Frage von showtime111, 23

Steuerverschwendung warum immer zu hohe Summen?

Hallo,

Steuerverschwendung kennt jeder. Aber warum sind sie immer zu hoch?

Hier ein Paar Beispiele die in meinen Augen unrealistisch sind:

  • Friedhofs-App für 548.000 Euro
  • Sitzmöbel aus Eichenholz für 61.000 Euro
  • Kröpcke-Sonne für 370.000 Euro und jeden Monat 1000 Euro Unterhalt

Damit ihr versteht was die 3 genannten Beispiele sind einfach Kopieren und bei Google suchen. Ihr findet es sehr schnell.

Die Sachen sind an für sich nicht schnlecht aber warum so unrealistisch teuer?

Die Friedhofs-App für 548.000 Euro bekommt man auch mit nur 5.000 Euro auf die Beine.

Oder die Sitzmöbel aus Eichenholz für 61.000 Euro kann man auch für 3.000 Euro herstellen und mit viel Trinkgeld.

Und zuletzt die Kröpcke-Sonne für 370.000 Euro. Die große LED Lampe würde man auch für 10.000 € bauen können. Und weil es LED ist verbrauchen die auch wenig Strom da würde der Unterhalt nur 300 Euro kosten.

Warum sind die Preise so unrealistisch ? Kann es mir mal einer erklären?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 21

Natürlich werden leider viele öffentliche Mittel verschwendet. Aber auf der anderen Seite gibt es bestimmte Verfahren, wie Aufträge vergeben werden, weil das gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Lieferung von Sitzmöbeln muss, ebenso wie die Erstellung einer App ausgeschrieben werden. Würde das nicht geschehen, könnte die vergebende Behörde verklagt werden.

Da stellt sich dann eben die Frage, warum haben sich die Unternehmen, die Apps preiswerter liefern können, wie auch die Möbelproduzenten, nicht an der Ausschreibung beteiligt.

Die meisten Gelder werden durch Fehlplanungen verschwendet.

Antwort
von fernandoHuart, 23

weil die zur Verfügung stehen und genehmigt werden, für und durch Leute die zwar keine Ahnung haben, aber sorry für die Verschwörungstheorie, viel nah und ferne Verwandte haben.

Und manchmal geht es auch ungeheurlicher: Das Geld sit noch da aber es musst bis ein gewisse Datum verbraucht werden, sonst wird es nächste Jahr nicht zu Verfügung stehen.

Skandalös wenn es für Projekte benutzt wird, die Keinen braucht.

Antwort
von BrilleHN, 18

Dass was häufig wie eine Fehlplanung aussieht dürfte nicht selten das Ergebnis von Vetternwirtschaft sein - das Geld ist dann nicht weg, sondern nur in die Taschen eines eines Verwandten (der zufällig eine Baufirma hat) der Ratsmitglieder gewandert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community