Frage von zarterschmelz,

Steuersatz bei Versicherungen

Hallo, kann mir einer sagen, ob auf Versicherungen Steuern anfallen und ob man die bei der Umsatzsteuerjahresbilanz mit reinrechnen und abziehen darf? Krankenkasse, Renten-/Lebensversicherung, Haftpflicht (betriebliche und private), Berufsunfähigkeitsversicherung, Unfallversicherung, Rechtschutz.

Einen schönen Abend, und danke für die Hilfe!

Antwort von rudibee,

Die meisten Versicherungen enthalten 19% Versicherungssteuer, das ist aber keine Umsatzsteuer und kann deshalb nicht als Vorsteuer geltend gemacht werden. Dass das auch 19% sind, ist Zufall - bzw. vom Gesetzgeber zufällig so gewollt. Der Gesamtbetrag der betrieblich veranlassten Versicherungen (und nur die) gehören zu den Betriebsausgaben und schmälern den Gewinn. Fast alle in der Frage aufgeführten Versicherungen sind aber privater Natur.

Kommentar von EnnoBecker,

...also, wozu Kommentare lesen?

Antwort von EnnoBecker,

...also, die meisten Versicherungen enthalten einen Steuersatz, der stets so hoch ist wie der aktuelle Umsatzsteuersatz, im Moment also 19%.
.
Es handelt sich aber nicht um Umsatzsteuer, sondern um Versicherungsteuer. Umsatzsteuer ist in Versicherungen nicht enthalten.
.
Die Versicherungen haben bei der Umsatzsteuererklärung also nichts zu suchen.

Antwort von gausimausi,

Meinst Du jetzt was steuerlich abzugsfähig ist oder als einnahmen bei der Steuer angegeben werden muss?

Kommentar von zarterschmelz,

ich möchte meine aufwendungen für betriebliche versicherungen gegen die aus meiner einkommensteuererklärung erwachsene steuerschuld anrechnen lassen.

Kommentar von Candlejack,

tip unter freunden: betriebliche versicherungen sind absetzbar, privat sind haftpflichtanteil fürs auto sowie beruflicher anteil der rechtsschutz absetzbar. größerer tip: steuerberater, da keiner ausser steuerberatern verbindliche steuerauskünfte geben darf :-( standesrecht.

Kommentar von EnnoBecker,

...also, und das Leseverständnis schläft noch? Bitte einfach die Frage noch mal in Ruhe durchlesen.

Antwort von xxxkatze,

Wenn hier um die Umsatzsteuererklärung geht, stell die Frage deinem Steuerberater (das ist der Experte) hier muss getrennt werden nach Privat und Betrieb

Kommentar von EnnoBecker,

[ ] Du hast begriffen, worum es in diesem Forum geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community