  nochmals erben. worauf ich ja keinen Anspruch hätte, weil kein leibliches Kind, aber da angeblich gemeinsames Testament, bin ich da aufgeführt, aber da kein Anspruch, wär mir das Testament wichtig, welches notariell gemacht wurde. Notare gibt es doch mehrere an einem Ort. aber darum geht es nicht. ich kenne den Notar, aber der sagt er dürfe mir nichts sagen,,,,

Kommentar von HerrGewerke ,

es gilt immer nur das allerletzte Testament.

Kommentar von Stern888 ,

Ja, das bereitet mir eben Sorgen, aber da es ein gemeinschaftliches Testament gibt, dürfte dies ja nicht geändert werden, da müsste schon der Notar mit spielen. Aber komisch Sorge macht es einem trotzdem bissle, weil Stiefmutter nicht mehr so fit ist.

Kommentar von HerrGewerke ,

gibt es auch leibliche Kinder deiner Stiefmutter? Wie ist dein Verhältnis zu ihr?

Red einfach freundlich mit ihr darüber

Antwort
von EgonL, 89

Notarielle Testamente werden beim Nachlassgericht hinterlegt.

Du müsstest mit der Sterbeurkunde zum Nachlassgericht gehen, und die Testamentseröffnung beantragen

Kommentar von Stern888 ,

Danke, endlich eine brauchbare Antwort!

Kommentar von EgonL ,

Bitte gerne

Antwort
von fernandoHuart, 94
Antwort
von DrBrainwash, 88

der notar hätte eine abschrift

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten