Frage von TheSurwave,

Stiche in der Brust-Herzinfarkt?HILFE!!

Hab schon seit längerer Zeit heftige Stiche in der Brust! Hab nun richtige angst vor nem Herzinfarkt !!

Vor 2 Monaten wurde Ultraschall am Herz gemacht ,EKG und langzeitekg!

Alles negativ,alles ok!

Hab trotzdem schiss!!

Antwort von vollimleben,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich weiss aus Erfahrung (Krankenschwester)das viele Menschen viel zu oft in sich rein Horchen.Jeder schnelle oder langsame Pulsschlag,jeder Stich im Herzen regt sie so auf,das alles nur noch schlimmer wird,deine Untersuchung war Okay,also mach dir nicht schon wieder Gedanken,Auch Herzstiche haben viele Ursachen auch Harmlose.Kann auch bei Stress entstehen und du machst dir Stress.Auch von den Nerven.Nimm mal eine Zeitlang Johanniskraut oder Baldrian.Wenn du aber weier so eine Angst hast,geh Montag zum Arzt.Alles Gute

Kommentar von vollimleben,

Stiche in der Gegend des Herzens sind den meisten Menschen bekannt. Nicht jeder Schmerz bedeutet gleich eine ernste Herzerkrankung. Bei akut auftretenden Herzbeschwerden wird der behandelnde Arzt zuerst systematisch alle gefährlichen Herzerkrankungen ausschließen.

Das Herz liegt unter dem Brustkorb und ist daher von außen nicht ertastbar. Lediglich die Schläge lassen sich lokalisieren, besonders wenn das Herz schnell schlägt. Kommt es zu Stichen im Bereich des Herzens, deutet dies nicht zwangsläufig auf eine Herzkrankheit hin. Ein häufiger Grund für diese Stiche liegt in winzigen Nerven, die sich zwischen den Rippen befinden. Durch falsche Bewegungen oder Druck von Außen können sich diese Nerven kurzzeitig einklemmen und lösen einen Stich aus. Für einen medizinisch unerfahrenen Menschen fühlen sich diese Stiche an, als kämen sie vom Herzen. Eine Faustregel besagt, dass Herzschmerzen niemals durch Druck auslösbar sind.

Eine weitere Ursache für Stiche im Herzen könnte eine Angststörung sein. Patienten mit Panikattacken neigen dazu, während eines Panikanfalls falsch zu atmen. Durch eine hektische Atmung kann es zu Stichen im Bereich des Herzens kommen. Auch eine so genannte Herzphobie ist als Ursache für die Stiche denkbar. Hier ist es die Psyche, die der Auslöser der Stiche ist. Der Betroffene verbringt mitunter mehrere Stunden täglich, sich in Gedanken mit dem Herzen und möglichen Krankheiten zu beschäftigen. Es ist tatsächlich möglich, dass solche Stiche im Herzen durch diese permanente Beschäftigung ausgelöst werden.

Angstpatienten lernen in einer Verhaltenstherapie mit ihren Ängsten umzugehen. Die richtige Atmung kann oft dabei helfen, während eines Panikanfalls keine Schmerzen in der Herzgegend zu bekommen.

Wird ein Nerv zwischen den Rippen eingeklemmt, sollte der Patient zunächst eine Ruheposition einnehmen. Kommt es häufiger zu solchen Situationen, ist der Besuch eines Chiropraktikers oft hilfreich. Hier können auch die Brustwirbel untersucht werden, um eine mögliche Überbelastung dieser auszuschließen. Bei einigen Menschen kommt es zu Ausrenkungen eines Wirbels, was mit großen Schmerzen einher gehen kann. Oftmals ist ein Mangel an Bewegung schuld an solchen Beschwerden.

Quelle Apotheken Umschau

Kommentar von TheSurwave,

Danke für den Text !!! Ich habe nämlich öfters Panikattacken!

Antwort von klasch59,

Eine falsche Ernährungsweise und damit verbundene Blähungen können schon mal so ein Stechen verursachen. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass der Hauptanteil deiner Nahrung im Körper eine basische Wirkung hat. Tabellen welche Nahrungsmittel im Körper basisch verstoffwechselt werden findet man im Netz. Das Du dich nicht immer so voll isst, der Magen sollte nur zu Zweidrittel gefüllt sein und bis zur nächsten Mahlzeit ausreichend verdaut haben, damit nicht unverdaute Nahrung in den Darm entlassen wird. Bei den meisten Menschen ist es im Oberbauch sowieso schon sehr eng, denn sie haben eine Fettleber. Leider ist für die meisten Ärzte diese vergrößerte Leber schon normal. Vergrößerter Magen und Darmtrakt, vergrößerte Leber und Milz, drücken die Lungenspitzen ab und stellen das Herz in eine Schräglage und diese beiden Faktoren sind nicht wirklich gesund. Die ständige Übersäuerung schwächt das Herz/ Kreislaufsystem und das Entgiftungssystem zusätzlich ab, das führt zu einer schlechten Versorgung des Darms und damit zu einer schlechten Verdauung und zu Blähungen durch Vergärung der Nahrungsbrocken. Also wer schon Symptome hat oder sogar chronische Symptome sein eigen nennt, sollte sich schnellstens mit einer gesunden Ernährung befassen. Von Natur aus ist der Mensch Vegetarier und sollte so essen wie der Orang Utan, oder wenigstens annähernd so.
.
Angst ist die Politik der Pharmaindustrie, denn sie verhindert die Selbstheilung des Körpers. So schnell stirbt man nicht und eine Heilung ist oft ein wenig schmerzhaft. Wenn Du dein Herz prüfen lassen hast, konzentrier dich auf das gesunde in deinem Körper versorge es richtig und es wird den Rest heilen. .
Iss einfach mal weniger, dafür gesunder und trinke viel blankes Wasser 1 - 1,5 Liter nach dem aufstehen. Nach 40 Minuten kommt es mit Schadstoffen und Säuren wieder raus nun kannst Du schön Frühstücken. Also recht zeitig aufstehen und nur keine Hetze und Stress aufkommen lassen.
.
http://www.youtube.com/watch?v=CW3vVX1TD7w&feature=view_all&list=PLE98F7...

Antwort von IxSudexI,

ich weiss auch aus Erfahrung(angehende Krankenschwester), dass es vom nacken, Schulter, Rippen, nerven, rücken usw. kommen kann. Geh mal zum Orthopäden. Oder wenn du es wirklich wissen willst geh zum Kardiologen und lass eine Ultraschalluntersuchung machen.

Antwort von onnLy,

Aaaach das haben glaube ich richtig viele... Ich hab's auch ab und zu, hab auch immer gedacht ich hätte irgendeine Krankheit und hab voll Panik bekommen xD Aber ich hab mich dadrüber im Internet informiert, soviel ich weiß kann das durch Stress verursacht werden oder mit irgendwelchen Nerven im Rücken.. Nichts schlimmes !

Kommentar von TheSurwave,

War das auch so mit 14 Jahren?

Kommentar von onnLy,

Ja bin grade selber fast 16 und hab das schon seit gut 3 Jahren

Antwort von Domi1995,

dan geh lieber noch mal schnell zum arzt, ist nicht zu unterschätzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten