Steuerrückzahlung mit Entlastungsbetrag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Durchrechnen von was? So ohne weitere Angaben kann ich deine Rechnung nicht nachvollziehen. Der Entlastungsbetrag wird von der Summe der Einkünfte abgezogen und nicht von der Steuer.

Kommentar von laklos
01.07.2016, 09:44

Die Differenz der zu zahlenden Steuern bei Steuerklasse 1 ohne Entlastungsbetrag und Steuerklasse 2 mit einem Kinderfreibetrag von 0.5. Wobei das Kind 100 % des Jahres bei mir gewohnt hat.

0

Ich bekam von meinem Arbeitgeber im Dezember noch etwas nachgezahlt wegen dem Entlastungsfreibetrag. Die gesetzlichen Änderungen kamen ja auch sehr spät raus. 

Mit der Verdiensthöhe hat das auf alle Fälle gar nichts zu tun. Bei der Steuererklärung/Erstattung bekommt du aber auf alle Fälle den vollen Entlastungsbetrag angerechnet, falls dies wirklich vom Arbeitgeber her noch nicht geschehen sein sollte. Denn dann hättet du ja zuviel Steuern bezahlt. Verloren ist definitiv nichts. 

Du bekommst diesen Betrag NICHT ausgezahlt. Um diesen Betrag verringert sich nur dein zuversteuerndes Einkommen. Mehr auch nicht.

Hast du nach der Steuerfestsetzung zu viel EK bezahlt, bekommst du das Zuviel rückerstattet. Nicht jedoch den Freibetrag.

Was möchtest Du wissen?