Frage von Moorhuhn68, 20

Stiefkinder und Hartz IV, wäre das strafbar?

Ich habe mal gelesen, dass das Jobcenter bei einem Hartz-IV-Antrag für ein unter 25 Jahre altes Kind auch das Einkommen des Stiefelternteils anrechnet und das Kind dann unter Umständen nichts bekommt, weil z. B. der Stiefvater zu viel verdient. Auch wenn er laut Familienrecht nicht unterhaltspflichtig ist. Wäre es rein theoretisch strafbar, wenn der Stiefvater als "Ernährer" der Bedarfsgemeinschaft dem Stiefkind zum Beispiel verbieten würde, an den Kühlschrank zu gehen, ihm keine warme Winterjacke kaufen und in seinem Zimmer die Heizung abstellen würde? Also so Sachen, die bei leiblichen Kindern als Kindswohlgefährdung gelten?

Antwort
von AnglerAut, 16

Ihr lebt zusammen ? Klingt nach einer Bedarfsgemeinschaft ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten